Viele Tiere suchen ein neues Zuhause. Helfe bitte mit und gib uns eine Chance!!!

Nicht immer bekomme ich mit, wenn ein Tier schon vermittelt ist. Bitte sei so fair und teile mir mit, wenn dein Tier ein neues Zuhause gefunden hat. Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich über die bei dem jeweiligen Tier angegebene Ansprechpartner. Viele weitere Tiere suchen ebenfalls ein neues Zuhause. Bitte beachte daher meine Linksammlung!
Letzte Komplettabfrage dieser Seite:
13.03.2011

Online seit: 10.08.2011   KÜ2/Z11-S1

Pedro

In Bingen bei Sigmaringen ist mir ein kleiner schmächtiger Kater zugelaufen - genauer gesagt ins Auto gesprungen. Er ist sehr zutraulich, verschmust, ein richtiger Clown, also einfach nur liebenswert. Laut Tierheim ist Pedro 5-6 Jahre alt und er wurde kastriert. Das Vermittlungsproblem ist leider weiterhin seine FIV-Infektion. Momentan hab ich nur die recht schlechten Bilder durch die Scheibe. Ich hoffe ich bekomme bald Nachschub. Die Tierheimleitung möchte eine Unterbringung im Umkreis von 100km um Sigmaringen, um seine Wohnsituation überwachen zu können.

Kontakt:
Tierheim Sigmaringen
72488 Sigmaringen
E-Mail: Tierheim.Sigmaringen@LRASIG.de
Carmen Mattes
Tel: 07571 3313

Online seit: 10.08.2011   KÜ2/Z10-S5

Pituso

PITUSO ist ein ca. 8-jähriger, sehr ruhiger und lieber, aber zu dicker Hauskater, der am liebsten immer um seinen Menschen herum ist. Er ist sehr häuslich und ist mit reiner Wohnungshaltung zufrieden. Weitere Katzen toleriert er, kann aber gut ohne sie leben. Pituso wurde vor einer Tierklinik ausgesetzt und von einem Polizisten übergeben, der ihn vor der Klinik sitzen sah. Pituso hat keine Vorderkrallen! Leider hat er auch zu hohe Zuckerwerte und bekommt derzeit ein Diabetisfutter. Man versucht, Pitusos Gewicht mittels einer Diät zu reduzieren um die Diabetes besser in Griff zu bekommen. Momentan muss er nicht gespritzt werden. Pituso ist natürlich kastriert und wurde negativ auf FIV und FeLV getestet. Bitte beachten Sie, dass dieser Kater noch in Spanien lebt. Er kann mit Flugpaten nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz reisen.

Kontakt:
Karen Hoffmann
Tel: 0034 616434585 (Spanien)
E-Mail: kahorib@yahoo.es
Web: www.animalssensesostre.org

Online seit: 09.08.2011   KÜ2/Z10-S2

Sebastian

Sebastian 14 Jhr. kastrierter geimpfter Kater sucht leider wegen Tod seines Frauchens neue Familie. Eigentlich gibt es zu Sebastian nicht viel zu sagen, er ist unkompliziert, super lieb, anhänglich, schmusig. Er benötigt keine Medikamente, ist für seine 14 Jahre super top fit. Liebt es um Haus und Hof zu streunern, wobei er sich nicht weit entfernt. Sebastian möchten wir nicht in eine Wohnungshaltung geben, da er sein ganzes Leben rein und raus durfte wie er mochte. Sebastian kennt Hunde, da die Familie mal einen Terrier hatte. Wir denken es muß halt einfach passen, sollte in der Familie ein Hund sein. Wir wünschen uns für Sebastian eine liebevolle Familie, die ihm noch ein paar schöne Jahre ermöglicht. Sebastian befindet sich im PLZ 67273 Weisenheim am Berg.

Kontakt:
Tana Carapina
Tierisch in Not e.V.
´Tel: 06353-989936
Handy: 0178-3360218
E-Mail tierischinnot@t-online.de

Online seit: 04.08.2011   KÜ2/Z10-S1

Balu & Bimba

Diese beiden 10 und 13 Wochen alten Katzekinder suchen ein liebevolles Zuhause, gern mit Freigang, entweder gemeinsam oder einzeln. Sie sind sehr gut mit Katzen verträglich, altersbedingt sehr neugierig und verspielt und werden ihren zukünftigen Besitzern viel Freude machen. Bimba ist die grau-getigerte Katze, Balu ist der weiß-grau-getigerte Kater. Sie sind stubenrein, abgabebereit und entwurmt. Vermittlung gegen Platzkontrolle, Abgabevertrag und eine Gebühr von 30 Euro. Besuch nach Absprache.

Kontakt:
Tel: 09726/905087
E-Mail: phandasia1@gmx.de

Online seit: 04.08.2011   KÜ2/Z9-S5

Minka

Eine bezaubernd hübsche Maine Coon Mixkatze sucht ein Zuhause bei verständnisvollen Menschen mit viel Geduld. Minkas Alter ist nicht bekannt, sie ist aber noch jünger. Minka ist kastriert und entwurmt und hat bisher vermutlich als Freigänger gelebt, ohne großen Kontakt zum Menschen. Hier sind also katzenerfahrene Leute gefragt, die ihr den nötigen Freiraum lassen und akzeptieren, dass sie den Schutz und die Versorgung durch uns Menschen braucht, aber nicht unsere Nähe, denn sie ist sehr scheu und kein Schmusetiger. Minka braucht ein Zuhause mit Freigang, vielleicht ändert sich ihr Verhalten noch, aber vielleicht bleibt sie auch immer so menschenscheu. Sie lässt sich anfassen, zeigt jedoch deutlich, dass sie lieber keinen Körperkontakt möchte. Vermittlung gegen Platzkontrolle, Abgabevertrag und eine Gebühr von 100 Euro. Besuch nach Absprache.

Kontakt:
Tel: 09726/905087
E-Mail: phandasia1@gmx.de

Online seit: 04.08.2011   KÜ2/Z9-S4

Kira

Black Beauty auf Heimatsuche Hallo, mein Name ist Kira und ich bin wirklich eine "Black Beauty". Ich bin eine eher zierliche bzw. kleine ca. 3-jährige Katzendame mit einem kleinen weißen Brustfleck und tollen grünen Augen. Natürlich bin ich kastriert und ich wurde auch einmal geimpft und entwurmt. Ich wünsche mir ein liebevolles Zuhause, gerne mit Freigang, da ich sehr neugierig und aufgeweckt bin. Mein Charakter ist hinreißend und ich bin sehr lieb, mache nichts kaputt und bin anschmiegsam. Ich bin wirklich eine ganz Liebe und würde mich freuen, bald zu einer Familie, ruhigen Senioren oder einem Haushalt mit anderen Tieren ziehen zu können - ich bin sehr verträglich. Bis bald, Kira Vermittlung gegen Platzkontrolle, Abgabevertrag und eine Gebühr von 100 Euro. Besuch nach Absprache.

Kontakt:
Tel: 09726/905087
E-Mail: phandasia1@gmx.de

Online seit: 04.08.2011   KÜ2/Z9-S3

Leonardo

Reinrassiger Perserkater sucht liebevolles Zuhause Ein bildschöner Perserkater (Colourpoint) im Alter von 13 Jahren sucht noch einmal ein neues Zuhause. Er ist kastriert, geimpft und entwurmt und kennt das Zusammenleben mit Hund und Katze. Er wünscht sich einen ruhigeren Haushalt, gern bei Senioren, die viel Zeit für ihn haben, da er verschmust ist und gerne auf dem Schoss schläft. Er ist sehr unkompliziert, dankbar und lieb. Gerne auch als reine Wohnungskatze, gegen gelegentlichen Freigang hat er jedoch nichts, braucht ihn aber nicht unbedingt. Ihm fehlen schon ein paar Zähne, er ist jedoch gesund und fit und gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Da ihn seine ehemaligen Besitzer völlig verfilzen haben lassen, musst er in Narkose geschoren werden, dabei wurden auch gleiche seine Zähne saniert und gereinigt. Wer lässt sich von seinen blauen Augen verzaubern und schenkt ihm ein liebevolles Zuhause für den Rest seines Lebens? Abgabe nur in verantwortungsbewusste Hände, Vermittlung deutschlandweit. Vermittlung gegen Platzkontrolle, Abgabevertrag und eine Gebühr von 80 Euro. Besuch nach Absprache.

Kontakt:
Tel: 09726/905087
E-Mail: phandasia1@gmx.de

Online seit: 04.08.2011   KÜ2/Z9-S2

Luna

Katze Luna wurde Anfang Juli 2011 verletzt aufgefunden und in die Tierklinik Viersen gebracht, wo man ihr ein Hinterbein amputieren mußte. Die Fäden sind gezogen, alles ist sehr gut verheilt. Sie ist sehr lieb und verschmust, kommt sicher auch mit andern Katzen klar, auf unsere Hunde reagiert sie relaxt. Sie ist sicher noch recht jung, ca. 1 Jahr, wird demnächst geimpft. Für sie suchen wir ein Zuhause mit Balkon oder katzensicherem Garten. Wer gibt ihr ein schönes Zuhause? Nähere Infos unter

Kontakt:
E-Mail: marion@catdoghelp.de
E-Mail: SONIA22@gmx.net
Tel: 02838/910232

Online seit: 04.08.2011   KÜ2/Z9-S1

Mamie

OKH-Mix-Kätzin Mamie, *2006, blau-weiss-creme Mami(j)e wurde im Sept. 2009 aus der Tötung gerettet und wartet seit dieser Zeit im TH PAD in Malaga. Sie hat sich im Umgang mit anderen Katzen als sehr sozial gezeigt Trotz ihres hübschen Pelzmäntelchens wird sie wahrscheinlich den 3ten feuchten Winter im PAD durchstehen müssen? Und das nur, weil sie keine "Sofortkuschelkatze" sein wird. Mamie ist kein Wildling, hat aber Angst vor Menschen und versucht sich zu entziehen, man kann sie kurz anfassen, aber doll findet sie das (noch ) nicht. Im chronisch überfüllten PAD ist trotz aller liebevollen Pflege einfach keine Zeit, um dieser Katzenelfe das Vertrauen in die Menschheit wieder zu geben. Mamie braucht ein ruhiges Zuhause bei Menschen mit Katzenverstand und sozialen Mitkatzen, die ihr die Chance auf ein lebenswertes Katzenleben außerhalb eines engen Innengeheges geben...... Wer fühlt sich dieser Aufgabe gewachsen - es lohnt sich sicher Vermittlungsstatus: Kastriert, gechipt, grundimunisiert (Seuche, Schnupfen, Leukose, Tollwut), gestestet (FIV und FeliV), Vermittlung als Wohnungskatze, aber Freigang nach längerer Eingewöhnungszeit möglich, wenn das Umfeld es erlaubt

Kontakt:
Web: www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de
Nicole Torlop
E-MAil: webmaster@katzenhilfe-samtpfoetchen.de
Handy: 0163-1527354 ab 18 Uhr
IDNr. von Mamie: 229
Schutzgebühr 120,- Euro

Online seit: 26.07.2011   KÜ2/Z8-S5

Lilly

weiblich 13 Jahre alt. Sie ist leider zu dick und liegt nur auf ihrem Platz. Ihr würde eine Terrasse oder ein gesicherter Balkon, gerne bei älteren Menschen genügen. Lilly bekommt auf Grund eines Blasenproblems Spezialfutter. Die Kosten hierfür würde der Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. übernehmen. Alle Tiere sind kastriert. Sie müssen NICHT zusammen vermittelt werden! Diese Katzen verlieren ihr Zuhause, weil auch ihre Besitzerin die Wohnung verliert! Krümel und Fritzi sollten als Freigänger vermittelt werden. Wer kann diesen Tieren ein schönes Zuhause geben?

Kontakt:
Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.
Tel: 02331/406661
E-Mail: info@tierschutzverein-hagen.de

Online seit: 26.07.2011   KÜ2/Z8-S4

Fritzi

männlich ca. 9 Jahre alt, sehr schüchtern am Anfang und schmust nur wenn er es möchte, aber dann sehr gerne. Alle Tiere sind kastriert. Sie müssen NICHT zusammen vermittelt werden! Diese Katzen verlieren ihr Zuhause, weil auch ihre Besitzerin die Wohnung verliert! Krümel und Fritzi sollten als Freigänger vermittelt werden. Wer kann diesen Tieren ein schönes Zuhause geben?

Kontakt:
Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.
Tel: 02331/406661
E-Mail: info@tierschutzverein-hagen.de

Online seit: 26.07.2011   KÜ2/Z8-S3

Krümel

weiblich ca. 13Jahre alt und sehr verschmust. Sie sollte alleine oder zu einem ruhigen Kater vermittelt werden, da sie anderen Tieren gegenüber eher ängstlich ist. Alle Tiere sind kastriert. Sie müssen NICHT zusammen vermittelt werden!

Kontakt:
Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.
Tel: 02331/406661
E-Mail: info@tierschutzverein-hagen.de

Online seit: 26.07.2011   KÜ2/Z8-S2

Mami

Blinde wunderschöne Schmusebacke sucht Sofaplatz Die liebe `Mami` sucht ein Zuhause. Gerne auch mit einem ihrer Babies(sie bekommt 2 in den nächsten Tagen) Sie schmust für ihr Leben gerne Die arme Maus ist blind aber erst 9 Jahre alt. Sie ist sehr lieb und streicheln ist für sie das größte. Sie ist ein richtiger Kampfschmuser. Wer gibt ihr ein Plätzen? Sie ist so genügam!

Kontakt:
Corina Huttner
E-Mail: corina@gmx.tm
Tel: 07161-8084735
Handy: 0163-3237000

Online seit: 26.07.2011   KÜ2/Z8-S1

Sibel

Sibel (geb. ca. 2009) wurde vermutlich ausgesetzt und stand unter Schock, als man sie Ende März fand. Auch ihr Pflegezustand war nicht besonders gut. Inzwischen ist Sibel kastriert, geimpft, gechipt, tätowiert und hat sich gut erholt. Sie ist sehr menschenbezogen, sensibel und freut sich über Aufmerksamkeit, was Sibel einem dann auch maunzend mitteilt. Vor den zwei anderen Katzen auf der Pflegestelle hat sie noch etwas Angst, nach und nach nähern sie sich jedoch an. In ihrem neuen Zuhause sollte Sibel die Möglichkeit zum Freigang in einer möglichst ruhigen, sicheren Wohnlage bekommen. Die Vermittlung sollte möglichst in Duisburg und Umgebung erfolgen, da ich mir das neue Zuhause anschauen möchte. Bitte rufen Sie bei Interesse

Kontakt:
Tel: 0203 - 3951016
Handy: 0176 - 22284017
E-Mail: fuhrmann.tiere@gmx.de

Online seit: 21.07.2011   KÜ2/Z7-S5

Mina

Für Mina suchen wir jetzt auf Hochtouren ein liebevolles Zuhause, die Pflegestelle in Spanien hat sie einfach ins Tierheim abgeschoben. Mina ist völlig verwirrt und ängstlich. Wenn sie ein schönes Zuhause findet, kann sie im Juli noch nach Deutschland reisen. Mina, geb.ca. 2003 ist im wahrsten Sinne des Wortes eine arme Maus. Sie hat bestimmt schon viel gesehen und viel Leid in ihrem Leben erfahren müssen. Sie wurde als süßes kleines Kitten auf der Straße gefunden (wird vermutet) und danach hatte sie unzählige Zuhause, niemand interessierte sich für ihren lieben, sanften Charakter. Immer wurde ihre Versorgung zu anstrengend. Jetzt ist sie eine "ältere" Katzendame und kein Mensch will sie mehr. So wurde sie ins Tierheim abgeschoben. Sie mag Kinder, versteht sich mit Katzen, aber sie braucht sie nicht unbedingt. Für Mina wünschen wir uns ein sehr liebevolles ruhige Zuhause, in dem sie endlich für immer bleiben darf und endlich die Zuneigung erhält, die sie so sehr verdient. Wollen Sie Mina zeigen, dass auch wir Menschen treu sein können? Sie wird nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt. Mina wird geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und auf FIV/Leukose getestet nach Deutschland reisen.

Kontakt:
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9304113
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 21.07.2011   KÜ2/Z7-S1

Nikita

*Glückskatze Nikita sucht dringend ein neues Zuhause* Durch einen Todesfall hat Nikita ihr altes Heim verloren. Momentan ist sie bei einem Tierschutzverein untergebracht, da sie sich aber mit den vorhandenen Katzen nicht verstanden hat, muss sie nun in einem Käfig leben. Damit das nicht zum Dauerzustand wird, sucht sie schnellstmöglich ein gutes neues Zuhause. Nikita ist eine hübsche, dreifarbige "Glückskatze", weiblich, kastriert, ca. acht Jahre alt, geimpft, entwurmt und gesund. Sie wurde gründlich vom Tierarzt durchgecheckt, inklusive Blutbild und Zahnsteinentfernung. Bisher hat sie als Einzelkatze in reiner Wohnungshaltung gelebt. Mit anderen Katzen kann sie leider nicht so viel anfangen, gegen Freigang hätte sie aber sicher nichts einzuwenden. Nikita ist sehr verschmust, menschenbezogen und anhänglich, außerdem natürlich stubenrein. Allerdings hat sie - katzentypisch - manchmal auch ihren eigenen Kopf ... Über ein liebevolles Zuhause, in dem sie die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient hat, würde sie sich sehr freuen. Nikita wird gegen Schutzvertrag und -gebühr nach Vorkontrolle deutschlandweit vermittelt. Momentan befindet sie sich in Niedersachsen. ich kenne die Katze gut und kann auch gerne detailliertere Auskünfte zu ihr geben. Ihr Gesuch darf gerne weiterverteilt werden.

Kontakt:
E-Mail: cheins@gmx.net

Online seit: 21.07.2011   KÜ2/Z6-S5

Abbu

Dieser wunderschöne Halblanghaarkater heisst Abbu und ist 5 Jahre alt. Abbu hatte als kleines Baby eine schlimme Augenentzündung und so mussten ihm beide Augen entfernt werden. Der Kater hat sich aber prima damit abgefunden und ist
sogar in der Lage Fliegen zu fangen:-)) Leider musste Abbu sein bisheriges Zuhause verlassen, da man keine Zeit mehr für ihn hatte. Er lebt nun bei seiner früheren Pflegemama und fühlt sich dort aber nicht richtig wohl, denn Abbu braucht dringend einen Einzelplatz, wo man sehr viel Zeit für ihn hat. Der liebe Kater möchte am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden und auf dem Schoß liegen. Hunde und Katzen, mit denen er im Moment zusammen leben muss, stressen ihn sehr und er braucht deshalb möglichst bald eine liebevolle Einzelstelle. Wer hilft dem armen blinden Kater?

Kontakt:
Petra Restemeyer
Handy: 01732843912
Irene Mertin
Tel: 05942-988704 ab 18 Uhr
E-Mail: i.g.mertin@t-online.de

Online seit: 14.07.2011   KÜ2/Z6-S4

Taison

3 Jahre alt,leider leukose-positiv Taison,leider leukose-positiv getestet, 2 Jahre alt (Stand 07.10) Taison kam im Februar 2010 zusammen mit Louisa (schon vermittelt) ins Tierheim. Er ist eine Abgabekatze,war zu dem Zeitpunkt auch noch nicht kastriert.Es ist nicht unwahrscheinlich das diese beiden Katzen deswegen abgegeben wurden. Während Louisa negativ getestet wurde und schon vermittelt wurde ging es Taison eine Weile lang sehr schlecht. Er hatte sehr schlimmen Schnupfen und es stand nicht gut um ihn. Mittlerweile ist dieser ausgeheilt,er hat eine sehr gute Konstitution sodaß wir ihn nun auch kastrieren lasssen konnten. Auch dieses hat er sehr gut überstanden. Es sieht so aus,als wenn er zwar Ausscheider der Viren ist aber nicht unbedingt in nächster Zeit daran sterben wird,denn er hat sich von allem sehr gut erholt.Leider muß er jedoch aufgrund des pos. Tests im Leukose-haus untergebracht werden,was leider sehr oft dazu führt,daß diese Tiere abbauen. Wir wünschen uns sehr schnell ein zuhause für ihn zu finden,damit er noch lange bleiben kann. Er sollte jedoch nur zu geimpften Tieren ziehen oder aber zu anderen leukose-positiven Tieren. Vom Character her ist Taison eher der ruhige Typ,sehr menschenbezogen und verschmust.Er könnte auch als Einzelkatze vermittelt werden Update Juni 2011 Taison hat leider immer noch kein Zuhause gefunden.

Kontakt:
E-Mail: katzenhilfe.ohne.grenzen@googlemail.com
Petra Berlin

Online seit: 14.07.2011   KÜ2/Z6-S3

Noa

Siam-Mix Dame, 2 Jahre alt Noa wurde vor 1,5 Jahren auf der Straße gefunden und unsere Chantal nahm sie mit in ihre private Pflegestelle. 1 Jahr mußte Noa warten bis sie jemand entdeckte und dann stellte sich zu allem Unglück heraus,daß sie FIV-positiv ist. Sie hat keinerlei Krankheitsanzeichen. Noa lebt immer noch in der PS und kommt dort mit allen Katzen sehr gut aus. Sie ist eine sehr liebe Dame,die sich nie streitet. Aufgrund ihres positiven Testes sollte Noa zu einer anderen positiven Katze dazu oder als Einzelkatze. Wobei aber zu sagen ist,daß Einzelhaltung für Noa nicht so schön wäre.

Kontakt:
E-Mail: katzenhilfe.ohne.grenzen@googlemail.com
Petra Berlin

Online seit: 14.07.2011   KÜ2/Z6-S2

Pantera

Wir suchen ein riesengroßes Herz für unseren Pantera. Pantera wurde zusammen mit seinem Freund Tigre in der Tötung abgegeben. Der arme Kerl leidet unglaublich und infolge des Stresses den er im Tierheim hat hat er an seinen Hinterbeinen das Fell verloren. Er leckt sich dies ab:-((( Pantera ist am 1.2.2006 geboren und zu seinem Unglück ist er auch noch schwarz,was seine Vermittlungschancen in Spanien und leider auch in Deutschland nicht gerade erhöht. Finden wir vielleicht auf diesem Weg ein neues Zuhause für ihn,bevor er endgültig aufgibt?? Gerne zusammen mit Tigre,das ist aber keine Bedingung Update Pantera wohnt nun in einer Pflegestelle in NRW und fühlt sich dort schon viel wohler. Er ist ein wunderschöner großer schwarzer Kater,sein einziger kleiner Fehler ist seine Behinderung am Beinchen. Das Beinchen ist mittlerweile geröntgt und untersucht worden und es hat sich leider herausgestellt,daß man daran nichts machen kann. Man nennt das plantarer Gang d.h. er setzt den Fuß nicht auf dem Ballen sondern auf dem ganzen Gelenk auf. Er hat damit aber keinerlei Probleme,springt genauso hoch wie andere Katzen,wenn man nicht genau hinschaut sieht man die Behinderung nicht mal deutlich.ER rennt in der PS mit den anderen Katzen um die Wette,auch Treppen sind kein Problem für ihn Hier in der Pflegestelle hat er nun auch aufgehört sein Fell ständig zu putzen,es wächst schon sehr gut nach.

Kontakt:
E-Mail: katzenhilfe.ohne.grenzen@googlemail.com
Petra Berlin

Online seit: 12.07.2011   KÜ2/Z6-S1

Woppy

Woppy wurde als Welpe als Zweitkatze zu einer Katze vermittelt die ebenfalls Ataxie hat. Woppy ist jetzt ca. 3 Jahre alt und kastriert (angeblich auch geimpft, aber die Besitzer finden aktuell den Impfpass nicht). Woppy reagierte auf den menschenlichen Familienzuwachs mit Unsauberkeit. Auf der Pflegestelle benutzt sie das Klo. Sie ist also Katzengesellschaft gewohnt (die ehemaligen Besitzer hatten auch mal einen Urlaubskater, mit dem hat sie sich auch verstanden). Sie frisst selbstständig und geht auch normal aufs Klo. Sie hat sozusagen nur leichte Ataxie. Sie schwankt beim Laufen, vor allen Dingen, wenn sie schnell sein möchte. Sie kommt auch auf niedrige Sitzgelegenheiten, wie Stuhl oder Sofa. Sie sucht ein passendes Zuhause, als Zweit/oder Mehrfachkatze in Wohnungshaltung mit gesicherten Balkon. Aktuell wohnt sie in Würzburg. Am Anfang ist sie bei Fremden etwas ängstlich, aber das legt sich. Sie sucht Endplatz - Angebote bitte an

Kontakt:
Tel: 0931/666 80 86
E-Mail: doris_leuckert@web.de

Online seit: 07.07.2011   KÜ2/Z5-S3

Frodo & Bilbo

FRODO und BILBO sind zwei 9 Jahre alte rotgestromte Tigerkater. Es sind keine Brüder, sie wurden damals jedoch gemeinsam angeschafft. Es handelt sich um sehr gut gepflegte und gesunde ältere Kater, die leider ihr Zuhause verloren haben, da der Sohn der Besitzerin ein starkes Asthma entwickelt hat und der Hausarzt zur Abgabe der beiden Kater riet. Dies geschah unter Tränen, und die Besitzerin ruft uns nach wie vor an um sich nach dem Befinden der beiden zu erkundigen. Ihr jetziger Aufenthaltsort ist eine unserer Pflegestellen im Raum Barcelona. Hier erweist sich Bilbo als sehr zutraulich, umgänglich und zutraulich, doch Frodo ist seit seiner Ankunft ängstlich. Es wäre schön, wenn die beiden zusammen ihr Zuhause finden könnten, vor allem Frodo zuliebe. Beide sind kastriert, geimpft, entwurmt und negativ auf FIV und FeLV getestet. In Spanien haben sie leider aufgrund ihres Alters keine Chancen.

Kontakt:
Karen Hoffmann
Tel: (Spanien): 0034 616434585
E-Mail: kahorib@yahoo.es
Web: www.animalssensesostre.org

Online seit: 27.06.2011   KÜ2/Z3-S5

Floh

Unser hübscher Froilan, nun liebevoll Floh genannt, sucht dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle. Er ist geschätzte 10 Jahre alt. Er wurde sehr krank aus der Tötungsstation gerettet und dem Tierarzt vorgestellt. Sein Mäulchen war voller Wunden, dank der Behandlung des Tierarztes hat er sich erholt. Leider wurde er FIV-positiv getestet. In Spanien zeigte er sich sehr lieb im Umgang mit anderen Katzen. Dort war er sehr verträglich, nie böse oder aggressiv. Froilan hatte ein ganz tolles Zuhause bei einer verantwortungsvollen Besitzerin gefunden. Leider änderte sich sein Verhalten anderen Katzen gegenüber im neuen Zuhause dramatisch. Froilan will anscheinend die Zuwendung nicht teilen. Er hat die Katzen seiner Besitzerin regelrecht attackiert. Dem Menschen gegenüber ist er total zutraulich und verschmust. Er wird als Schmusebacke und Knutschkugel beschrieben. Leider verbaut er sich sein Traumzuhause selber durch sein Verhalten den anderen Katzen gegenüber. Momentan muss er in einem Zimmer separiert leben, da es anders überhaupt nicht geht. Dadurch kann sein neues Frauchen ihm leider nicht die Aufmerksamkeit geben, die er benötigt und nach der er sich sehnt. Froilan ist ein dankbarer Kater, der sehr verschmust und lieb ist und unter der jetzigen Situation sehr leidet. Für den Süßen suchen wir nun ein Zuhause in Einzelhaltung, da er die Aufmerksamkeit mit anderen Katzen absolut nicht teilen will. In Deutschland ist bereits ein Blutbild gemacht worden, die Ergebnisse waren in Ordnung. Ihm sind auch die meisten Zähne entfernt worden, da diese eine Entzündung verursacht und ihm Schmerzen bereitet haben. Für Froilan können wir uns auch eine Dauerpflegestelle vorstellen. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie Interesse haben.

Kontakt:
E-Mail: info@sieben-katzenleben.de
Tel: 06438 - 835521

Online seit: 27.06.2011   KÜ2/Z3-S4

Vishnu

Vishnú ist ein sechs Jahre (Stand Oktober 2010) alter, ziemlich großer Siamkater mit wunderschönen blauen Augen. Der arme Kerl ist in der Perrera in Cáceres (Extremadura) gelandet, da der Ehemann seines Frauchens extrem gewaltig ist und im Alkoholrausch versucht hat seine Frau zu töten. Da auch für den wunderschönen Kater Lebensgefahr besteht ist er nun bei Isabel untergekommen. Leider muss er ganz alleine im kleinen Büro der Station leben, da er mit anderen Katzen nicht verträglich ist. Zu Menschen ist Vishnú ganz zauberhaft und würde sich am Liebsten stundenlang kraulen lassen. Der stattliche Kater ist bereits kastriert und könnte schon bald geimpft, gechipt, auf die verschiedenen Katzenerkrankungen getestet und mit EU-Ausweis, die Reise in sein neues Leben antreten. Wenn Sie unserem reizenden Vishnú ein Zuhause schenken möchten, dann setzten Sie sich bitte mit seiner Ansprechpartnerin in Verbindung und lassen sich von ihr alle Fragen rund um die Adoption beantworten.

Kontakt:
Ute Hübner
Tel: 0761 - 47 56 02
Handy: 0173 - 4679026
E-Mail: ute.h@tsv-europa.com
Web: www.tierschutzverein-europa.de

Online seit: 27.06.2011   KÜ2/Z3-S3

Mäuschen

Nette 3 jährige getiegerte Hauskatze abzugeben "Mäuschen" is eine liebe nette Katze die erst ein wenig schüchtern is ...sobald sie aber Vertrauen aufgebaut hat is sie eine anhängliche verspielte und verschmuste Prinzessin die gerne im Mittelpunkt steht.
Sicherlich würde Mäuschen sich über einen vorhandenen Spielkameraden sehr freuen... Freigang kennt sie nicht und sie sollte auch eine reine Wohnungskatze bleiben da sie die Strasse nicht kennt. Da sie aus einem sehr lauten und unregelmässigen Haushalt kommt denke ich das Mäuschen sich in einem eher ruhigeren Zuhause wohler fühlen würde. Kinder sind keine Probleme Hunde kennt sie leider nicht. Die Katze is Stubenrein und geht nich an Tapeten wenn eine Kratzmöglichkeit vorhanden ist. Mäuschen is gesund und wird nach einem Vorbesuch kastriert gechipt geimpft und entwurmt nur gegen eine Schutzgebühr und einen Schutzvertrag vermittelt. Zur Zeit wohnt Mäuschen noch in Bochum und kann dort auch gerne Besucht werden :)

Kontakt:
E-Mail: fuernotfelle@gmx.net

Online seit: 24.06.2011   KÜ2/Z2-S5

Charlie

EKH, geb. ca. 2004, kastriert, geimpft, entwurmt Der stattliche schwarze Kater Charlie wurde aufgrund aggressiven Verhaltens gegenüber dem Kind in der Familie im Tierheim abgegeben. Er lebte dort bislang nur in der Wohnung und kannte keinen Freigang. Im Tierheim sollte er täglichen Freilauf bekommen - an seinem Verhalten änderte sich leider nicht viel. Charlie stellt sich in den Weg, springt seine Menschen von hinten am Bein an und klammert an den Oberschenkeln. Auch ein Biss ist ab und zu dabei zu spüren. Andere Katzen drängt er in die Ecke und verprügelt sie. Deshalb bewohnt er nun ein Einzelzimmer und sehnt sich so sehr nach einem Menschen, der mit seinem Verhalten umgehen kann und sich nicht daran stört, mit ihm gemeinsam daran arbeiten und ihm eine Chance auf ein schönes Katzenleben ermöglichen möchte. Wir wünschen uns so sehr, dass Charlie die Möglichkeit bekommt, seinen eigentlich wunderbaren Charakter trotz seiner Eigenheiten zeigen zu können und ein tolles Plätzchen mit Freilaufmöglichkeit bekommt.

Kontakt:
Carina Kölle
Tierheim Bamberg
E-Mail: carina-koelle@gmx.de
Tel: 0951 / 62492
Web: http://www.tierheim-bamberg.de/

Online seit: 22.06.2011   KÜ2/Z2-S1

Blanco

ca. geb. 2006, wuchs in einer Katzenkolonie auf, aber im Gegensatz zu den anderen Katzen, freute er sich immer, wenn die Menschen zum Füttern kamen. Die anderen Katzen freuten sich wegen dem Futter, aber er wollte mehr, Liebe und Aufmerksamkeit. Er war immer sehr freundlich zu allen, sowohl zu den anderen Katzen, wie auch zu den Menschen. Eines Tages aber stellten die Leute, die diese Katzenkolonie füttern, fest, dass Blanco ganz anders wurde, er zog sich zurück, sein Fell wurde struppig und er wurde sehr dünn. Eines Tages konnten sie ihn greifen und sahen, dass sein Auge fürchterlich aussah.
Was muss der arme Kerl für Schmerzen ausgestanden haben, wir wollen lieber nicht dran denken. Die Helfer brachten ihn zum Arzt, leider konnte das Auge nicht mehr gerettet werden, ein Dorn war eingedrungen. Also wurde das Auge entfernt. Er wurde gesund gepflegt und sollte wieder in der Kolonie leben. Aber das gefiel ihm nicht mehr. Er wollte Menschen um sich haben, also brachte man ihn zu uns. Hier stellten wir fest, dass er Schwierigkeiten beim Fressen hatte, die Zähne wurden nachgeguckt und er hatte eine Zahnfleischentzündung. Ihm wurden, nachdem die Medikamente nicht halfen, die Zähne gezogen. Jetzt geht es ihm gut und sobald er uns sieht, kommt er angelaufen und bettelt um Liebe. Wir hoffen, dass Blanco eine Chance auf ein eigenes Zuhause erhält, er wird es mit seiner ganzen Liebe danken.
Blanco wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt. Er wird geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf FIV und Leukose getestet nach Deutschland reisen. Wenn Sie diesem tollen Kerl, der schon soviel erleben mußte, ein liebevolles Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bei uns.

Kontakt:
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9304113
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 21.06.2011   KÜ1/Z13-S3

Boogaloo

Boogaloo hatte, als wir sie fanden, ein riesiges Loch an der linken Seite ihres Mauls. Wir hätten nie gedacht, dass dieses ohne Hauttransplantation jemals heilen wird. Ein Wunder ist geschehen, es fehlt nur wenig Haut, was optisch auf den ersten Blick allerdings nicht auffällt. Boogaloo ist nicht beeinträchtig, sie kann schmerzfrei fressen und sich putzen. Sie ist eine grazile Katze, geht von der Figur her in Richtung Siam. Ihr Alter wird auf 3-4 Jahre geschätzt, sie ist sehr menschenbezogen und verschmust. Das Schicksal meint es allerdings nicht gut mit ihr, sie ist sowohl positiv auf Katzenaids als auch auf Leukose getestet! Boogaloo wartet seit etlichen Monaten in ihrer Pflegestelle auf Fuerteventura auf ihre Menschen. Sie hat miterlebt, wie Artgenossen gestorben sind und wie andere Artgenossen vermittelt wurden. Doch für sie hat sich bisher kein Mensch interessiert. Tagein und tagaus hofft sie, dass sich eines Tages auch für sie die Tür öffnet und sich ihr jemand annimmt. Sie hat es so sehr verdient, endlich ein schönes Plätzchen in Deutschland zu finden. Aufgrund ihrer Erkrankung kann Boogaloo nur in Einzelhaltung zu Menschen mit viel Zeit vermittelt werden. Oder aber es findet sich ein zuhause, wo ebenfalls positiv getestete Tiere leben. Wir würden uns sehr freuen, wenn sie endlich eine Chance bekäme.

Kontakt:
E-Mail: info@animal-project.de

Online seit: 14.06.2011   KÜ1/Z13-S1

Aaron

Leider sind Aarons Gefährtinnen alle ausgezogen und er sitzt nun allein im Katzenzimmer und maunzt vor Einsamkeit. Er ist so anhänglich, folgt seinen Menschen auf Schritt und Tritt. Wir suchen superdringend ein Heim für Aaron, da wir Angst haben, dass er sich vor Langeweile noch zu Tode futtert. Man sieht ihm einfach an, dass er leidet! Aaron ist ein gestandener Kater, der auf einem Bauernhof ausgesetzt wurde. Leider wurden alle Katzen dort nicht versorgt, so dass auch sein Nachwuchs fast immer verhungerte, nur zwei seiner Kinderchen konnten wir retten. Mager vor Hunger und voller Flöhe, tappte der zutrauliche, ca. zweijährige Kater in unsere Falle, ließ sich durch nichts erschüttern und fraß das Futter bis auf den letzten Krümel. Er ist ein superlieber Schmuser, sehr sozial und verträglich, kennt Hunde, Kinder, andere Katzen. Der Tierarzt vermutet, dass Perser oder BKH in ihm steckt, da er einen ausgeprägten Stopp an der Nase aufweist. Kater Aaron braucht aber zum glücklich Sein Freigang. Er darf auch als Einzel- oder Zweitkatze ausziehen, er ist mit Mädchen sehr verträglich. Aaron ist FIV/FIP/Leukose negativ getestet, mehrfach entwurmt, kastriert, tätowiert und geimpft. Da der Kater Freigang benötigt, leidet er bei uns natürlich sehr und sollte so schnell wie möglich ausziehen dürfen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Pflegestelle Die Pflegestelle befindet sich in 33034 Brakel.

Kontakt:
Tel: (0 56 48) 22 50 05
Handy: (01 74) 6 25 88 22
E-Mail: Anuby67@aol.com

Online seit: 14.06.2011   KÜ1/Z12-S4

Bärchen

Bärchen ist ein echter Notfall. Er kam vor einigen Wochen sehr krank zu uns ins Tierheim, nachdem er an einer Futterstelle zugelaufen war. Bärchen ist ein stattlicher verschmuster Kater, der es sicher nicht immer leicht im Leben hatte. Leider ist er FIV- positiv und auch nicht unbedingt sehr verträglich mit Artgenossen, weshalb er dringend ein neues Zuhause ohne andere Katzen sucht. Bärchens Alter ist schlecht zu schätzen, dürfte sich aber auf jeden Fall im zweistelligen Bereich bewegen. Es wäre wirklich schön, wenn Bärchen auf seine alten Tage noch mal erfahren dürfte, was es heißt geliebt zu werden.

Kontakt:
Tierheim Hagen
Tel: 02331/2 54 54
Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.
Tel: 02331/406661
E-Mail: info@tierschutzverein-hagen.de

Online seit: 12.05.2011   KÜ1/Z11-S3

Flabio

Geschlecht: männlich kastriert
Alter: ca. 2 Jahre
Charakter: sozial, versteht sich mit Katzen und Hunden
Krankheiten: braucht Spezialfutter (siehe Text), dann ist alles ok.
getestet: auf FIV und Leukose negativ
Aufenthalt: Spanien
Einreise: Mai 2011 oder alle 4-6 Wochen
Flabio, geb. Juli 2009, kam als sehr kleiner Kater in die Hände der Tierschützer. Man brachte ihn in eine Pflegestelle. Jetzt sollte man glauben, dass das Katerchen wirklich Glück hatte, aber das ist leider nicht so. Da Flabio sehr klein war, schloß er sich natürlich eng an seine Pflegeeltern an, wollte ihre Liebe und Geborgenheit. Leider kam es wie so oft, die Menschen handeln oft ohne zu überlegen, hier auch. Eines Tages hatten sie keine Lust mehr auf Flabio und er mußte in eine andere Pflegestelle umziehen, er verstand seine kleine Katerwelt nicht mehr, war sehr traurig. Jetzt fühlt er sich sehr wohl und es bricht uns das Herz, dass er auch hier ausziehen muss. Aber Flabio hat Nierensteine und benötigt Spezialfutter und dies ist in einer Pflegestelle mit 12 Katzen und Hunden schwer zu bewerkstelligen. Daher suchen wir für Flabio ein Zuhause, in dem er endgültig für immer bleiben darf, seine Menschen lieben darf, ohne verstoßen zu werden. Da er sehr sozial ist, sollte ein Spielpartner vorhanden sein. In der Pflegestelle hat er sich sehr mit dem Kind angefreundet. Möchten Sie Flabio zeigen, wie schön ein Katzenleben mit Sicherheit und Liebe ist? Dann melden Sie sich. Flabio reist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, auf FIV und Leukose getestet nach Deutschland. Seinen EU-Heimtierausweis wird er im Koffer haben.

Kontakt:
Dagmar Bauhof
Tel: 02273/9388405 (bitte auf AB sprechen)
E-Mail: D.Bauhof@gmx.de
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9304113
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 12.05.2011   KÜ1/Z11-S2

Selma

Leider haben wir schon wieder ein Notnäschen. Selma 8 Monate dreifarbig etwas zurückhaltend aber sehr schmusig und lieb. Die kleine hat leider Katzen Leukose FelV. Es ist noch nicht ausgebrochen nur bei einer Kontroll Blutabnahme herausgekommen. Also eigentlich ist sie derzeit topfit und kann ja auch sehr alt werden damit. Sie ist entwurmt, gechipt, geimpft und kastriert und hat einen EU Pass da sie ursprünglich aus Rumänien kommt. Nun ist sie in 27389 Helvesiek hier bei uns. Wir suchen dringend ein Zuhause ohne freigang für sie, gerne auch zu anderen Leukose Katzen möglichst stressfrei. Abgabe mit Schutzvertrag und gegen ein kleine Spende..ein guter Platz ist hier wichtiger.

Kontakt:
Hunde und Katzeninsel Helvesiek
Claudia Schramm
Tel: 04267-981535
Web: www.Hunde-Katzeninsel.de
E-Mail: Hunde-Katzeninsel@tele2.de

Online seit: 24.04.2011   KÜ1/Z10-S5

Don Carlos & Emelie

Don Carlos & Emelie - Zwei Seelenverwandte suchen Zuflucht. Hab ich das nicht schön gesagt, Emelie? Was meinst Du, wäre das die perfekte Überschrift für unseren Hilferuf?" Oder wie wäre es mit: Emelie & Don Carlos - Was Gott zusammen gefügt hat darf der Mensch nicht trennen" Oder warte ich hab es! Liebe kennt keine Grenzen - Carlos Colani und Emelie Cox, zwei liebende
Stars suchen Ihre Bühne mit regelmäßigem Freigang! Ach, Carlos, nichts für ungut, aber uns mit einem berühmten Fußballer
und einer britischen Schauspielerin zu vergleichen, ist vielleicht lustig und es wäre in unserer Notlage auch sehr hilfreich nur
ansatzweise ihre Privilegen zu genießen, aber es bringt uns doch nicht weiter. Wir haben weder das Geld, noch die große Anzahl an Fans und geschweige denn die Zeit, uns mit geflügelten Worten, den Zweibeinern anzupreisen. Unsere Lage ist ernst, sehr ernst, wie Du weißt und wir müssen DRINGEND ein zu Hause für uns finden, bevor ... ja bevor, alles aus ist." Lieber Zweibeiner der dies nun liest. Wir sind die 2 1/2 jährige Emelie ( auch Emie genannt ) & der 2jährige Don Carlos, die verzweifelt auf der Suche nach Asyl sind. Beide sind wir bereits kastriert, geimpft und gechipt. Uns Samtpfoten gibt es allerdings nur im Doppelpack und wir wissen das es umso schwieriger ist zu zweit ein zu Hause mit Freigang zu finden. Aber wir können einfach nicht ohne einander. Unsere Lage ist hier sehr ernst und das Wasser steht uns bis zum Hals. Vielleicht kannst Du uns helfen?

Kontakt:
E-Mail: sandner.barbara@gmx.de

Online seit: 23.04.2011   KÜ1/Z10-S3

Felix & Elisabeth

Hallo liebe Katzenfreunde, Wir suchen ein neues Zuhause, wir das heißt Felix und Elisabeth sprich Lisbeth. Wir sind ein traumhaftes Paar, eine Katze und ein Kater. Ich, Felix (ca. 3 Jahre), bin kastriert. Wir sind es gewohnt drinne zu bleiben, also wir mögen es Draußen gar nicht. Wir sind auch nicht all zu groß, wir sind eher zierlich und klein, also richtige Minis (Minikatzen) . Ich die Liz mag es eher ruhig, aber mein Freund der Felix der mag sehr viel toben und spielen. Wir vertragen uns auch mit Hunden, die sind ja eh ein bisschen doof. Ich die Lizbeth bin auch so jung wie mein Freund Felix, der schwarze gut aussehende Kater auf dem Foto. Wie lange wir uns schon kennen? Seit dem Sandkasten, ich möchte auch meinen Freund nicht vermissen, wir sind ein Herz und eine Seele, deshalb suchen wir Gemeinsam ein neues Zuhause für uns. Wir möchten auch gerne im Siegerland bleiben, wir sind ja auch echte Siegerländer. Was auch schön wäre für uns eine richtige Familie, vielleicht auch mit Kindern zum schmusen. Das wäre fein. Ach ja noch was es ist sehr sehr dringend, weil Herrchen eine Allergie hat. Also wir beide freuen uns schon auf unser neues Zu Hause Miau

Kontakt:
Gabi und Torsten
Tel: 0271 80960560
Handy: 0151 18695813
E-Mail: T.Nordwig@web.de

Online seit: 22.04.2011   KÜ1/Z10-S2

Emeli

Emeli ist ca. 1-2 Jahre alt und saß einige Zeit in der Tötungsstation. Ihre Zukunftsaussichten waren denkbar schlecht. Sie ist nur ein Grautigerchen und zu allem Überfluss auf einem Auge blind. Zum Glück nehmen einige Leute Anteil an ihrem Schicksal und so konnte sie Dank lieber Paten die Tötungsstation verlassen und in der Tierpension untergebracht werden. Ana denkt, dass sie vermutlich aus einer Kolonie eingefangen und in der Tötung eingeliefert wurde. Sie ist eine Einzelgängerin, die nicht angefasst werden möchte. Sie misstraut den Menschen, wahrscheinlich hat sie noch nie großen Kontakt mit ihnen gehabt. Normalerweise würde für Emeli nur die Auswilderung in eine betreute Kolonie bleiben. Mit ihrer Sehbehinderung wäre das aber keinesfalls optimal, so dass wir versuchen möchten, für sie ein Zuhause zu finden, auch wenn das sehr schwer werden wird. Das neue Zuhause sollte Erfahrung mit scheuen/wilden Katzen haben und keinerlei Ansprüche an Emeli stellen. Wenn Sie sich diese Aufgabe zutrauen und sich für Emeli interessieren, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

Kontakt:
Tel: 02325 - 654405
E-Mail: info@sieben-katzenleben.de

Online seit: 22.04.2011   KÜ1/Z9-S4

Samara

Der Sonne des Südens entkommen… Samara teilt mit Millionen anderer Tiere, die in südlichen Ländern auf die Welt kommen, dasselbe Schicksal: Niemand will sie haben.. Die 8 Monate alte Katze kommt aus Kroatien. Ein beliebtes Urlaubsziel vieler, für die meisten Katzen ein Lebensraum, der Ihnen eine maximale Lebenserwartung von 3-5 Jahren schenkt.. zu 99% unkastriert, werden innerhalb kürzester Zeit vergiftet, erschlagen, überfahren, bei Revier- und Futterkämpfen so geschwächt, dass sie den Verletzung unterliegen. Die Liste ist lang.. das Leben kurz und hart. Samara hatte die Gelegenheit dem ganze zu entkommen und kann nun in Deutschland auf ein langes glückliches Leben hoffen. Ein Tropfen auf den heissen Stein, was die Gesamtsituation der Katzen dort angeht, für Samara eine Lebenschance... Nicht anders zu erwarten, ist Samara noch etwas ängstlich und misstrauisch den Menschen gegenüber. Nicht zuletzt waren es ja sie, die sie immer verjagt haben. Langsam lässt sie sich aber schon vorsichtig streicheln und fängt an sich zu entspannen. Sehr grosse Vorschritte, wenn man bedenkt, dass sie erst wenige Wochen in Ihrer Pflegestelle lebt. Mit Gewissheit kann man sagen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis sie auch Ihre letzte Scheu bei ihren Menschen ablegt. Mit anderen Katzen ist sie absolut verträglich, daher ist sie die ideale Gesellschaftskatze, zu einem bereits vorhandenen Stubentiger. Sie wird in Wohnungshaltung oder gesicherten Freigang vermittelt. Samara ist kastriert, geimpft und auf alle Katzenkrankheiten negativ getestet. Samara lebt auf eine Pflegestelle bei Stuttgart.

Kontakt:
Tel: 07151-45567
Handy: 0157-88365913
E-Mail: bianca.boric@gmx.de

Online seit: 07.04.2011   KÜ1/Z9-S2

Lina

LINA ist eine jüngere, ca. 5 jährige Kartäuser-Mix Katze. Sie kam bereits als Jungtier und sehr scheu auf unsere Pflegestelle, die sie von der Strasse wegholte. Leider hatte Lina als Jungtier einen Infekt und hat seitdem einen Star auf beiden Pupillen (auf der linken schlimmer), der nicht operabel sein soll. Wir gehen trotzdem davon aus, dass sie etwas sieht also nicht komplett blind ist. Inzwischen ist sie zu Menschen sehr lieb und zutraulich geworden und lässt sich gerne streicheln, hat aber noch Anst vor den weiteren Katzen. Lina ist kastriert und wurde negativ auf FIV und FeLV getestet. Lina sucht ihr Zuhause in reiner Wohnungshaltung, idealerweise mit Balkon oder Terrasse, eventuell mit einer weiteren lieben Katze.

Kontakt:
K. Hoffmann
Tel (Spanien): 0034 616434585
E-Mail: kahorib@yahoo.es
Web: www.animalssensesostre.org

Online seit: 01.04.2011   KÜ1/Z8-S3

Pum

Pum, geb. August 2009, ist ein lieber Kater, er ist nicht ganz so verschmust wie sein Bruder, aber trotzdem sehr rührselig. Er versteht sich mit Katzen, Hunde ignoriert er. Besonders gerne spielt er mit Kordeln, er liebt es, wenn sie sich bewegen und er sie fangen kann. Bei ihm muss man ein bißchen aufpassen, dass er nicht zuviel frißt, das gehört auch zu seinen Hobbies. Er wurde als kleines Baby gemeinsam mit seinen Brüdern Pim und Pam auf die Straße geschmissen und überlebte nur durch ein Wunder. Pim hat es leider nicht geschafft. Die drei waren schrecklich erkältet und es sah schlecht aus, dass auch Pam und Pum sterben.
Sie wurden schnell in eine Pflegestelle gebracht, hier wurden sie liebevoll gepäppelt. Pam und Pum haben überlebt, sie haben eine Augenbehinderung (Fleck auf Auge) zurückbehalten, diese beeinträchtigt sie aber nicht. Jetzt mußten sie, weil sie erwachsen und gesund sind ins Tierheim umziehen, damit andere Notfellchen gepäppelt werden können. Das gefällt ihnen natürlich gar nicht. Sie kennen es nur in einer Familie zu leben. Wer will ihnen das Schicksal, lange im Tierheim zu sitzen, ersparen und ihnen ein liebevolles Zuhause bieten? Die beiden sind auch einzeln zu vermitteln. Pum wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt. Wenn er nach Deutschland kommt ist er geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt und auf FIV/Leukose getestet. Weitere Informationen erhalten Sie gerne.

Kontakt:
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9304113
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 02.03.2011   KÜ1/Z7-S4

Rio Nebla

Rio Nebla kam wegen Dauererkältung in tierärztliche Behandlung. Dabei stellte man fest, dass ihr Körper mit mehreren Bleikugeln gefüllt war. Diese wurden aus medizinischen Gründen entfernt. Ihre Erkältung stellt sich als ziemlich resistent dar, daher haben wir sie auf Katzenaids und Leukose getestet. Sie trägt den Leukoseerreger in sich und kann damit alt werden, denn ihre Organe sind gesund, ihr Blutbild ansonsten okay. Wenn sie einen warmen Wohnungsplatz erhält, dann wird sich auch ihre Erkältung bessern. Rio Nebla genießt Streicheleinheiten, läßt sich den Bauch kraulen, liebt es mit der Katzenangel zu spielen. Die Welt könnte so schön sein, säße sie nicht in Isolationshaft in einer Garage. Das kann ja kein Dauertzustand sein, auch wenn sich die "Pflegeeltern" liebevoll um sie kümmern. Rio Nebla braucht ein Zuhause! Bitte geben Sie ihr eins. Wer Rio Nebla aus Fuerteventura gerne adoptieren möchte, melde sich bitte bei uns unter

Kontakt:
E-Mail: info@animal-project.de
Simone Haimüller
Schriftführerin
EL CAPITÁN animal project e.V.
Web: http://www.animal-project.de
Handy: +49 178 269 2813

Online seit: 01.03.2011   KÜ1/Z6-S5

Tiger

++ Tiger muss jetzt möglichst bald in ein neues Zuhause vermittelt werden, da seine Pflegestellenmama umziehen muss und sich die neue Umgebung leider überhaupt nicht für Tiger eignet!! ++ Als Tierschutzverein schützt man Tiere. Man hat ein Tierheim, das heißt, man gibt Tieren ein Heim. Und zwar hauptsächlich den Tieren, die keiner will, die herumstreunen, zurückgelassen oder ausgesetzt werden oder abgegeben, weil sie nicht mehr in die Lebensplanung passen. All diese Tiere bringen wir bei uns unter und tun alles, damit sie bald ein neues und dauerhaftes Zuhause finden. Meist klappt das sehr gut.
Und dann gibt es noch die besonderen Fälle, diejenigen, über die wir schützend unsere Hände halten, ratlos, wie es weitergehen soll, aber dennoch davon überzeugt, dass es einen Weg gibt, auch wenn wir ihn noch nicht sehen. Ein solcher Fall war Tiger. Verzweifelt waren seine Besitzer, als sie ihn im Frühjahr 2010 zu uns brachten. Mit den Nerven am Ende vertrauten sie uns ihren Kater an, in der Hoffnung, wir könnten ihm helfen. Mit zwei kleinen Kindern daheim konnten sie Tigers Behinderung einfach nicht mehr bewältigen. Wir nahmen Tiger an und versprachen, unser Bestes zu geben. Aber warum ist Tiger eine besondere Herausforderung? Tiger hatte einen Unfall und kam schwer verletzt mit gebrochenem Becken nach Hause. Nach Abheilen des Beckenbruchs blieb sein Schwanz gelähmt und der Tierarzt amputierte kurzerhand das, was sich nicht mehr bewegte. Leider wurden dabei wichtige Nerven geschädigt. Die Folge davon: Tiger war inkontinent, er verlor unkontrolliert Kot und Urin. TiNO wäre aber nicht TiNO, wenn wir angesichts dessen gleich verzweifelt wären. Es war eine Herausforderung, die wir annahmen, denn abgesehen von seinem Handicap ist Tiger der liebste und süßeste Kater, den man sich nur denken kann, und er war erst eineinhalb Jahre alt, auf keinen Fall sollte sein Leben jetzt schon zu Ende sein! Wir machten uns kundig. Tigers Blase wurde mehrmals täglich ausmassiert, damit keine Entzündung entsteht. Das ist wichtig und nicht viel Aufwand. Tiger lässt es geduldig über sich ergehen – bestimmt ist es auch eine Erleichterung für ihn, wenn seine volle Blase auf diese Weise entleert wird. Eifrig geht er dennoch auf sein Katzenklo und scharrt wie besessen darin. Und all das hat sich lohnt sich, denn Tiger verliert zeitweise nur noch wenig Urin und Kot, höchstens mal einen „Knoddel“ in der Nacht, er benutzt regelmäßig und oft das Katzenklo, es ist nicht alles perfekt, aber auch nicht schlimm! Mit anderen Katzen ist Tiger entzückend, er bräuchte also unbedingt nette Katzengesellschaft. Außerdem braucht Tiger unbedingt Freigang! So wie er jetzt ist hat Tiger alle Chancen auf ein schönes Zuhause bei netten Katzenliebhabern.

Kontakt:
Katzenhaus
Tel: 06063-939848
E-Mail: Katzenhaus@tiere-in-not-odenwald.de

Online seit: 01.03.2011   KÜ1/Z6-S4

Ron

Wir haben Ron damals aus einer privaten Katzenaufstation in Ostfriesland, Krummhörn, zusammen mit seiner Schwester geholt. Die beiden hatten sich gut eingelebt und genossen ihren Freigang. Ron blieb dann auch mal über Nacht weg und schließlich sogar einmal eine ganze Woche. Er war damals aus Versehen von einem Nachbarn in der Garage eingesperrt worden. Seitdem hat der Angst länger in geschlossenen Räumen zu sein. Wir haben ihm daher die Freiheit gelassen, zu kommen und gehen wie er möchte. Doch seine Besuche wurden immer seltener und wir fanden heraus, dass er nur eine Straße über uns gefüttert wurde. Wir baten darum die Fütterung einzustellen und das funktioniert auch eine Zeit ganz gut. Doch dann wurden Rons Besuche wieder seltener, bis er schließlich gar nicht mehr nach Hause kam. Ich habe dann tasso informiert und sogar überall in Laubenheim Plakate ausgehängt. Von einer Nachbarin erfuhren wir, dass Ron wieder von den gleichen Menschen gefüttert und ins Haus gelassen wurde. Erneut baten wir, dies zu lassen, doch Ron hatte sich schon zu sehr an sein "neues zu Hause" gewöhnt und wollte bei uns gar nicht mehr sein. Wir haben dann auch nachgefragt, ob sie Ron nicht ganz übernehmen möchten, doch das wurde abgelehnt. Das war vor einem Jahr. Wir beschlossen es erst mal so zu lassen, in der Hoffnung, dass die Leute sich so an Ron gewöhnen, dass sie schließlich doch die Verantwortung für ihn übernehmen möchten. Vor ein paar Tagen habe ich dann nochmals nachgefragt und auch den Impfpass in den Briefkasten geworfen, doch die Verantwortung wurde erneut abgelehnt. Wir sollten uns endlich um "unsere" Katze kümmern und eine neue Lösung finden. Eigentlich hatten wir schon jemanden gefunden, der es mit Ron probieren wollte, doch leider wurde uns in letzter Sekunde abgesagt. Ron sitzt jetzt in meinem Büro unter dem Schreibtisch und kommt nur zum Fressen raus. Wenigstens scheint er nicht vergessen zu haben, was ein Katzenklo ist. Er lässt sich zur Zeit auch nicht anfassen, sondern knurrt und faucht. Bevor er weg gelaufen war, war er ein lieber, verschmuster Kater. Im Haus lief er mir hinterher wie ein Hund. Er hat nie nach uns gehauen, außer im Spiel. Mit Hermine, seiner Schwester, hat er sich soweit ganz gut verstanden. Doch mit Romeo unserem anderen Norwegermix kam er gar nicht zurecht, was aber auch daran liegt, dass Romeo sehr dominant ist. Ron ist jetzt 5 jahr alt, kastriert und wurde jedes Jahr geimpft. Einmal hat der Tierarzt auch die Zähne gesäubert. Die angehängten Bilder sind letztes Jahr im April entstanden. Neue Bilder konnte ich noch nicht machen, da Ron nicht unter dem Schreibtisch hervor kommt. Doch soweit ich das sehen konnte, sieht er gut genährt aus und hat auch keine Verletzungen. Vielleicht lässt er mich morgen näher ran. Die neuen Besitzer sollten unbedingt viel viel Geduld haben mit ihm und sich die Arbeit machen, ihn einige Zeit im haus zu behalten, vor dem ersten Freigang. Wenn noch andere Katzen da sind, dann braucht es noch mehr Geduld und Zeit denke ich. Am liebsten würden wir ihn selbst behalten, aber er würde wohl nur wieder zurück "nach Hause" laufen. Und da er Freigänger ist, kann und möchte ich ihn nicht einsperren.

Kontakt:
Tel: 06131 - 4813403
Handy: 0176 - 21911225
E-Mail: kerstin.goldfisch@gmx.de

Online seit: 28.02.2011   KÜ1/Z6-S3

Lobito

Lobito wurde verlassen mit seinen Geschwistern aufgefunden. Er war der schwächste des Wurfs. Mit Hilfe der Tierschützer hat er es jedoch geschafft und ist nun ein wunderschöner einjähriger Katermann geworden. Er wird als sehr netter Kater beschrieben, spielt gern und sitzt mit Vorliebe auf dem Schoß und lässt sich sein hübsches Köpfchen kraulen. Im Zusammenleben mit anderen Katzen ist er sozial und auch mit freundlichen Hunden hat er kein Problem. Ein toller Familienkater, der auch sehr gut für Anfänger geeignet wäre. Er ist bei Ausreise geimpft, gechipt, kastriert, auf Leukose und FIV getestet und bringen seinen EU-Heimtierausweis mit nach Deutschland. Er wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt. Geburtsdatum circa: August 2009

Kontakt:
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9304113
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 28.02.2011   KÜ1/Z6-S2

Nino & Nunu

geb. im März 2007 sind Brüder und zwar unzertrennliche Geschwister. Das hat sicher mit ihrer Geschichte zu tun. Die beiden wurden mit ca. 3 Wochen einfach grausam an einem Bahnhof ausgesetzt. Sie sollten wohl erfrieren, es war mitten im kalten Winter. Wer tut so etwas… Sie hatten Glück, ein Mensch mit Herz konnte ihr klägliches Mauzen nicht überhören und entdeckte die fast erfrorenen Katzenbabys. Beide kamen in eine Pflegestelle, hier wurde mit viel Liebe versucht ihnen die entrissene Mutter zu ersetzen. Sie wurden mit der Flasche groß gezogen, jeder Tag war ein Kampf für das Überleben dieser kleinen Kitten.
Sie haben es geschafft und aus ihnen sind zwei wunderschöne, stattliche Kater geworden. Sie unternehmen alles zusammen und wir hoffen, auch wenn es schwierig wird, dass wir diese beiden Prachtkerle nicht trennen müssen. Sie halten jetzt schon so lange zusammen. Wer hat ein Herz und gibt den beiden Brüdern gemeinsam ein Zuhause, sie sind völlig unkompliziert und kommen sogar mit ruhigen Hunden zurecht. Nino und Nunu werden geimpft, gechipt, kastriert, entwurmz und auf Leukose/FIV getestet nach Deutschland reisen. Jeder von ihnen besitzt einen EU-Heimtierausweis. Beide werden nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt.

Kontakt:
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9304113
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 27.02.2011   KÜ1/Z6-S1

Dady

DADY ist eine wunderhübsche, im August 08 geborene, Katze. Sie kann, katzentypisch sehr eigenwillig sein. DADY reagiert sehr eifersüchtig, wenn sie jemanden ins Herz geschlossen hat. Dann möchte sie, die Zuwendung, die man ihr schenkt, mit niemandem teilen. Was man eigentlich ja auch verstehen kann, denn sie hatte noch nicht viele schöne Schmusezeiten in ihrem Leben. Aus diesem Grund, sollten keine anderen Katzen oder Kinder in DADY’s neuem Heim sein! DADY sucht dringend einen Menschen, der ihr viel Aufmerksamkeit und Liebe schenkt, damit auch sie glücklich werden kann. DADY ist in unserem Tierheim in Manresa (Spanien)und wartet, auf ein neues Leben! DADY ist kastriert, geimpft und neg. auf FIV und Leukose getestet.

Kontakt:
Ilona Fischer
Tel: 02858 836854
Handy: 0151 22632537
E-Mail: iloausgartrop@t-online.de
Irene Serra
Tel: (0034) 938729525 (ab 20 Uhr)
Handy: (0034) 619784581
E-Mail: ireneserravilalta@hotmail.com

Online seit: 27.02.2011   KÜ1/Z5-S5

Fang

geb. April 2010, wurde als Baby mit seinen Geschwistern auf einer Straße in Spanien gefunden. Sie waren so winzig, aber es gab keine Mutter in der Nähe, wir vermuten, man hatte sie zum Sterben ausgesetzt. Bei Fang wäre es beinahe gelungen, er war sehr, sehr krank und trotz aufopferungsvoller Liebe seiner Pflegemama erholte sich Fang nur sehr langsam. Und auch nach Wochen, er war mittlerweile schon vorwitzig und frech, behielt er ein Darmproblem zurück und wir beschlossen schweren Herzens, ihn aus der Vermittlung zu nehmen. Er sollte nie kennenlernen, was es heißt eine eigene Familie zu haben…. Trotz aller Liebe und Zuwendung in der Pflegestelle war es hart, dies zu akzeptieren. Nun ist ein kleines Weihnachtswunder passiert, wir erhielten die Nachricht aus Spanien, dass es Fang jetzt so gut gehe, dass er in ein eigenes Zuhause ziehen kann. Mit der richtigen Ernährung hat er keine Probleme mehr. Sehen Sie selbst, was für ein Prachtkerl er mittlerweile ist. Jetzt fehlen ihm nur noch die Menschen, die ihn lieben und bei denen er glücklich sein darf. Er versteht sich gut mit Katzen und Hunden. Es sollte aber nicht zu hektisch sein im neuen Zuhause, dann wird er nervös. Fang wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt. Er wird geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt, auf Leukose und FIV getestet nach Deutschland reisen. Seinen EU- Heimtierausweis hat er im Koffer.

Kontakt:
Heidi Neuburg
Tel: 0203/9388405
E-Mail: heidi.neuburg@web.de
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 27.02.2011   KÜ1/Z5-S4

Fosca

FOSCA ist eine sehr schöne, ganz schwarze Katze, die im November/06 geboren wurde. Sie ist sehr zahm und kommt auf Zuruf, um sich ausgiebig beschmusen zu lassen. Auch beim Spiel ist sie ganz vorsichtig und fährt nie die Krallen aus. FOSCA wartet schon so lange auf ihre eigene Familie, die sie umsorgt und lieb hat. Sie könnte auch ihr Zuhause mit einer anderen Katze/Kater teilen. Hauptsache, für sie bleibt auch Zeit und genügend Streicheleinheiten übrig! Wer mag sein Leben, mit dieser Schönheit teilen?? FOSCA befindet sich im Tierheim Manresa, in Spanien und wartet dort, auf ihre Menschen! FOSCA ist kastriert, geimpft und neg. auf FIV und Leukose getestet.

Kontakt:
Ilona Fischer
Tel: 02858 836854
Handy: 0151 22632537
E-Mail: iloausgartrop@t-online.de
Irene Serra
Tel: (0034) 938729525 (ab 20 Uhr)
Handy: (0034) 619784581
E-Mail: ireneserravilalta@hotmail.com

Online seit: 27.02.2011   KÜ1/Z5-S3

Rimmel

RIMMEL ist ein wirklich wunderschöner, schwarzer Kater, der im November 03 geboren wurde. Leider hatte er noch nicht das Glück, das sich ein Herz für ihn erwärmte. Dabei sieht er gut aus, ist charmant und liebevoll, so wie wir Frauen uns eben einen Mann wünschen J! Rimmel würde gerne der “Prinz” im Haushalt sein, weil er auch schon mal dominant sein kann. Er weiß eben, was er will! Zärtlichen Schmuseeinheiten kann RIMMEL allerdings überhaupt nicht widerstehen, da schmilzt er dahin und schnurrt vor wohlbehagen! RIMMEL bräuchte wirklich dringend ein richtiges Zuhause, mit einem schönen Platz und lieben Menschen, nur für ihn! Dieser schöne Kater ist in unserem Tierheim in Manresa (Spanien) und wartet auf Sie! RIMMEL ist kastriert, geimpft und neg. auf FIV und Leukose getestet.

Kontakt:
Ilona Fischer
Tel: 02858 836854
Handy: 0151 22632537
E-Mail: iloausgartrop@t-online.de
Irene Serra
Tel: (0034) 938729525 (ab 20 Uhr)
Handy: (0034) 619784581
E-Mail: ireneserravilalta@hotmail.com

Online seit: 13.02.2011   KÜ1/Z5-S2

Baghira

Privatabgabe Kater Baghira
Vorgestellt von: Privat
Rasse: EKH
Geschlecht: Kater
Kastriert: ja
Alter: ca. 12 Jahre
Aufenthaltsort: 41517 Grevenbroich
Herkunft: Deutschland
Opa Baghira ist ein liebenswürdiger, ältere, kastrierter Kater, der aufgrund von allergischen Reaktionen in der Familie leider sein jetziges zuhause verlassen müssen. Er ist sein Leben lang Freigänger und genießt die Streifzüge durch die freie Natur genauso wie ausgiebige Streicheleinheiten auf der Couch. Baghira benötigt morgens und abends eine Tablette wegen einer Schilddrüsendysfunktion , die er aber ohne Probleme einnimmt und die keine große finanzielle Belastung für die neuen Besitzer darstellen. Wer hat ein warmes, gemütliches Plätzchen für diesen lieben Schmusekater ?

Kontakt:
Tel: 02181-161574
E-Mail: rolf.jungmann@web.de

Online seit: 09.02.2011   KÜ1/Z5-S1

Leni

EHK - geb. 2006 - kastriert Die süße Katze Leni, wurde schweren Herzens, im Tierheim abgegeben, da sie sich überhaupt nicht mehr mit ihrem 'Katzenpartner' verstand. Leni ist anhänglich und verschmust; hat jedoch ihren "eigenen Kopf" und bestimmt, selbst, wann sie schmusen möchte. Aufgrund ihrer Erkrankung (Corona Virus / FIP), kann Leni nur als reine Wohnungskatze (allein oder mit einer weiteren, an FIP erkrankten Katze) gehalten werden. Wer gibt ihr, trotz der Erkrankung, eine Chance und nimmt Leni bei sich auf?

Kontakt:
"Ein Heim für Tiere "e. V.
34587 Felsberg / Beuern
Katharina Kulle
Tel: 0 56 62 - 64 82
E-Mail: tierheimleitung@tierheim-beuern.com
Web: www.tierheim-beuern.com

Online seit: 18.01.2011   KÜ1/Z4-S3

Alpi

geb. Oktober 2006, wird zu einer Katze, die vermutlich ihr Leben im Tierheim verbringen muss, bisher kennt sie leider nichts anderes. Vier lange Jahre wartet unser Mädchen jetzt schon darauf, dass ihre Betreuerin eines Tages das Gehege betritt und ihr erzählt: „Alpi, Du hast ein Zuhause, Du darfst das nächste Mal mit nach Deutschland fahren“. Bisher wartet sie vergebens. Wenn die Tiere, die ein Zuhause gefunden haben, vor der Abreise fertig gemacht werden, steht Alpi schon gar nicht mehr auf, um zu sehen, was passiert. Sie weiß, dass sie nicht dabei sein wird und das einzige, was ihr diese Tage bringen ist, dass sie Abschied von ihren lieb gewonnenen Freunden nehmen muss. Und das seit Jahren. Wir verstehen es nicht und es macht uns sehr traurig, dass sich noch nie jemand für Alpi interessiert hat. Dabei ist sie eine Traumkatze, sie spielt für ihr Leben gerne, sie apportiert wie ein Hund. Und ihr Lieblingsspiel ist das Versteckspiel, sie genießt es, wenn wir sie nicht finden. Anfangs wird sie etwas schüchtern sein, aber es wird leicht sein ihr Herz zu gewinnen. Sie liebt es in der Sonne zu liegen (also wäre ein Balkon oder Garten schön) und sie ist friedlich mit den anderen Katzen und den Kaninchen, solange diese sie nicht stören. Sie passt aber immer auf, was in der Umgebung passiert. Wollen Sie Alpi ihren sehnlichsten Wunsch nach eigenen Spielpartnern erfüllen?
Alpi braucht Freigang. Sie wird geimpft, gechipt, kastriert und auf FIV und Leukose getestet nach Deutschland reisen. Ihren EU-Heimtierausweis wird sie im Gepäck haben. Sie wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt.

Kontakt:
E-Mail: Heidi.Neuburg@web.de
Tel: 0203/9304113
Web: www.protectora-apan.com

Online seit: 18.01.2011   KÜ1/Z4-S2

Bernal

geb. ca. August 2007 kam im Alter von 2 Monaten ins Tierheim, ja, sie haben richtig gehört, diese wunderschöne Maus wartet jetzt seit 3,5 Jahren auf ein eigenes Zuhause. Anfangs waren wir natürlich froh, dass sie gefunden wurde und nach Apan kam, besser als auf der Straße zu leben. Aber niemand von uns hätte gedacht, dass dieses Zauberwesen das Tierheim nicht mehr verlassen wird. Besonders traurig macht uns, das Bernal aufgrund ihrer Freundlichkeit immer wieder Freundschaften mit anderen Katzen schließt und sich jedes Mal wieder verabschieden muss. Manchmal glauben wir in ihrem Blick zu lesen: Und wann geh ich…??? Aber dies geschieht leider nicht. Also muss Bernal damit fertig werden, immer wieder Abschied zu nehmen.
Leider gibt es dafür nur einen Grund….. sie ist „SCHWARZ“ und dies ist das Schlimmste, was einer Katze passieren kann. Viele ihrer schwarzen Leidensgenossen sitzen 12 Jahre im Tierheim und sterben dort, ohne zu wissen, wie es ist, ein eigenes Zuhause zu haben. Dieses Schicksal möchten wir Bernal ersparen, wir geben nicht auf, die richtigen Menschen für sie zu finden und sind sicher, dass sie irgendwo auf diese Maus warten. Die Pflegerin im Tierheim erzählt ihr oft: Es wird Menschen geben, die dich lieb haben werden, es wird geschehen, wir müssen es nur glauben. Sind Sie dieser Mensch, der Bernal ein Leben mit Liebe und Geborgenheit zeigen möchte? Sie ist lieb, frisst gerne, versteht sich mit den anderen Katzen. Es gibt nur eine Sache, die sie nicht mag und das ist auf den Arm genommen zu werden, sie ist halt eine Katze.
Bernal wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert und auf FIV/Leukose getestet nach Deutschland reisen. Es sollte eine andere Katze vorhanden sein. Sie bringt ihren EU-Heimtierausweis mit. Sie wird nur mit Schutzvertrag, -gebühr und nach einem netten Vorbesuch vermittelt.

Kontakt:
Dagmar Bauhof
Web: www.protectora-apan.com
E-Mail: D.Bauhof@gmx.de
Tel: 02273/9388405