Viele Tiere suchen ein neues Zuhause. Helfe bitte mit und gib uns eine Chance!!!

Nicht immer bekomme ich mit, wenn ein Tier schon vermittelt ist. Bitte sei so fair und teile mir mit, wenn dein Tier ein neues Zuhause gefunden hat. Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich über die bei dem jeweiligen Tier angegebene Ansprechpartner. Viele weitere Tiere suchen ebenfalls ein neues Zuhause. Bitte beachte daher meine Linksammlung!
Letzte Komplettabfrage dieser Seite:
13.03.2011

Online seit: 30.12.2010   KÜ1/Z4-S1

Nele

Nele ist, wie man sieht, eine pechschwarze Katzendame. Sie ist ca. 1,5 Jahre alt und seit einem halben Jahr in der Obhut unseres Vereins. Sie kam fast tot zu uns und musste regelrecht aufgepäppelt werden. Von ihrem schlechten Allgemeinzustand ist jetzt nichts mehr zu merken. Ihr Fell glänzt und die Augen schauen glücklich.Das ganze Tier strahlt helle Lebensfreunde aus. Leider hat sie aber einen chronischen Katzenschnupfen zurück behalten, der immer wieder mal behandelt werden muss. Nele kommt auch nicht damit klar, dass in ihrer Pflegestelle mehrere andere Katzen sind. Jetzt im Winter, wo sie wenig raus geht, ist es extrem schlimm. Nele pinkelt überall hin. Sie braucht einen Platz wo sie als Einzelkatze mit Freigang leben kann oder höchstens noch ein anderer Kater vorhanden ist. Das neue Heim sollte 50-60 km um Osnabrück liegen. Weitere Informationen zu Nele gibt Ihre Pflegestelle:

Kontakt:
Tel: 0541/189733
E-Mail: B.Determann@t-online.de
Tierschutzverein Ibbenbüren und Umgebung e.V.

Online seit: 18.12.2010   KÜ1/Z3-S4

Mäxchen & Peppi

Wir – Mäxchen, Peppi und Moritz ca. 5 Monate jung suchen dringend einen neuen Wirkungskreis. Mäxchen und Peppi hängen sehr aneinander und sollten zusammen in ein neues Zuhause einziehen dürfen. Moritz könnte zu einer bereits vorhandenen Katze. Diese Katzenkinder sind etwas scheu, jedoch sehr auf Menschen fixiert, die gerne mit ihnen spielen. Die Katzen werden vor Abgabe kastriert. Bei Interesse bitte die Tierversuchsgegner Oberhausen e.V. anrufen:

Update: 16.03.2011
Moritz hat ein Zuhause gefunden.

Kontakt:
Tel: 0208 / 66 24 92 – ab 18.00 Uhr
E-Mail: tierversuchsgegner_ob@hotmail.de

Online seit: 18.12.2010   KÜ1/Z3-S3

Peppels & Tom

Peppels (FK 64/10)
Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich/kastriert
Farbe: weiß-braun Tabby
Alter: ca. 5/2000 geb.
Im TH seit: 21.08.2010

Tom (FK 63/10)
Rasse: EKH
Geschlecht: männlich/kastriert
Farbe: weiß-braun Tabby
Alter: ca. 5/2000 geb.
Im TH seit: 21.08.2010

Peppels und Tom wurden gemeinsam aus gesundheitlichen Gründen der Besitzer bei uns abgegeben und suchen nun gemeinsam neue Dosenöffner. Die beiden wurden schon immer als reine Wohnungskatzen gehalten und möchten auch in Zukunft nicht nach draußen. Ruhigere Kinder – ab ca. 6 Jahren – wären für die beiden ok. Mit Hunden haben sie bisher keine Erfahrungen gesammelt. Tom hat einen kleinen Herzklappenfehler, dieser behindert ihn aber in keiner Weise. Bei einer eventuellen Narkose ist aber Vorsicht geboten. Wer zwei ruhige, ältere Katzen sucht, hat mit diesen beiden bestimmt seine Freude. Peppels und Tom würden sich über Ihren Besuch freuen.

Kontakt:
Tierheim Wetterau
61231 Bad Nauheim/Rödgen
Tel: 06032/6335
E-Mail: tierheim-wetterau@t-online.de
Web: www.tierheim-wetterau-ev.de

Online seit: 07.12.2010   KÜ1/Z19-S3

Pauline & Patsy

Die kleine Pauline und ihre Schwestern Patsy sind zwei von vielen, vielen verschüchterten Tierheimkatzen. Sie wurden als kleine, ängstliche Katzenmädchen gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort kamen sie zu den anderen scheuen Katzen in den hintersten Zwinger. So wurden sie einsam groß, haben leider nichts außer diesem Zwinger kennen gelernt. Wir wissen aus Erfahrung, dass fast alle Katzen sich irgendwann dem Menschen anschließen, sich anfassen und streicheln lassen, wenn sie es sich als Zweit- oder Drittkatze abschauen können, wenn man ihnen die Zeit, Geduld und Liebe entgegenbringt. Diese zwei kleinen Schwestern lebten bei uns völlig auf und genießen ihr Leben, toben um die Wette. Sie sind lustige, verspielte, agile, liebenswerte und neugierige Katzen, die mit anderen Katzen gut harmonieren und Hunde akzeptieren. Pauline und Patsy wurden im Oktober 2007 geboren, sind mehrfach entwurmt, kastriert, FIP/FIV/Leukose negativ getestet und geimpft. Sie sind reine Wohnungskatzen. Es sind Siammixe, Pauline hat die Farbe Chocolate und Patsy den Silberblick dieser Rasse. Pauline spricht sehr viel und ist sehr verschmust, bei Patsy dauert alles ein bisschen länger. Das Vertrauen muss wachsen. Leider warten diese lieben und unkomplizierten Katzenmädchen bereits drei Jahre auf ihre Chance, eine Familie zu finden. Nach dieser langen Wartezeit möchten wir die Geschwister nicht mehr trennen und hoffen, dass sich nun doch noch unser Wünsch erfüllt und jemand diese süßen, zierlichen Katzendamen adoptiert. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Pflegestelle Die Pflegestelle befindet sich in 33034 Brakel

Kontakt:
Tel: (0 56 48) 22 50 05
Handy: (01 74) 6 25 88 22
E-Mail: Anuby67@aol.com

Online seit: 17.11.2010   KÜ1/Z13-S2

Timon & Pumba

EKH
männl. kastr.
geb. ca. Juni 2009
Zwei unserer wohl größten Pechvögel sind abermals auf der Suche nach einem neuen Zuhause. In den Augen der beiden spiegelt sich eine der tragischsten Tierheimgeschichten der letzten Jahre wieder: Im Sommer 2009 wurden Timon und Pumba zusammen mit ihrer Schwester Simba in einer Transportkiste vor dem Tierheim abgestellt. Damals waren sie knapp 3 Monate alt und hatten vermutlich bis dahin kaum Kontakt zu Menschen. Deshalb kamen sie direkt auf eine Pflegestelle, lebten dort mit anderen Katzen und Hunden und fassten langsam Vertrauen, ließen sich streicheln und tobten durchs Haus. Leider musste die Pflegefamilie umziehen, noch bevor Interessenten für die 3 gefunden werden konnten. Somit kamen sie zurück ins Tierheim. Während Simba - die schüchternste - relativ schnell gemeinsam mit einem zutraulichen Kater vermittelt werden konnte, saßen Timon und Pumba noch monatelang in unserem Katzenzimmer. Als sie sich einen Schnupfen einfingen und tierärztlich versorgt
werden mussten, schwand das Vertrauen der beiden in die Menschen weiter. Im April 2010 konnten sie endlich vermittelt werden, doch die Geduld der neuen Besitzer war nach zwei Monaten erschöpft. Das bedeutete nochmals: einfangen, Transportbox, Autofahrt und Aufnahme im Tierheim - enormer Stress für die völlig verwirrten Kater. Einen weiteren, längeren Tierheimaufenthalt wollten wir Timon und Pumba unbedingt ersparen - nachdem was sie in ihrem kurzen Leben bereits alles durchgemacht haben! Sie sind jetzt auf einer Pflegestelle, auf der sie erstmal zur Ruhe kommen können - aber natürlich nicht für immer bleiben können. Wir sind guter Hoffnung, dass eine Annäherung - vor allem mit Hilfe von Spielzeug - wieder möglich ist. Timon und Pumba suchen ein Zuhause bei Menschen mit viel Einfühlungsvermögen und noch mehr Geduld, die keine falschen
Erwartungen haben und die beiden in keinster Weise unter Druck setzen. Ideal wäre es wenn bereits eine zahme Katze im Haushalt lebt, an der sich Timon und Pumba orientieren können.

Kontakt:
Heidi Kaspar
E-Mail: jkaspar@web.de
Tel: 07181 932482

Online seit: 09.11.2010   KÜ1/Z7-S1

Luis

Update: 22.04.2011
Luis sucht nun schon über einem Jahr nach einem Zuhause, er ist mittlerweile 18 Jahre alt. Leider versteht er sich weder mit Artgenossen noch mit Hunden..er ist sehr zutraulich und läßt sich auch sehr gern kraulen, nur weiß man nie, wann er genug hat. Auch hat man ihn wohl nie gebürstet, denn das mag er nicht gern, aus diesem Grund mußte er wieder geschoren werden. Wir gehen aber davon aus, wenn er einen ruhigen Einzelplatz hat, fühlt er sich auch wohl und wird sich dann auch kämmen lassen. Auf unserer Pflegestelle ist es natürlich sehr schwer und aufwendig, einem unverträglichen Tier gerecht zu werden..er ist Freigänger und kann nur nachts in den Garten, wenn alle anderen Tiere im Haus sind, sonst hält er sich allein im Katzenhaus auf. Gibt es noch Hoffnung für ihn??

Kontakt:
E-Mial: marion@catdoghelp.de
Tel: 02838/910232

Online seit: 08.11.2010   KÜ1/Z3-S5

Nelly

Die kleine und sehr zarte Katzendame Nelly wurde auf einem Bauernhof geboren, bekam schon mit sieben Monaten ihren ersten Wurf. Wir dachten anfänglich, es wäre noch ein Katzenkind, bis wir ihr Gesäuge sahen. Nelly ist anfangs recht schüchtern, kommt aber gerne schmusen und spielen. Sie ist sehr sozial, kennt Hunde und andere Katzen. Sie könnte mit ihrer Mama Nedina gemeinsam ausziehen, aber auch als Zweitkatze. Nelly kommt mit der Wohnungshaltung gut klar, liebt Höhlen und Kuschelkörbchen, liebt die Wärme und Geborgenheit. Für Nelly sollte es ein ruhiger Haushalt sein, die Kinder ab 12 Jahre alt sein, da Nelly etwas schreckhaft ist. Der ehemalige Besitzer hat seine Katzen sehr grob behandelt, dass die Tiere doch ein wenig Angst vor Männern am Anfang hatten. Zum Fressen gab es dort gar nichts, so dass zwei Kinderchen von Nelly verhungert sind. Wir konnten nur ihre zwei Söhne Nikita und Negro kurz vor dem Verhungern retten. Nelly ist FIV/FIP/Leukose negativ getestet, mehrfach entwurmt, kastriert, tätowiert und geimpft. Nelly wurde ca. August 2009 geboren. Wir hoffen von Herzen, das diese kleine Maus nicht so lange auf ein Heim warten muss, denn schwarze Katzen habe es sehr schwer. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Pflegestelle Die Pflegestelle befindet sich in 33034 Brakel

Kontakt:
Tel: (0 56 48) 22 50 05
Handy: (01 74) 6 25 88 22
E-Mail: Anuby67@aol.com

Online seit: 07.09.2010   KÜ1/Z3-S2

Anthoula

Die hübsche Anthoula ist ca. 9 Monate alt. Sie wurde vor knapp 4 Wochen einfach über den Zaun auf Tierschützern Jaynes Grundstück geschmissen. Sie ist eine absolute Charakterkatze, sehr anhänglich, will aber gerne Einzelkatze sein. Hier dann eben auch das Problem: bei Jayne leben noch 20 weitere Katzen! Sie greift sie zwar nicht an ist aber so völlig unglücklich. Anthoula hätte auch gerne weiterhin Freigang. A. ist bereits kastriert.

Kontakt:
Silke Becker
Web: www.kretaatzen.de.tl
E-Mail: Si1lk@aol.com

Online seit: 22.07.2010   KÜ1/Z13-S4

Yellow

Dieser stattliche Kater ist Yellow. Aufgrund seiner Größe könnte man vermuten, er ist ein richtig furchtloser und unerschrockener Kater. Doch dem ist überhaupt nicht so. Von Anfang an zeigte er sich ängstlich und ein wenig schüchtern. Außerdem fehlt ihm ein kleines Stückchen Ohr. Vermutlich ist er von Hunden angegriffen worden. Deshalb hat er verständlicherweise auch Angst vor Ihnen und möchte künftig sein neues Zuhause nicht mit ihnen teilen müssen. Dafür hat er gegen Artgenossen überhaupt nichts einzuwenden und so sollte auf jeden Fall schon eine Fellnase im neuen Zuhause auf ihn warten. Auch mit Kindern kann er ganz gut, wobei er anfangs etwas ängstlich reagiert. Deshalb sollte er nicht zu ganz kleinen Kindern vermittelt werden. Yellow wartet schon sehr lange in seiner Pflegestelle auf Menschen, die ihn adoptieren möchten. An seinem schönen Aussehen kann es doch eigentlich nicht liegen, oder? Haben Sie ein Zuhause mit vernetztem Balkon, oder sogar Freilauf in verkehrsberuhigter Wohngegend? Dann kontaktieren Sie uns doch bitte schnellstmöglich, damit Yellow schon bald von seiner neuen Familie am Flughafen München in Empfang genommen werden kann. Yellow ist ca. 4 Jahre alt, geimpft, gechipt, kastriert und hat den EU-Heimtierausweis. FIV und Leukose negativ getestet. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontakt:
Pfotenrettung grenzenlos e.V.
Sandra Danner
Tel: 0 81 78 / 86 70 69
E-Mail: s.danner@pfotenrettung-grenzenlos.de

Online seit: 07.07.2010   KÜ1/Z12-S2

Tessi

Rasse: EKH
Geschlecht: Katze, kastriert
Alter: ca. 2 Jahre
Tierärztliches: geimpft, gechipt, EU-Heimtierausweis, FIV negativ, Leukose positiv
Besonderheiten: mag Kinder sehr gerne
Herkunft: Fundkatze
derzeitiger Wohnort: Spanien
Das ist die freundliche Tessi. Sie lebte in einer Kolonie und würde von spanischen Tierschützern zum kastrieren gebracht. Jetzt sucht man dringend einen Platz für sie. Das sollte an sich auch möglich sein, denn Tessi ist eine sehr kinderfreundliche und schmusige Katzendame. Ob sie allerdings mit Artgenossen und Hunden verträglich ist kann momentan noch nicht eingeschätzt werden. Leider wurde in einer Blutuntersuchung festgestellt, dass Tessi Leukose positiv ist. Dies bedeutet, dass sie leider keinen ungesicherten Freigang genießen darf. Bedingung wäre daher ein vernetzter Balkon, auf dem sie hoffentlich bald die ersten Sonnenstrahlen im Kreise seiner Familie genießen darf. Sollte Tessi mit Artgenossen verträglich sein wäre es natürlich schön, wenn bereits eine ebenfalls positiv getestete Katze auf sie warten würde. Mehr zum Thema Leukose erfahren Sie auf unserer Homepage und natürlich in einem Gespräch mit uns. Können Sie sich vorstellen dieser netten Katze trotz ihrer Erkrankung ein Zuhause zu geben? Wir würden uns sehr über Nachricht von Ihnen freuen und Tessi wünschen, dass sie baldmöglichst von ihrer neuen Familie am Flughafen in München begrüßt wird. Die Vermittlung erfolgt nach einer Platzkontrolle, mit Schutzvertrag und nach Entrichtung einer Schutzgebühr. Bitte melden Sie sich bei:

Kontakt:
Sandra Danner
Tel: 0 81 78 / 86 70 69
E-Mail: s.danner@pfotenrettung-grenzenlos.de
Web: www.pfotenrettung-grenzenlos.de

Online seit: 17.06.2010   KÜ1/Z10-S1

Platon

Kater Platon hat nur mal eine Sekunde nicht aufgepaßt, da hatte ihn das Auto erwischt. Nach dem Unfall mußte dem supernetten Schmusekater ein Hinterbein amputiert werden, es konnte nicht mehr gerettet werden. Durch Zufall wurde lange später in Deutschland bei einem Klinikbesuch ein Loch in seinem Zwerchfell entdeckt und ein Teil von Magen, Leber und Milz liegen dadurch nicht am eigentlich für sie vorgesehen Platz im Bauch, sondern im Brustkorb. Hätte man es sofort entdeckt, hätte man ihn noch operieren können. Leider wäre jetzt eine Operation lebensgefährlich und da der tolle Kater derzeit keine Probleme damit hat und sein Leben in vollen Zügen genießt, wird er auch nicht operiert. Der 1-jährige Platon wohnt in seiner Pflegefamilie mit Katzen und 3 Hunden zusammen. Er war in Griechenland Freigänger- daher der Autounfall. Platon möchte auf jeden Fall Frischluft -tanken-. In seiner Pflegestelle kann er in den abgesicherten Auslauf und möchte dort oft gerne raus: Sonne tanken, Vögel und Schmetterlinge beobachten oder einfach nur draußen dösen und entspannen. Das neue Zuhause sollte auf jeden Fall einen abgesicherten Auslauf oder Balkon haben, vorhandene Katzen oder katzenfreundliche Hunde sind kein Problem. Kinder sollten schon etwas größer sein. Platon ist superlieb, macht nichts kaputt, ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einfach nur einen Traumcharakter. Er schmust gerne, spielt gerne, liebt das Sofa und schläft gerne im Bett. Wegen seiner Behinderung wäre es schön, wenn die neuen Dosenöffner halbtags arbeiten oder öfter zwischendurch zuhause sind. Wer den netten Traumkater kennenlernen möchte, wir freuen uns über einen Anruf.

Kontakt:
Tel: 02182-8339559
E-Mail: AstridWeitz@gmx.de

Online seit: 19.04.2010   KÜ1/Z7-S3

Lena

Lena ist eine liebe kleine, menschenbezogene Katze, die leider mit der Gesellschaft von Artgenossen überhaupt nicht mehr zurecht kommt und deshalb auch ständig gemobbt wird. Lena war als Baby sehr krank, wurde allein ohne Katzengesellschaft gesund gepflegt und hat dadurch die Sozialisierungsphase mit anderen Katzen verpaßt. Wenn sie Vertrauen gefaßt hat, ist sie sehr anhänglich, redselig und schmusig, kommt aber selten auf den Schoß. Sie läßt sich aber hochnehmen und sich eine Weile „Zwangsverschmusen“. Ansonsten genießt sie Streicheleinheiten, die sie sehr liebt, lieber zu Füßen ihres Menschen. Lena sucht einen Einzelplatz mit Balkon oder katzensicher eingezäuntem Garten, den sie bei ihrer jetzigen Familie gern nutzt. Für Freigang ist sie zu scheu und ängstlich. Lena ist 7 Jahre alt, kastriert, geimpft. Sie kann jederzeit in Mülheim an der Ruhr besucht werden. Es fällt uns sehr schwer, uns von Lena zu trennen, aber zu ihrem Wohl ist es besser so. Wir hoffen, daß sie ein liebevolles Zuhause findet und noch viele streßfreie Jahre verbringen kann.

Kontakt:
Rosi Henschel
E-Mail: rosi@tierhilfe-anubis.org

Online seit: 19.04.2010   KÜ1/Z7-S2

Milli & Elli

Milli und Elli....... zwei Schwestern, am 30.05.2008 geboren, suchen ihr Lebensglück. Sie befinden sich bereits seit Jan. 09 in ihrer Pflegestelle und sind in dem Zeitraum schon gut aufgetaut, da sie am Anfang sehr scheu u. unsicher waren. Beide sind nun zu Anfang noch ein wenig schüchtern. Elli ist die 3-farbige Kätzin und Milli ist etwas dunkler getiegert mit weiß. Nach einer kleinen Anlaufzeit werden beide Katzendamen aber schnell zutraulich, lassen sich streicheln und schnurren leise. Elli erzählt auch sehr gern :-) Die beiden Schwestern sind super verspielt und rennen und toben häufig stürmisch durch die Wohnung. Im ganzen haben sie aber eher einen etwas ruhigeren Charakter. Zur Zeit kommen sie noch nicht zu uns Menschen auf den Schoss gesprungen sondern man muss noch auf die Beiden zugehen. Aber sie umstreichen schon gern mal unsere Beine, reiben sich daran und köpfeln gern. Sie sind kastriert, stubenrein und haben bisher 1. Impfung. Es sind zwei liebenswerte Mädels, die zusammen vermittelt werden möchten und im neuen Zuhause nach einer Eingewöhnungszeit auch ruhigen Freigang geniessen möchten. Sie suchen ein ruhiges und sensibles Zuhause bei netten Menschen. In einer neuen Familie werden sie zu Anfang bestimmt noch etwas unsicher sein. Aber sie sind auch neugierig und erkunden gern die Wohnung mit all ihren Abenteuerplätzen. Falls Kinder im neuen Zuhause sind, sollten sie schon etwas älter sein. Hunde kennen sie inzwischen auch und haben nicht mehr allzuviel Sorge vor ihnen. Natürlich muss der Hund auf jeden Fall auch Katzenverträglich sein !!! Verträglichkeit mit anderen Katzen - geht so ! Sie werden gern mal angefaucht und Artgenossen brauchen sie nicht unbedingt zum Glücklich sein. Wo finden die beiden Schwestern ein sensibles und ruhigeres neues Zuhause auf Lebenszeit ! Wir möchten sie im Umkreis von ca. 150 km um Wuppertal vermitteln.

Kontakt:
Pflegefamilie Oenning
Wuppertal
Tel: 0202/4968199
E-Mail: info@pfoten-vermittlung.de

Online seit: 22.01.2010   KÜ1/Z18-S1

Whooly

Update: 11.11.2010
Rasse: Mix
Geschlecht:Kater
Alter: geb ca. Sommer 09
kastriert: nein
Farbe: weiß,langhaarig mit blauen Augen
Verträglich mit Hunden: ja
Verträglich mit Katzen: ja
Geeignet für Kinder: nein
Haltung: nur Wohnung, evtl .abgesicherten Balkon unter Aufsicht.
Handicap: Ataxiekater( oder Wackelkatze)und taub
»Alle Angaben ohne jegliche Gewähr«
Whooly ist ein ganz besonderer Kater und deshalb sucht der nette Kerl auch sein besonderes Zuhause. Whooly kam behindert auf die Welt, aber er ist derjenige, der sich völlig normal findet. Die Behinderung kommt vom Kleinhirn aus, so die Tierärzte. Er ist Spastiker bzw hat Ataxie. Wer sich mit Ataxiekatzen auskennt, weiß, daß die Tiere selber damit hervorragend zurecht kommen, für Whooly ist seine kleine Welt einfach total "Blümchen" und schön, er ist ein total zufriedener kleiner Kerl- da geht einem einfach das Herz auf, wenn man ihn kennenlernt. Jedoch ist die Betreuung einer Ataxiekatze mit mehr Arbeit und mehr Verantwortung verbunden, als bei gesunden Tieren (siehe im Internet unter: Ataxiekatzen). Whooly flitzt durch die Wohnung und spielt für sein Leben gern. Er hat gelernt, wie man das Sofa langsam heraufklettert, damit er bei den anderen Katzen in der Pflegestelle kuscheln kann. Treppen kann er auf keinen Fall klettern. Whooly ist aufgeschlossen und sucht viel Menschenkontakt und braucht auch den Kontakt zu anderen Katzen oder gerne auch liebe Hunde. Für Kinder ist Whooly leider nicht geeignet. Vorhandene Tiere sollten sehr vorsichtig und rücksichtsvoll sein, damit Whooly nicht umgeschubst wird. Whooly ist taub, wie sehr viele weiße Katzen. Er hat damit kein Problem. "Er weiß, wie man Türen öffnet": er sitzt davor und ruft. Seine Pflegefamilie springt dann auf und öffnet ihm die Tür, ähnlich funktioniert das mit dem Kühlschrank und seinem leckeren Innenleben..... Er weiß sich absolut zu helfen. Jedoch kann er die Lautstärke seiner Rufe nicht kontrollieren, die können schonmal ziemlich laut sein- er hört sich ja nicht. Seine neue Familie sollte viel Zuhause sein und Geduld mit Whooly haben. Whooly ist geistig ein wenig zurückgeblieben und versteht nicht jede Situation, manchmal ist er auch nicht ganz stubenrein, aber sein „Geschäft“ erledigt er immer im Katzenklo…. Es sollten andere Katzen im Haushalt sein, denn Whooly liebt Gesellschaft und möchte auf keinen Fall alleine sein. Whooly ist angeimpft (er soll nicht mehr geimpft werden, da eine Impfung für Ataxiekatzen gefährlich sein kann) und von vielen Tierärzten gecheckt. Ob er kastriert werden kann, ist noch fraglich, da eine Narkose bei Ataxiekatzen auch ein hohes Risiko bedeutet. Da er absolut nicht markiert und keinerlei Machoallüren hat und gar nicht versteht, was eine rollige Kätzin überhaupt ist, ist fraglich, ob es überhaupt sein muß, daß er kastriert wird. Aber das wird sich bald entscheiden.... nun wartet der kleine Sonnenschein auf seine Chance für das absolute Traumzuhause. Das neue Zuhause sollte in der Umgebung sein, damit er nicht so weit fahren muß. Raum NRW.

Kontakt:
Tel: 02182-8339559
E-Mail: AstridWeitz@gmx.de

Online seit: 03.01.2010   KÜ1/Z8-S1

Naoko

Naoko wüßte so gerne, wie es ist ein Zuhause mit lieben Menschen zu haben, gibt es vielleicht ein kleines Wunder für einen kleinen, lieben schwarzen Kater???? NAOKO: Naoko ist ein sehr lieber und zutraulicher ca 2 ½ jähriger Kater. Er wurde in Sallent ausgesetzt, wo er um Liebe und Futter bettelte. Als Fina ihn fand, war er sehr dünn und heruntergekommen. Sie nahm ihn mit in die Pflegestelle und kümmerte sich liebevoll um ihn. Naoko dankt es ihr täglich mit viel Zuneigung. Leider hat sich herausgestellt, dass Naoko Leukose positiv ist. Die Krankheit ist nicht ausgebrochen. Wir hoffen, dass sich trotzdem ein schönes neues Zuhause (nur Wohnungshaltung) für ihn findet. Über Katzengesellschaft (andere Leukosekatzen) würde sich Naoko sehr freuen)

Kontakt:
Annette Timm
Web: www.streunerhilfe-katalonien.de
Tel: (0049) 02373 - 64631
E-Mail: Udotimm13@aol.com

Online seit: 03.01.2010   KÜ1/Z7-S5

Miko

Kater
ca. 2005 geboren
kastriert, leider FIV+ getestet
Miko wurde ausgesetzt in Sallent von Fina aufgefunden. Jemand hatte den hübschen Kater dort ausgesetzt, wo Fina täglich ihre wilden Katzen fütterte. So kam Miko mit zu Fina. Dort zeigt er sich zwar nicht als der allergrösste Schmusekater, lässt sich aber anfassen und streicheln und hat er erst einmal Vertrauen zu seinem Menschen gefasst, geniesst er Liebkosungen ungemein. Mit anderen Katzen hat er keine Probleme und fühlt sich sowohl mit Katern und auch mit Katzen wohl. Daher wäre es schön, wenn er in einen Haushalt mit anderen FIV-Katzen ziehen könnte. Wer mag Miko zeigen, dass Menschen auch lieb und zärtlich sein können? Weitere Informationen zu Miko und seiner Vermittlung erteilt Ihnen gerne:

Kontakt:
Annette Timm
Web: www.streunerhilfe-katalonien.de
Tel: (0049) 02373 - 64631
E-Mail: Udotimm13@aol.com