Letzte Komplettabfrage dieser Seite: 13.03.2011

Diese Seite ist der Tierschutzorganisation New Life 4 Spanish Animals gewidmet. Der Kontakt sofern nicht anders angegeben erfolgt über die hier aufgeführte Adresse!
Kontakt:
New Life 4 Spanish Animals
Web: http://www.newlife4spanishanimals.de

  Name E-Mail Tel Handy
1 Anja Reuter animals.peace@yahoo.de 0034 / 607596410
2 Gisela Heine animals.peace1@yahoo.de 0151 / 50159803
3 Carolin Kaszemeck animals.peace3@gmx.de 0172 / 5666355
4 Marina Füssel animals.peace5@yahoo.de 0176 / 62185997
5 Sandra Ressel animals.peace7@yahoo.de 0176 / 23941678
6 Ulrike Grüber animals.peace10@googlemail.com 0179 / 9120504

Viele Tiere suchen ein neues Zuhause. Helfe bitte mit und gib uns eine Chance!!!

Online seit: 21.07.2011   KÜ2/Z7-S2

Louis

der Zottelige Unser Louis sieht zurzeit richtig ulkig aus, für mich ist er aber der absolute Hingucker J Der süße Kater ist ein Perser und hat für gewöhnlich ein langes und farblich sehr schön gezeichnetes Fell. Louis wurde von englischen Touristen in Spanien gefunden. Er war in einem furchtbaren Zustand - die Damen waren ganz entsetzt und wollten ihm unbedingt helfen, mussten aber wieder nach England zurück. Sie hatten Glück und fanden uns. Obwohl wir keinen Platz hatten, nahm Jayne ihn auf, denn es brach auch ihr das Herz. Der arme Kerl war sehr krank und unterernährt. Sein Fell war übersät mit Parasiten, völlig verfilzt und voll mit Kletten, Dornen und Dreck. Am Hals und an den Hinterbeinen war das Fell komplett weggerieben. Es kann gut sein, dass er von jemanden an der Kette gehalten wurde. Louis gesundheitlicher Zustand war sehr beunruhigend, er war so dünn und nahm nur langsam wieder zu, da er durch eine Halsinfektion große Schmerzen beim schlucken hatte. Jedoch wurde er mit der Hilfe unserer Tierärztin und mit viel Liebe wieder hochgepäppelt und ist jetzt völlig gesund. Leider mussten wir den Schnuckel scheren lassen, anders hätten wir sein Fell nicht wieder in Ordnung bringen können. Doch bald wird alles wieder komplett nachgewachsen sein. Auf unserer Pflegestelle hat der Kleine sich sofort wohl gefühlt. Er musste sich solange alleine durch schlagen, und schaffte es nicht. Er ist überglücklich, dass er endlich wieder ein warmes Sofa hat und die Aufmerksamkeit und Liebe, die er so dringend braucht. Dieser tolle Kater ist etwas ganz besonderes und besticht immer wieder durch seinen liebevollen Charakter. Er ist sehr verschmust und liebt es, sich beim schlafen das Köpfchen kraulen zu lassen.
Mit den anderen Katzen auf der Pflegestelle kommt Louis auch sehr gut zurecht und hat keinerlei Probleme, von daher wäre die Vermittlung zu einer schon vorhandenen Katze kein Problem. Doch wirklich wichtig ist ihm der Kontakt zum Menschen. Daher wäre es schön, wenn die Leute in seiner zukünftigen Familie viel Zuhause sind. Zur Zeit hat Louis etwas Freigang, nutzt ihn aber nicht sehr. Wohnungshaltung wäre bestimmt in Ordnung. Allerdings wäre es sehr schön, wenn in seinem neuen Zuhause ein Balkon vorhanden ist, der mit einem Katzennetz gesichert wird. Louis ist ungefähr im April 2007 geboren und befindet sich noch in Spanien. Er ist komplett geimpft, auf Leukose und Katzenaids negativ getestet, gechipt, kastriert und geht mit EU-Pass in sein neues Zuhause. Er wird nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Bitte melden Sie sich bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 07.07.2011   KÜ2/Z5-S2

Cleo

Update: 21.07.2011
Katzen sollen ja sieben Leben haben – die kleine Cleo hat nun noch sechs vor sich JJ
Cleo ist in Spanien dem Tod von der Schippe gesprungen. Ein tierliebes Urlauberpaar beobachtete, wie das Kätzchen angefahren wurde und im hohen Bogen am Straßenrand landete. Der Autofahrer hielt es natürlich nicht für nötig anzuhalten und nach dem Tier zu schauen. Cleo hatte eine Fraktur am linken Vorderbein erlitten und war benommen. Aber sie lebte und wurde von den Leuten zu unserer Tierärztin gebracht. Wie gut, daß es solche rettenden Engel gibt.. Cleo hatte zum Glück keine inneren Verletzungen. Sie wurde am Beinchen operiert und wurde während der OP negativ auf Leukose und Katzenaids getestet. Unsere Tierärztin schätzte, daß der Welpe von April 2011 ist. Aufgrund der sofortigen Hilfe und des guten Heilvermögens bei jungen Katzen wurde das Bein wieder voll hergestellt. Cleo war eine brave Patientin, die den Verbandswechsel lieb über sich ergehen liess. Das Mädelchen ist entzückend. Rote Weibchen sind ja ziemlich selten. Aber in diesem Jahr haben wir bereits 3 weibliche RotschöpfeJ Cleo ist im Grundton rot, hat aber einen grau-braun gemusterten Schwanz und eine sehr schöne dunkle Maserung am Körper. Wir vermitteln unsere Katzenkinder nur zu anderen jungen Artgenossen hinzu bzw. natürlich gern gleich zu zweit mit einem Kumpel, den sie aus der Pflegestelle bereits kennen. Die Kleinen haben Kontakte zu Hunden, katzenfreundliche Hunde wären also künftig kein Problem. Das Katzenkind wird bis zur Ausreise nur im Haus leben, daher wäre auch später Wohnungshaltung möglich. Wir vermitteln die Kleine nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzgebühr und Schutzvertrag. Die Kastration ist fester Bestandteil des Schutzvertrages und wird von uns überprüft. Das Katzenkind geht mit EU-Pass und den notwendigen Impfungen ins neue Zuhause. Interessenten melden sich bitte bei mir:

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 07.07.2011   KÜ2/Z4-S5

Esther

Update: 14.07.2011
Die kleine Esther macht ihrem Namen alle Ehre (Esther = die Strahlende). Sie hat sich zu einem bildhübschen Katzenmädchen entwickelt und ist jetzt ca. 4 Monate alt (geb. April 2011). Esther wurde in Spanien als circa einwöchiges Baby unter einem parkenden Auto gefunden. Das verlassene Kätzchen schrie um sein Leben und hatte so großes Glück, dass eine Tierschützerin es fand. Wäre der Besitzer des Autos ein paar Stunden später losgefahren…., man darf gar nicht darüber nachdenken. Esther war nur Haut und Knochen, völlig verdreckt und einfach nur ein Bild des Jammers. Aber das Katzenbaby wollte leben, und dank der wirklich aufopferungsvollen Zuwendung der Ersatzmutter hat sie es geschafft. Vor einiger Zeit ist Esther von der Einzelpflegestelle in unseren Katzenkindergarten in Spanien eingezogen und fühlt sich sichtlich wohl. Schmusebacke und Energiebündel zugleich – ein immer gut gelaunter Sonnenschein. Jedes neue Spielzeug wird sofort von Esther getestet, und sie ist mit ihrer Neugierde und ihrem Bedarf an Action selbst den 2-3 Wochen älteren Katzenkumpeln voraus. Esther genießt den Kontakt zum Menschen und die regelmäßigen Spiel- und Schmuseeinheiten. Sie kennt keinen Freigang. Eine Haltung in der Wohnung wäre völlig OK. Aber Esther wird als ausgewachsenes Tier mindestens einen abwechslungsreich und katzengerecht ausgestatteten Balkon brauchen, um glücklich zu sein. In jedem Fall braucht sie kätzische Gesellschaft. Wir vermitteln Esther daher vorzugsweise mit ihrer etwas älteren Freundin Hope aus der Pflegestelle aus Spanien. Wir freuen uns so, dass die kleine weiße Katze Hope sich Esther angeschlossen hat. Ihre eigenen Wurfgeschwister Faith und Othello haben das kleine Mädchen oft aus ihrem Spiel ausgeschlossen. Es wäre daher wunderbar, wenn Esther und Hope zusammenbleiben könnten. Die zwei Mädels machen alles gemeinsam: Schmusen, „Kämpfen“ und Schlafen. Wir vermitteln Esther nur mit Vor-und Nachkontrolle, Schutzgebühr und Schutzvertrag. Die Kastration der Katze ist Pflicht, wenn sie die Geschlechtsreife erreicht hat und wird von uns überprüft. Das Katzenkind wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet, hat jetzt alle Impfungen komplett und ist gechipt. Sie kennt aus der Pflegestelle kleine Hunde und verhält sich ihnen gegenüber völlig entspannt. Wer der entzückenden Esther und ihrer nicht minder bezaubernden Hope ein schönes Zuhause mit einer Mischung aus Abenteuerspielplatz und viel Liebe geben möchte, nimmt bitte Kontakt auf mit

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 27.06.2011   KÜ2/Z4-S2

Hope

Update: 14.07.2011
Die Katzenkind Hope und ihre Geschwister Faith und Othello sind im März 2011 in Spanien geboren. Die Mutter der drei Kätzchen hat sich eines Tages hochträchtig im Garten einer englischen Familie niedergelassen. Wahrscheinlich suchte sie nach einem sicheren Ort, an dem sie in aller Ruhe ihre Babys zur Welt bringen konnte. Sie wurde von der Familie versorgt und konnte sich somit sehr ausgiebig um die Kleinen kümmern, da sie ja jetzt nicht mehr auf Nahrungssuche gehen musste. Mit passendem Alter kamen die Kleinen dann zu uns auf die Pflegestelle, um für sie ein schönes Zuhause zu suchen. Die Mutter der Katzen lebt nun dauerhaft bei der Familie, die so gut zu ihr war. Hope, Faith und Othello haben sich sehr gut auf der Pflegestelle eingelebt und sich ganz toll entwickelt. Sie sind aufgeweckte, sehr freundliche junge Kätzchen, die am liebsten den ganzen Tag miteinander spielen und sich gegenseitig hinterher jagen. Alle drei haben ein unheimlich weiches, etwas längeres Fell. Wir gehen davon aus, dass die Kitten von einem Langhaarkater abstammen. Faith und Othello haben bereits gemeinsam einen superguten Platz gefunden, Hope ist aber noch auf der Suche nach ihrem Glück. Hopes beste Freundin ist die bildhübsche Esther, sie spielen sehr schön miteinander. Wir möchten das Dreamteam nicht trennen und freuen uns über diese Katzenfreundschaft. Seit dem Esther da ist, hat Hope ein wirklich tolle Entwicklung genommen und ist viel offener und agiler geworden. Da Hope nur im Haus gehalten wird, ist eine spätere Wohnungshaltung kein Problem.Jedoch wäre es vorteilhaft, wenn ein Balkon vorhanden wäre, der mit einem Katzennetz gesichert wird. Aber ein Balkon ist nicht Bedingung, wenn die Wohnung ansonsten katzengerecht ausgestattet ist. Das Kätzchen ist völlig gesund und wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. Das gleiche gilt für Esther. Das niedliche Katzengespann wird nach positiver Vor- und Nachkontrolle sowie mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Sie sind von uns bereits geimpft, entwurmt und entfloht worden. Wenn sie im passenden Alter sind, müssen ihre neuen Besitzer die Kätzchen kastrieren lassen. Hope und Esther reisen gechipt und mit EU-Pass nach ins neue Zuhause. Wenn Sie den Kätzchen gerne ein Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 26.06.2011   KÜ2/Z3-S2

Felicity

Diese wunderschöne schneeweiße Katze mit den seltenen Augen (eins ist gelb, das andere blau) wurde hier in Spanien ausgesetzt - dazu auch noch trächtig….. Sie hatte das Glück, nette Deutsche zu finden, in deren Garten sie ihre Babys gebären durfte. Dort ließ man sie eine Weile bleiben und wurde mit Futter und einem warmen Plätzchen versorgt. Diese tierlieben Menschen mussten wieder nach Deutschland zurück und wollten sie nicht so einfach zurücklassen. Durch Zufall fanden sie uns und baten uns um Hilfe. Nach einiger Zeit konnten wir sie nehmen, obwohl wir eigentlich keine Kapaziäten mehr haben. Felicity und ihre Katzenkinder sind jetzt bei uns im Katzen-Kindergarten untergebracht, und sie lieben es! Fressen ohne Ende, Spielzeug bis zum Umfallen und jede Menge Verstecke und warme Kuschelplätze, ein Traum für Alle. Nun suchen wir für Felicity und ihre Kinder (auch bei uns in der Vermittlung) schöne Plätze. Felicity ist eine ganz außergewöhnlich liebe und schmusige Katze, die im Moment nur noch das Leben mit dem vielen Essen und den Streicheleinheiten genießt. Sie folgt ihrer menschlichen Pflegemama überall hin, ist ganz unkompliziert und wird eine wundervolle Hauskatze werden. Sie kann gerne zu anderen sozialen Katzen, und auch soziale Hunde sollten kein Problem sein. Im Moment hat sie keinen Auslauf und scheint den auch nicht zu brauchen, also wäre Wohnungshaltung kein Problem. Felicity ist negativ getestet, geimpft, gechipt, hat den Eu-Pass, ist entwurmt und entfloht. Bei Abflug ins neue Zuhause wird sie natürlich auch kastriert sein. Sie wird nur mit Vor-und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ2/Z1-S3

Minnie

Update: 07.07.2011
Katzenmutter Beauty wurde hier in Spanien vor einer ganzen Weile schon ausgesetzt und bekam immer wieder Katzenkinder…. beim letzten Mal fand sie den richtigen Blumentopf, denn ihre Katzenkinder gebar sie dieses Mal im Blumentopf einer tierlieben Engländerin. Diese fand unsere Orga, und wir versprachen, ihr bei der Vermittlung der Kleinen zu helfen. Die Katzenkinder sind Ende April/Anfang Mai geboren und sind jetzt ca. 8 Wochen alt. Katzenbaby Teddy ist ein Mädchen. Sie ist rabenschwarz mit einem leichten Braunschimmer und hat ein seidenweiches Fell- Sie war am Anfang die Ruhigere und Zurückhaltendere, aber sie taut immer mehr auf, und nun ist sie nur noch am Spielen und erfreut sich ihres Lebens. Ihre Pflegemutter sagt, sie sei ein sehr pflegeleichtes Katzenmädchen und sehr sehr lieb. Die Scarlett ist eine rote Katze, was sehr selten ist. Normalerweise sind die Roten immer männliche Katzen. Sie ist wunderschön, leicht zu handhaben, nur lieb und voller Leben. Eine Freude, dieses kleine Mädchen anzuschauen. Die dreifarbige Minnie ist die Neugierigste und Pionierin von allen Dreien. All das, was wichtig ist, macht sie als Allererste. Als Erste die Augen auf, als Erste raus aus dem Blumentopf und als Erste auf Erkundungstour. Bei allem, was interessant ist, da ist sie dabei. Minnie spielt für ihr Leben gerne, liebt ihre Geschwister und besonders ihre Katzenmama. Alle Katzenkinder sind entwurmt und entfloht, und wenn sie alt genug sind, bekommen sie ihre Impfungen. Mama Beauty ist negativ auf Leukose und Aids getestet, also werden die Kleinen auch negativ sein, was wir uns aber im Alter von 8 Wochen durch einen Test nochmal bestätigen lassen. Nun suchen wir für Beauty (auch bei uns in der Vermittlung) und ihre Kinder Teddy, Scarlett und Minnie schöne Plätze. Im Moment haben sie Auslauf. Aber da sie so jung sind, sollte Wohnungshaltung kein Problem darstellen. Einen katzensicheren Balkon würden sie aber trotzdem zu schätzen wissen. Die Kleinen vermitteln wir nur im Zweierpack oder zu anderen sozialen und verspielten jungen Katzen. Katzenliebe Hunde sind auch kein Problem. Die Pflegemama hier hat selbst einen, und sie wachsen mit der spanischen Hündin auf. Teddy, Scarlett und Minnie werden dem Alter entsprechend negativ getestet, geimpft, gechipt, mit Eu-Pass, entwurmt und entfloht ins neue Zuhause gehen. Die Kastration wird im neuen Zuhause zur Bedingung gemacht, im Schutzvertrag festgelegt und durch die Nachkontrolle nochmal geprüft. Sie werden alle mit Vor-und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ2/Z1-S2

Scarlett

Update: 07.07.2011
Katzenmutter Beauty wurde hier in Spanien vor einer ganzen Weile schon ausgesetzt und bekam immer wieder Katzenkinder…. beim letzten Mal fand sie den richtigen Blumentopf, denn ihre Katzenkinder gebar sie dieses Mal im Blumentopf einer tierlieben Engländerin. Diese fand unsere Orga, und wir versprachen, ihr bei der Vermittlung der Kleinen zu helfen. Die Katzenkinder sind Ende April/Anfang Mai geboren und sind jetzt ca. 8 Wochen alt. Katzenbaby Teddy ist ein Mädchen. Sie ist rabenschwarz mit einem leichten Braunschimmer und hat ein seidenweiches Fell- Sie war am Anfang die Ruhigere und Zurückhaltendere, aber sie taut immer mehr auf, und nun ist sie nur noch am Spielen und erfreut sich ihres Lebens. Ihre Pflegemutter sagt, sie sei ein sehr pflegeleichtes Katzenmädchen und sehr sehr lieb. Die Scarlett ist eine rote Katze, was sehr selten ist. Normalerweise sind die Roten immer männliche Katzen. Sie ist wunderschön, leicht zu handhaben, nur lieb und voller Leben. Eine Freude, dieses kleine Mädchen anzuschauen. Die dreifarbige Minnie ist die Neugierigste und Pionierin von allen Dreien. All das, was wichtig ist, macht sie als Allererste. Als Erste die Augen auf, als Erste raus aus dem Blumentopf und als Erste auf Erkundungstour. Bei allem, was interessant ist, da ist sie dabei. Minnie spielt für ihr Leben gerne, liebt ihre Geschwister und besonders ihre Katzenmama. Alle Katzenkinder sind entwurmt und entfloht, und wenn sie alt genug sind, bekommen sie ihre Impfungen. Mama Beauty ist negativ auf Leukose und Aids getestet, also werden die Kleinen auch negativ sein, was wir uns aber im Alter von 8 Wochen durch einen Test nochmal bestätigen lassen. Nun suchen wir für Beauty (auch bei uns in der Vermittlung) und ihre Kinder Teddy, Scarlett und Minnie schöne Plätze. Im Moment haben sie Auslauf. Aber da sie so jung sind, sollte Wohnungshaltung kein Problem darstellen. Einen katzensicheren Balkon würden sie aber trotzdem zu schätzen wissen. Die Kleinen vermitteln wir nur im Zweierpack oder zu anderen sozialen und verspielten jungen Katzen. Katzenliebe Hunde sind auch kein Problem. Die Pflegemama hier hat selbst einen, und sie wachsen mit der spanischen Hündin auf. Teddy, Scarlett und Minnie werden dem Alter entsprechend negativ getestet, geimpft, gechipt, mit Eu-Pass, entwurmt und entfloht ins neue Zuhause gehen. Die Kastration wird im neuen Zuhause zur Bedingung gemacht, im Schutzvertrag festgelegt und durch die Nachkontrolle nochmal geprüft. Sie werden alle mit Vor-und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ2/Z1-S1

Teddy

Update: 07.07.2011
Katzenmutter Beauty wurde hier in Spanien vor einer ganzen Weile schon ausgesetzt und bekam immer wieder Katzenkinder…. beim letzten Mal fand sie den richtigen Blumentopf, denn ihre Katzenkinder gebar sie dieses Mal im Blumentopf einer tierlieben Engländerin. Diese fand unsere Orga, und wir versprachen, ihr bei der Vermittlung der Kleinen zu helfen. Die Katzenkinder sind Ende April/Anfang Mai geboren und sind jetzt ca. 8 Wochen alt. Katzenbaby Teddy ist ein Mädchen. Sie ist rabenschwarz mit einem leichten Braunschimmer und hat ein seidenweiches Fell- Sie war am Anfang die Ruhigere und Zurückhaltendere, aber sie taut immer mehr auf, und nun ist sie nur noch am Spielen und erfreut sich ihres Lebens. Ihre Pflegemutter sagt, sie sei ein sehr pflegeleichtes Katzenmädchen und sehr sehr lieb. Die Scarlett ist eine rote Katze, was sehr selten ist. Normalerweise sind die Roten immer männliche Katzen. Sie ist wunderschön, leicht zu handhaben, nur lieb und voller Leben. Eine Freude, dieses kleine Mädchen anzuschauen. Die dreifarbige Minnie ist die Neugierigste und Pionierin von allen Dreien. All das, was wichtig ist, macht sie als Allererste. Als Erste die Augen auf, als Erste raus aus dem Blumentopf und als Erste auf Erkundungstour. Bei allem, was interessant ist, da ist sie dabei. Minnie spielt für ihr Leben gerne, liebt ihre Geschwister und besonders ihre Katzenmama. Alle Katzenkinder sind entwurmt und entfloht, und wenn sie alt genug sind, bekommen sie ihre Impfungen. Mama Beauty ist negativ auf Leukose und Aids getestet, also werden die Kleinen auch negativ sein, was wir uns aber im Alter von 8 Wochen durch einen Test nochmal bestätigen lassen. Nun suchen wir für Beauty (auch bei uns in der Vermittlung) und ihre Kinder Teddy, Scarlett und Minnie schöne Plätze. Im Moment haben sie Auslauf. Aber da sie so jung sind, sollte Wohnungshaltung kein Problem darstellen. Einen katzensicheren Balkon würden sie aber trotzdem zu schätzen wissen. Die Kleinen vermitteln wir nur im Zweierpack oder zu anderen sozialen und verspielten jungen Katzen. Katzenliebe Hunde sind auch kein Problem. Die Pflegemama hier hat selbst einen, und sie wachsen mit der spanischen Hündin auf. Teddy, Scarlett und Minnie werden dem Alter entsprechend negativ getestet, geimpft, gechipt, mit Eu-Pass, entwurmt und entfloht ins neue Zuhause gehen. Die Kastration wird im neuen Zuhause zur Bedingung gemacht, im Schutzvertrag festgelegt und durch die Nachkontrolle nochmal geprüft. Sie werden alle mit Vor-und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ1/Z20-S5

Beauty

Update: 07.07.2011
Katzenmutter Beauty ist eine wirklich wunderschöne, dreifarbige Glückskatze und ein Goldschatz als Katze. Sie wird auf ca. 2-3 Jahre geschätzt. Beauty wurde in Spanien schon vor einer ganzen Weile ausgesetzt und bekam immer wieder Katzenkinder. Denn Beauty ist clever, sie war bei den vorhergehenden Kastrationsaktionen leider immer wieder durch die Lappen gegangen und nie in die Fallen, die unsere Freundin vor Ort aufstellt …. Und so war die Katze im Frühjahr wieder trächtig….Dieses Mal fand sie aber den richtigen Ort für ihre Niederkunft, denn ihre Babys gebar sie im Blumentopf einer tierlieben Engländerin. Welch ein Glück für die Tiere, denn diese Dame fand unsere Tierschutzorganisation, und wir versprachen, ihr bei der Vermittlung von Beauty und ihren Kleinen zu helfen. Beauty ist mit eine der liebsten Katzen, die man sich vorstellen kann. Beschmust und beknuddelt zu werden, etwas Besseres gibt es einfach nicht. Sie ist super einfach und nur lieb im Umgang. Sie will nichts anderes, als endlich ein schönes und liebevolles Zuhause für sich, nachdem sie solange auf der Straße war und so viele Katzenkinder durchbringen musste. Nun suchen wir für Beauty und ihre Kinder Teddy, Scarlett und Minnie (auch bei uns in der Vermittlung) schöne Plätze. Im Moment haben sie alle Auslauf. Beauty war so lange auf der Straße und kann jetzt auch raus, sie würde im neuen Zuhause sicher auch Freigang zu schätzen wissen. Einen katzensicheren Balkon wäre aber auch in Ordnung. Im Moment ist sie zu der Katze der Pflegestelle nicht sehr freundlich. Das wird aber bestimmt daran liegen, dass sie Junge hat. Eine normale Reaktion einer Katze, die ihre Jungen beschützt. Wir vermitteln sie alleine oder zu anderen sozialen Katzen. Katzenliebe Hunde sind auch kein Problem. Die Pflegemama hier hat selbst eine Hündin, und das klappt bestens.
Mama Beauty ist jetzt kastriert und negativ auf Leukose und Aids getestet. Sie wird komplett geimpft, gechipt, mit Eu-Pass, entwurmt und entfloht ins neue Zuhause gehen. Sie wird mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.
Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ1/Z20-S3

Bonny

Update: 14.07.2011
die Kitten von Katze Frances Die sehr zierliche Katze junge Frances brachte im Hühnerstall eines Engländers im April drei gesunde Junge zur Welt. Sie hatte sich in ihrer Not in den Garten des Mannes gerettet. Wie die Mutterkatze ihre Jungen durchbekommen hat, wird uns ein Rätsel bleiben, denn der Mann dacht nicht um Traum daran, dem bedürftigen Tier auch nur ein paar Essenreste oder Wasser hinzustellen. Aber er hatte soviel Herz und benachrichtigte unsere Tierschutzfreundin Jayne in Spanien. Als Jayne von der jungen Familie erfuhr, sagte sie Hilfe zu und nahm die 4 Tiere auf. Von nun an ging es den Kätzchen und ihrer Mutter gut. Futter gibt es reichlich, Tobe- und Klettermöglichkeiten und andere junge Katzen, mit denen die Kleinen spielerisch ihre Kräfte messen können. Julia und Bonny sind die beiden Schildpatt-Mädelchen, die ihrem bildschönen roten Brüderchen Paul im Spielen und Turboschmusen nicht nachstehen. Die beiden Mädels sind einfach nur goldig anzusehen. Beide Katzenmädels ähneln sich vom Fell am Körper her sehr, aber ihre Gesichter sind deutlich zu unterscheiden: die Farbaufteilung ist bei Bonny klarer und symmetrisch, wohingegen Julia eher „gemuschelt“ ist. Niedlich sind sie beide!Sie sind putzmobil und gesund, Mama Frances wurde negativ auf Leukose und Katzenaids getestet und ist jetzt kastriert. Die Kitten haben ihre ersten Impfungen erhalten und wachsen zusehends. Es wird Zeit, nach guten Plätzen für sie Ausschau zu halten. Paul hat bereits ein gutes Zuhause gefunden, Katzenmutter Frances ist reserviert. Wir vermitteln unsere Katzenkinder nur zu anderen jungen Artgenossen hinzu bzw. natürlich gern gleich zu zweit mit einem Geschwister oder einem Kumpel, den sie aus der Pflegestelle bereits kennen. Die Kleinen haben Kontakte zu Hunden, katzenfreundliche Hunde wären also künftig kein Problem. Die Katzenkinder werden bis zur Ausreise nur im Haus leben, daher wäre auch später Wohnungshaltung möglich. Wir vermitteln Frances’ Kinder nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzgebühr und Schutzvertrag. Die Kastration ist fester Bestandteil des Schutzvertrages und wird von uns überprüft. Die Katzenkinder gehen auf Leukose und Katzenaids getestet mit EU-Pass und den notwendigen Impfungen ins neue Zuhause. Wer Bonny und/oder Julia aufnehmen möchte, nimmt bitte Kontakt mit mir auf:

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ1/Z20-S2

Julia

Update: 14.07.2011
die Kitten von Katze Frances Die sehr zierliche Katze junge Frances brachte im Hühnerstall eines Engländers im April drei gesunde Junge zur Welt. Sie hatte sich in ihrer Not in den Garten des Mannes gerettet. Wie die Mutterkatze ihre Jungen durchbekommen hat, wird uns ein Rätsel bleiben, denn der Mann dacht nicht um Traum daran, dem bedürftigen Tier auch nur ein paar Essenreste oder Wasser hinzustellen. Aber er hatte soviel Herz und benachrichtigte unsere Tierschutzfreundin Jayne in Spanien. Als Jayne von der jungen Familie erfuhr, sagte sie Hilfe zu und nahm die 4 Tiere auf. Von nun an ging es den Kätzchen und ihrer Mutter gut. Futter gibt es reichlich, Tobe- und Klettermöglichkeiten und andere junge Katzen, mit denen die Kleinen spielerisch ihre Kräfte messen können. Julia und Bonny sind die beiden Schildpatt-Mädelchen, die ihrem bildschönen roten Brüderchen Paul im Spielen und Turboschmusen nicht nachstehen. Die beiden Mädels sind einfach nur goldig anzusehen. Beide Katzenmädels ähneln sich vom Fell am Körper her sehr, aber ihre Gesichter sind deutlich zu unterscheiden: die Farbaufteilung ist bei Bonny klarer und symmetrisch, wohingegen Julia eher „gemuschelt“ ist. Niedlich sind sie beide!Sie sind putzmobil und gesund, Mama Frances wurde negativ auf Leukose und Katzenaids getestet und ist jetzt kastriert. Die Kitten haben ihre ersten Impfungen erhalten und wachsen zusehends. Es wird Zeit, nach guten Plätzen für sie Ausschau zu halten. Paul hat bereits ein gutes Zuhause gefunden, Katzenmutter Frances ist reserviert. Wir vermitteln unsere Katzenkinder nur zu anderen jungen Artgenossen hinzu bzw. natürlich gern gleich zu zweit mit einem Geschwister oder einem Kumpel, den sie aus der Pflegestelle bereits kennen. Die Kleinen haben Kontakte zu Hunden, katzenfreundliche Hunde wären also künftig kein Problem. Die Katzenkinder werden bis zur Ausreise nur im Haus leben, daher wäre auch später Wohnungshaltung möglich. Wir vermitteln Frances’ Kinder nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzgebühr und Schutzvertrag. Die Kastration ist fester Bestandteil des Schutzvertrages und wird von uns überprüft. Die Katzenkinder gehen auf Leukose und Katzenaids getestet mit EU-Pass und den notwendigen Impfungen ins neue Zuhause. Wer Bonny und/oder Julia aufnehmen möchte, nimmt bitte Kontakt mit mir auf:

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.06.2011   KÜ1/Z20-S1

Frances

Die sehr zierliche Katze Frances ist trotz ihrer Jugend eine so tapfere und fürsorgliche Katzenmama. Unsere Tierärztin in Spanien schätzt sie gerade mal eben auf 7, maximal 8 Monate alt. Frances wurde vermutlich im Spätsommer 2010 geboren. Selbst noch fast ein Kitten, wurde sie schon im Winter trächtig und brachte im April ihren ersten Wurf zur Welt. Keiner kennt ihre Herkunft, sie tauchte eines Tages bei einem alleinlebenden englischen Mann im Garten auf. Da die meisten roten Tiere ja Männchen sind und sie so schlank war, hielt der wenig tiererfahrene Herr sie für einen Kater. Der Engländer staunte nicht schlecht, als er eines Morgens ein Nest mit drei Kitten in einer abgetrennten Ecke seines Hühnerstalls entdeckte. Sein Interesse an Katzen ist sehr beschränkt, aber er tat Frances und den Jungen nichts an. Leider versorgte der Mann das hungrige Muttertier aber nicht. Also musste sich Frances so durchschlagen und schaffte es irgendwie, ihre drei hungrigen Babys mit Milch zu versorgen. Als unsere Tierschutzfreundin in Spanien von der jungen Familie erfuhr, sagte sie Hilfe zu, obwohl wir in diesem Jahr mit besonders vielen bedürftigen Tieren überschüttet werden. Frances hat sich durch das gute Futter und die Fürsorge in der Pflegestelle fein erholt. Sie geniesst es, sich am vollen Fressnapf ihr Bäuchlein vollzuhauen und dann schläfrig dem Spiel ihrer drei Kinder zuzuschauen: Julia, Bonny und dem roten Katerchen Paul. Mutter Frances wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und hat jetzt nach dem Absetzen der Jungen ihre Impfungen erhalten. Sie wird dieser Tage kastriert. Sie zeigt keinerlei Drang, aus der Tür des Katzenzimmers zu entwischen und wird mit Sicherheit später auch als Stubenkatze leben können. Artgenossen gegenüber verhält sie sich sehr freundlich, hat dabei natürlich immer ihre Babys im Auge…. Sie kennt kleine Hunde und ist eine sehr zutrauliche Katze, die gern mit dem Menschen schmust und spielt. Frances wäre auch eine „Anfängerkatze“, die man auch zu Familien mit netten Kindern geben könnte. Nie fährt die Hübsche ihre Krallen aus oder beisst. Wir vermitteln Frances mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzgebühr und Schutzvertrag. Sie reist mit EU-Pass und den notwendigen Impfungen aus Spanien aus. Es wäre schön, wenn die Hübsche bald einen festen Platz bekäme. Die Kleinen sind auch bald ausreisebereit. Anfragen zu Frances und /oder ihren Kindern bitte an

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 26.05.2011   KÜ1/Z18-S5

Maw

Diese wunderhübsche Katze wurde als kleines Kätzchen furchtbar vom Auto angefahren und natürlich liegengelassen. Die Tochter unserer spanischen Tierschützerin Rosa sah das zufällig vom ersten Stock eines Hauses aus und nahm die Kleine mit. Beim Tierarzt wurde eine ausgerenkte Hüfte und ein Hüftbruch festgestellt - sie wurde operiert und blieb lange zum Ausheilen in der Klinik. Jetzt ist sie wieder vollkommen in Ordnung, kann laufen, springen und hat keine Schmerzen. Wenn man genau hinschaut, kann man an der Hüfte sehen, dass da mal etwas mit ihr passiert ist. Maw liebt das Leben, die Menschen und die Tiere und lebt mit den anderen Katzen in dem Lagerraum, den Rosa für die ausgesetzten Katzen angemietet hat. Sie weiß ansonsten nicht, wohin mit all den Katzen. Besonders liebt Maw die beiden Kater Miky und Nano (auch bei uns in der Vermittlung) - gerne würden wir sie mit einem von den Beiden zusammen vermitteln. Ansonsten würden wir sie aber auch zu anderen sozialen Katzen oder Hunden hinzuvermitteln. Wobei sie Hunde nicht kennt. Aber unseren Erfahrungen nach gibt die Zusammenführung mit sozialen Hunden nie Probleme. Maw ist eine ganz liebe, schmusige und aufgeweckte Katze, die immer überall dabei sein möchte. Wir suchen für sie ein liebevolles Zuhause, Kinder sollten wegen ihrer Hüfte schon etwas größer sein. Sie kann in reine Wohnungshaltung oder mit Auslauf vermittelt werden. Ein Balkon sollte katzensicher sein. Maw ist ungefähr im September 2010 geboren und befindet sich noch in Spanien. Sie ist komplett geimpft, auf Leukose/Aids negativ getestet, gechipt, kastriert und geht mit EU-Pass in ihr neues Zuhause. Sie wird nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Bitte melden Sie sich bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 26.05.2011   KÜ1/Z18-S3

Nano

Nano ist ein Beispiel für: wie entsorge ich meine Katzen, damit sie sich auch auf gar keinen Fall befreien können? Im Fall von Nano ging das so: Er wurde als Katzenkind mit zwei Monaten, also noch schön klein und handlich, zusammen mit seinen Brüdern in eine Blechdose gesperrt und diese wurde ordentlich zugedrückt. Das Ganze wurde dann in eine Plastiktüte gepackt und diese zugebunden. Die wiederum in einen Karton gelegt, dieser verklebt und ab damit in die Mülltonne. Seine Retterin Rosa kam an der Mülltonne vorbei und hörte, wie Nano fiepte..... Rosa hat die Mülltonne durchwühlt und konnte ihn nicht finden. Dann kam sie glücklicherweise auf die Idee, den Karton zu öffnen, die Plastiktüte zu finden und mit Mühe die Dose zu öffnen. Nano hätte nicht mehr lange durchgehalten, seine Brüder waren schon tot. Dass Nano sein sonniges Gemüt behalten hat, ist ein Wunder. Er mag einfach alles - Menschen, Katzen und Hunde. Er braucht eine große Wohnung und einen Abenteuerspielplatz und von seinem Menschen ein gutes „Unterhaltungsprogramm“, wenn er keinen Freigang bekommt. Nano liebt seinen Kumpel Miky sehr (auch bei uns in der Vermittlung), gerne würden wir sie zusammen vermitteln. Sie spielen den lieben langen Tag zusammen und das zu trennen wäre traurig. Ansonsten vermitteln wir ihn zu sozialen Katzen oder Hunden, und bestimmt wäre er verständigen Kindern ein guter Gefährte. Wir hoffen, dass Nano nicht so lange warten muss und bald neu durchstarten kann. Nano ist ungefähr im Juni 2010 geboren und befindet sich noch in Spanien. Er ist komplett geimpft, auf Leukose/Aids negativ getestet, gechipt, kastriert und geht mit EU-Pass in sein neues Zuhause. Er wird nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvetrag und Schutzgebühr vermittelt. Bitte melden Sie sich bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 26.05.2011   KÜ1/Z18-S2

Miky

Wie grausam Menschen sein können, zeigt Mikys traurige Geschichte. Seine spanischen Besitzer fanden es schrecklich amüsant, ihn im Alter von drei Monaten in einen Vogelkäfig einzusperren. Ganze vier Monate verbrachte er dort, 24 Stunden am Tag saß er im Käfig……für so etwas gibt es keine Worte. Futter gab es selten, eine Katzentoilette schon gar nicht und gereinigt wurde der Käfig auch nicht. Warum auch. Keine Ahnung, was diese Menschen sich gedacht haben oder ob sie überhaupt gedacht haben. Unsere spanische Tierschützerin Rosa entdeckte ihn durch Zufall und schaffte es irgendwie, ihn zu befreien. Was für ein Glück für diesen einfach nur liebenswerten Kater. Trotz dieser Misshandlung hat Miky seltsamerweise sein Zutrauen und seine Liebe zu Menschen nicht verloren. Er ist ein gesunder junger Katermann, der sich mit allen Katzen und Hunden bei Rosa prächtig versteht. Besonders liebt er Kater Nano (auch bei uns in der Vermittlung), und wir würden die beiden Prachtkerlchen gerne zusammen vermitteln. Miky liebt es zu schmusen, und wenn man ihn einmal 15 Minuten auf dem Arm hat, möchte man ihn nicht mehr loslassen. Ein Wonneproppen ist er. Nur lieb und immer gut drauf. Wir suchen für ihn ein Zuhause mit viel Liebe, auch zu anderern sozialen Hunden oder Katzen und auch gerne in eine Familie mit verantwortungsvollen Kindern. Miky wäre sicher mit reiner Wohnungshaltung glücklich, wenn man ihm genug zum Spielen und Beschäftigen gibt, aber auch ein vernetzter Balkon oder ein Garten wären in keinster Weise verachtenswert. Miky ist ungefähr im Juni 2010 geboren und befindet sich noch in Spanien. Er ist komplett geimpft, auf Leukose/Aids negativ getestet, gechipt, kastriert und geht mit EU-Pass in sein neues Zuhause. Er wird nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Bitte melden Sie sich bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 26.05.2011   KÜ1/Z17-S4

Angel

Kater Angel wurde unserer spanischen Tierschützerin Rosa durch die Luftlöcher in den kleinen Lagerraum reingeschmissen. Diesen Raum hat sie angemietet, um die ausgesetzten und ungewollten Katzen zu versorgen. Er fand es da direkt klasse und als sie reinkam, war er eifrig mit den anderen Katzen schon am Spielen. Rosa war natürlich geschockt - sie hat eh schon soviele Katzen und Hunde, geht putzen, um die Tiere und die Tierarztrechnungen zu finanzieren, da wird es einem manchmal einfach zuviel. Nun, Angel blieb natürlich und hat sich zu einem absoluten Goldschatz entwickelt. Liebt Katzen, Hunde und Menschen und findet das Leben einfach nur super. Wir suchen für diesen hübschen Kater ein wirklich liebevolles Zuhause, in reiner Wohnungshaltung oder mit Auslauf - Beides wäre in Ordnung. Am Liebsten vermitteln wir ihn mit einem seiner Katzen-Kumpels oder zu anderen sozialen Katzen/Hunden hinzu. Angel ist ca Juni 2010 geboren und befindet sich noch in Spanien. Er ist komplett geimpft, auf Leukose/Aids negativ getestet, gechipt, kastriert und geht mit EU-Pass in sein neues Zuhause. Er wird nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvetrag und Schutzgebühr vermittelt. Bitte melden Sie sich bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 12.05.2011   KÜ1/Z17-S3

Bastet & Electra

Die wunderschönen Katzenschwestern Bastet und Electra wurden ca.im April 2010 in Spanien geboren. Sie und ihre Schwester Electra hatten bisher ein sehr unbeschwertes Leben. Leider teilen sie nun dasselbe Schicksal. Ihre britische Familie zog wieder in ihre Heimat zurück und ließen die beiden Katzen einfach auf dem Grundstück zurück. Sie haben ihnen noch nicht mal ein Schälchen mit Futter, geschweige denn etwas Wasser hingestellt, als sie abfuhren. Ich frage mich immer wieder, wie man so herzlos sein kann. Die beiden Kinder der Familie hingen so sehr an den Katzen. Als Bastet und Electra nicht mitdurften, haben sie ganz schrecklich geweint. Um sie zu beschwichtigen erzählte die Mutter ihnen, dass sie am Tag nach der Abreise von einer Tierschutzorganisation abgeholt werden würden, und, dass man sich dort gut um sie kümmern wird. Auch der Nachbarin erzählte sie das und gab ihr unsere Nummer. Jedoch tauchte nie jemand auf. Wie denn auch - wir sollten das sein und wussten von rein gar nichts.... und haben auch keinen Platz. Endlos viele Tiere werden im Moment zurückgelassen und ausgesetzt. Die Nachbarin, die Tiere nicht ausstehen kann, rief unsere Kollegin Jayne an und sagte ihr, sie solle noch am selben Tag die Katzen dort wegholen. Ansonsten würde sie dafür sorgen dass die Katzen irgendwoanders hin verschwinden..... Sie war noch nicht mal dazu bereit, ihnen in der Zwischenzeit etwas zu fressen und ein wenig Wasser hinzustellen. Wir hatten keine Wahl - es gab kein Futter und die Katzen sollten sofort weg, ansonsten drohte ihnen Gefahr..... .Wir schafften es irgendwie, Bastet und Electra dort unverzüglich rauszuholen und in eine von uns bezahlte Katzenpension zu bringen. Bastet ist eine besonders hübsche, tiefschwarze Katze mit wunderschönen Gesichtszügen. Sie hat ein ganz dichtes und ganz weiches Fell - wie Samt ist es. Ihre großen Leidenschaften sind spielen und fressen J Die kleine Maus hat ein unheimlich freundliches Gemüt und liebt es über alle Maßen, sich sehr ausgiebig streicheln zu lassen. Als Familienkatze ist Bastet mehr als geeignet, sie wuchs schon mit kleinen Kindern auf und ist daran gewöhnt, wenn es mal ein wenig turbulenter zugeht. Die einfach nur wunderschöne Electra hat eine absolut aussergewöhnlichen Fellzeichnung, wie wir es noch nie gesehen haben. Eindeutig sieht man bei ihr den Siam-Mix und dazu ist sie noch dreifarbig! Sie hat wunderschöne blaue Augen und ist eine sehr freundliche und aussergewöhnliche relaxte Katze. Sie ist unheimlich lieb und selbstsicher und ganz lieb mit Kindern. Mit anderen Katzen kommen Bastet und Electra sehr gut zurecht und auch Hunde kennen sie bereits. Wir vermitteln die Beiden nur zusammen, da die Beiden sich sehr mögen und nicht noch getrennt werden sollen. Die Vermittlung zu schon vorhandenen sozialen Katzen oder Hunden wäre kein Problem. In ihrem vorherigen Zuhause wurde ihnen Freigang ermöglicht, den sie auf der momentanen Pflegestelle auch erhalten. Allerdings scheinen Beide kein großes Interesse daran zu haben. In einer Wohnungshaltung mit einem großzügigen Balkon würde sich die Beiden sicherlich auch sehr wohl fühlen. Diese wunderschönen Katzendamen werden nach positiver Vor- und Nachkontrolle, sowie mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Auf Leukose und FIV(Katzenaids) wurden sie negativ getestet. Sie sind von uns bereits komplett geimpft, kastriert, entwurmt und entfloht worden. Bastet und Electra würden gechipt und mit EU-Pass nach Deutschland ins neue Zuhause reisen. Wenn Sie diese Katzendamen gerne bei sich aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 12.05.2011   KÜ1/Z17-S2

Toby

6 Jahre alt, FIV-positiv (Katzenaids) Wir suchen dringend einen Platz für Kater Toby und seine 8 Jahre alte Gefährtin Tinker. Die Tiere gehören einem alten englischen Ehepaar in Spanien, welches die Katzen vor Jahren gerettet hat, ordentlich kastrieren und gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Tollwut impfen lies. Beide Tiere sind leider FIV-positiv, das wurde erst kürzlich per Zufall beim Bluttest festgestellt. Die alten Leutchen wussten es eben nicht besser, der Tierarzt hat sie nicht ordentlich beraten. Aber Hand aufs Herz: wieviele Hauskatzen bei uns in deutschen Privathaushalten sind nicht auf Leukose und Katzenaids gestestet??? Das merken wir bei unseren Vermittlungen immer wieder, wenn Interessenten sich bei uns um eine Zweitkatze beweben… Das liebe alte Ehepaar verläßt Spanien bald, sie sind beide alt und dement und können das Haus nicht mehr halten. Ihre große Sorge gilt den Tieren, sie können nicht in die kleine Stadtwohnung nach England mit. Wir wollen helfen und meinen, die Katzen Toby und Tinker haben eine Chance verdient. Katzenaids ist nicht heilbar, aber das positive Testergebnis ist in keinster Weise sein Todesurteil. Toby war 6 Monate alt, als er in dem kleinen spanischen Ort auftauchte. Das Paar fing ihn ein, lies ihn kastrieren und wollte ihn nach ein paar Tagen wieder freilassen und beifüttern. Da hatten sie aber die Rechnung ohne Toby gemacht. Klar, ihm gefiel es so gut, dass er blieb. Toby ist ein netter Kater, freundlich zu Menschen und Artgenossen und an Hunde gewöhnt. Er liebt sein Futter, lässt sich gern streicheln und beschmusen. Tobys Blutbefunde waren ansonsten für sein Alter perfekt, Nieren- und Leberwerte sind hervorragend. Er ist zwar auf FIV positiv, aber das Virus ist nicht ausgebrochen. Gute Ernährung, stressarme Haltung, viel Liebe und ab und an eine Kur zur Stärkung seines Immunsystems können ihm noch lange Jahre bescheren. Viele Katzen erreichen damit sogar das normale Rentenalter. Von den schlimmen Viren, die eine Katze bekommen kann, ist dieses Virus noch das kleinste Übel. FIV ist in keinster Weise für den Menschen noch für Hunde ansteckend. Wir beraten Sie wirklich gerne, wenn Sie Fragen zur Katzenaids haben, und hoffen, dass es Tierfreunde gibt, die dem lieben und schmusigen Toby trotzdem eine Chance geben werden. Wir vermitteln Toby gern mit Freundin Tinker zusammen. Sie brauchen Freigang, da sie in Spanien seit Jahren einen Garten zur Verfügung haben. Beide Tiere sind gechipt und haben jetzt einen EU-Heimtierpass. Sie werden mit Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle und einer Kostenerstattung für die anfallenden Flugkosten etc. vermittelt. Informationen zu Toby und Tinker gern von

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 11.05.2011   KÜ1/Z17-S1

Tinker

8 Jahre alt, FIV-positiv (Katzenaids) Die 8 Jahre alte Katze Tinker und ihr langjähriger Gefährte Toby sind auf der Suche nach einem neuen festen Zuhause. Ein altes englisches Paar, welches in Spanien lebt, hat die beiden Tiere vor Jahren aufgenommen. Die Katzen sind leider FIV-positiv, das wurde erst kürzlich per Zufall beim Bluttest festgestellt. Zum Glück haben sie keine Leukose. Das liebe alte Ehepaar geht bald aus Alters- und Gesundheitsgründen bald nach England zurück, ohne die Katzen, die Freigang brauchen und nichts für eine winzige Wohnung sind. Die Leute machen sich große Sorgen, ob die Katzen mit der Erkrankung wohl je ein neues Plätzchen finden würden. Aber wir haben gemeinsam entschieden, dass die Katzen Tinker und Toby leben sollen. Sie sind ansonsten gesund, haben keine Leukose und gute Blutwerte. Tinker ist dem Tod schon einmal von der Schippe gesprungen. Sie sollte vom spanischen Vorbesitzer eingeschläfert werden, als sie 18 Monate alt war. Das englische Ehepaar hat Tinker also vor guten 6 Jahren vor der Todesspritze gerettet, sie impfen und kastrieren lassen, aber eben leider nicht testen. Tinker ist sehr zutraulich, liebt ihr gutes Futter, aber noch mehr ihre Menschen und den Freund Toby. Wir würden die Zwei ungern trennen. Sie brauchen Freigang, da sie in Spanien seit Jahren einen Garten zur Verfügung haben. Beide Tiere sind gechipt und haben jetzt einen EU-Heimtierpass. Sie werden mit Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle und einer Kostenerstattung für die anfallenden Flugkosten etc. vermittelt. Informationen zu Toby und Tinker gern von

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 22.04.2011   KÜ1/Z16-S5

Minnie

Die kleine dreifarbige Minnie wurde mit nur 4 Wochen ausgesetzt. Sie ist im Januar 2011 geboren und ist ein Mini-Kätzchen J. Klein, aber oho. Futtern kann sie nämlich wie eine ganz Grosse und sie ist eh eine riesen Persönlichkeit. Lautstark sagt sie Bescheid, wenn es ihrer Meinung nach mehr als dringendst Fressenszeit ist und sie liebt es, zu schmusen und zu spielen. Sie schläft schrecklich gerne mit im Bett, ganz nah an ihrem Menschen dran, dann weiss sie vor lauter Liebe und Zuneigung gar nicht mehr, wohin mit sich. Minnie ist ein Energiebündel und liebt alles und jeden. Sie ist eine unkomplizierte Katze und hat vor nichts und niemanden Angst. Katzenfreundliche Hunde sind gar kein Problem und in der Pflegestelle hat sie sich direkt unserem Kater Flynn, der auch zur Vermittlung bei uns ist, angeschlossen und vergöttert ihn. Und er sie ;-) Daher würden wir sie gerne zusammen mit ihrem Freund Flynn vermitteln. Natürlich könnte Minnie auch zu schon vorhandenen, spielfreudigen Katzen hinzu vermittelt werden. Als Einzeltier sollte sie jedoch nicht leben. Da Minnie auf der Pflegestelle keinen Freigang erhält, ist eine spätere Wohnungshaltung kein Problem. Schön wäre es aber, wenn ein Balkon vorhanden ist, der mit einem Katzennetz gesichert wird. Ein Garten wäre natürlich auch ganz toll. Minnie ist noch in Spanien wird nach positiver Vor- und Nachkontrolle, sowie mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Auf Leukose und FIV (Katzenaids) wurde sie bereits negativ getestet. Ausserdem ist sie dem Alter gemäss geimpft und natürlich entwurmt und entfloht. Die Kastration wird zur Pflicht im Schutzvertrag gemacht und auch bei der Nachkontrolle überprüft. Sie wird gechipt und mit EU-Pass nach Deutschland ins neue Zuhause reisen. Wer dieser wunderhübschen kleinen Charakter-Katze ein Zuhause geben möchte, soll sich bitte bei mir melden.

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 07.04.2011   KÜ1/Z16-S1

Eve

Diese bildschöne Katzendame ist vermutlich im Sommer 2009 in Spanien geboren. Unsere Tierschutzkollegin beobachtete, wie Eve mehrere Wochen lang in der Nähe unserer Pflegestelle herum irrte. Als Eve sich dann eines Nachts vor das Haus unserer Kollegin setzte und ganz kläglich und ihn voller Lautstärke geweint hat, entschloss sie sich dazu Eve aufzunehmen, bzw. ihre Besitzer ausfindig zu machen. Sie trat vor ihr Haus und Eve kam wie selbstverständlich auf sie zu und strich um ihre Beine herum. Sie ließ sich ohne Probleme anfassen und genoss unter lautem Schnurren ihre Streicheleinheiten. Als Eve dann gefüttert wurde, bemerkte man erst wie ausgehungert sie sein musste. Sie hätte sich von Nichts und Niemanden vom Fressen abhalten lassen. Am nächsten Morgen fuhr unsere Kollegin mit Eve zum Tierarzt, jedoch war Eve auf niemanden registriert. Wir gehen davon aus, dass Eve ausgesetzt worden ist. Eine verwilderte Katze wäre nie so zutraulich zum Menschen. Ausserdem fühlt sie sich im Haus absolut wohl und drängt in keiner Art und Weise nach draussen. Eve genießt es sehr wieder im Haus leben zu können, ihre täglichen Mahlzeiten, die sie immer noch mit Wonne einnimmt und vor allem ihre alltäglichen Schmuseeinheiten. Eve ist eine sehr freundliche und liebe Katze. Sie geht auf jeden ganz offen zu und zeigt keinerlei Scheu. Selbst beim Tierarzt hat sie sich ganz vorbildlich verhalten. Wir sind davon überzeugt, dass sie ihre neuen Besitzer sehr glücklich machen wird. Wir lange Eve auf der Strasse gelebt hat, können wir nicht beurteilen, der Tierarzt konnte uns jedoch sagen, dass sie bereits Junge bekommen haben muss. Ansonsten ist die wunderschöne Eve, mit der besonders schönen Fellzeichnung vollkommen gesund und auch schon wieder gut genährt. Sie wird ihn Kürze ihre zweite Impfung erhalten und wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. Eve sollte in ihrem neuen Zuhause nicht als Einzeltier leben. Wir vermitteln sie bevorzugt zu einem Kater hinzu, oder vermitteln sie auch gerne mit einer anderen männlichen Katze aus unserem Tierschutz. Wenn Eve in ihrem neuen Zuhause die Möglichkeit auf Freigang hätte, würden wir sie auch als Einzeltier vermitteln. In reiner Wohnungshaltung würde Eve sich sehr wohl fühlen, allerdings sollte ein Balkon vorhanden sein, der mit einem Katzennetz gesichert wird. Eve wird nach positiver Vor- und Nachkontrolle, sowie mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Auf Leukose und FIV(Katzenaids) wurde sie bereits negativ getestet. Ausserdem wird sie demnächst kastriert. Sie ist bald komplett geimpft, entwurmt und entfloht. Eve würde gechipt und mit EU-Pass nach Deutschland ins neue Zuhause reisen. Wenn Sie der schönen Eve ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei
Update: 09.06.2011
UPDATE 19.4.2011 Wir sind entsetzt!!!! Bei einer Routineuntersuchung wurde Eve gestern geröntgt. Sie hat eine Kugel im Brustraum!!!!! Die Lage dieses Geschosses ist nach Aussage unserer Tierärztin zum Glück ungefährlich. Die künftigen Halter von Eve bekommen natürlich alle Arztberichte mit. Das erklärt, warum Eve die ersten Tage nach ihrer Rettung teilweise so unruhig war. Das arme Tier!!!!!

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 07.04.2011   KÜ1/Z15-S4

Missy

Update: 09.06.2011
Die kleine Missy ist ca. im Oktober 2010 in Spanien geboren. Sie wurde als kleines Kätzchen zu einer Rettungszentrale gebracht. Das Kitten sah zum damaligen Zeitpunkt sehr schlecht aus. Sie war sehr unterernährt, krank und sehr, sehr schüchtern. Glücklicherweise fand sie ein vorläufiges Zuhause, in dem man sich gut um sie kümmerte. Missy hat sich innerhalb kürzester Zeit sehr gut erholt und ist mittlerweile wieder völlig gesund. Sie hat auch gut zugenommen, essen ist mittlerweile eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen Sie ist eine sehr liebe Katze, mit einem wunderschön gezeichneten Fell und sehr ausdrucksstarken Augen. Auch ihre anfängliche Schüchternheit hat Missy komplett abgelegt. Die Kleine ist sehr unkompliziert und weiß sich selber gut zu beschäftigen. Wie alle jungen Katzen, ist auch Missy sehr verspielt und apportiert sogar, was bei Katzen zwar vorkommt, aber nicht unbedingt häufig ist. Auch wenn sie noch sehr jung ist, weiß Missy schon ganz genau, wie sie ihre Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten bekommt. Die Kleine versteht es wirklich, einen um den Finger zu wickeln.
Missy lebte bisher immer ohne weitere Katzen, hatte aber bereits Kontakt zu anderen jungen Katzen. Jetzt in ihrer Pflegestelle hat sich jedoch herausgestellt, dass sie sich mit anderen Katzen nicht besonders gut verträgt. Deshalb vermitteln wir sie nur als Einzelkatze in ihr neues Zuhause. Dafür liebt sie Menschen und freut sich über jede Streicheleinheit. Eine reine Wohnungshaltung wäre für Missy durchaus in Ordnung, es wäre jedoch schön, wenn ein Balkon vorhanden ist, der mit einem Katzennetz gesichert wird. Missy wird nach positiver Vor- und Nachkontrolle sowie mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Auf Leukose und FIV (Katzenaids) wurde sie bereits negativ getestet. Außerdem wird sie demnächst kastriert. Sie ist komplett geimpft, entwurmt und entfloht. Missy würde gechipt und mit EU-Pass nach Deutschland ins neue Zuhause reisen. Wenn Sie der kleinen Missy ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 02.03.2011   KÜ1/Z15-S1

Laoula

Die wunderschöne Laoula wurde Anfang April 2010 geboren, ist also gerade erst 10 Monate alt. Sie wird zusammen mit ihrer Schwester Lazuli noch in Spanien betreut. Als die Kleinen ca. 3 Wochen alt waren, wurde leider die Katzenmutter auf der Straße von einem Auto überfahren und starb. Die Kitten kamen zum Tierschutz und wurden liebevoll per Hand aufgezogen. Laoula ist eine wunderschöne Katze mit einem ganz dichten und weichen Fell. Sie hat wahnsinnig schöne Markierungen, das Gesicht ist besonders witzig gezeichnet. Leider sind schwarze und schwarz-weisse Katzen immer so schwierig zu vermitteln. Dabei sagt die Farbe doch nichts über den Charakter aus, und der ist doch das Wichtigste. Leider bekommen wir kein richtig schönes Foto von ihr hin. Sie will doch nur schmusen und eingewickelt im Arm ergibt das nun mal keine guten Fotos. Das Beste an Laoula aber ist ihre absolute Liebe zu Menschen - sie vergöttert sie praktisch und will nur bei ihnen sein und schmusen, schmusen und schmusen. Eine liebere und tollere Katze kann man sich kaum wünschen, sie ist einfach nur der Hit. Dazu liebt sie auch noch Katzen und Hunde, ist mit ungefähr 20 Katzenkindern aufgewachsen und kennt an die 5 Hunde. Sie hat vor nichts und niemanden Angst, ist super aufgeschlossen, liebesbedürftig und wünscht sich nichts sehnlicheres, als endlich ein eigenes Heim zu haben, mir ihren Menschen, die viel Zeit für sie haben. Das braucht sie so sehr, denn unsere Jayne hat soviele Tiere und kann ihr nicht die Liebe und Aufmerksamkeit geben, die sie so gerne hätte. Sie merkt richtig, wie langsam aber sicher Laoula verzweifelt und vor lauter Frust Kummerspeck angefuttert hat. Es wäre also wirklich dringend..... Wir suchen für Laoula das Top-Zuhause, mit liebevollen Menschen, die genauso eine liebevolle und unproblematische Katze suchen und am Besten noch ein paar soziale Katzen oder Hunde haben, die sie gerne in ihrer Mitte aufnehmen. Gerne vermitteln wir auch Laoula mit ihrer Schwester Lazuli, die sie sehr liebt oder einem anderen unserer Kätzchen, mit denen sie aufgewachsen ist. Alleine sollte sie nicht sein. Laoula ist kein bisschen ängstlich und geht fest entschlossen auf jeden Besucher zu, um sich ihre Streicheleinheiten zu holen. Sie wirft sich sofort auf den Rücken, um den Bauch gekrault zu bekommen und folgt einem wie ein Hündchen überall hinterher. Sie genießt den Kontakt zum Menschen sehr und eine Vermittlung in eine Familie mit Kindern wäre kein Problem. Laoula lebt im Moment nur im Haus, daher wäre eine spätere Wohnungshaltung durchaus möglich. Allerdings wäre ein mit einem Katzennetz gesicherter Balkon sehr schön, das ist aber keine Bedingung. Laoula wäre ein absolutes Anfängertier, da sie sehr gutmütig ist, nie kratzt oder beißt und ein völlig unkompliziertes Wesen hat. Wir möchten sie jedoch ungern als Einzelkatze vermitteln, da sie sehr sozial ist. Bei Freigang würden wir sie unter Umständen auch allein abgeben, am liebsten wäre uns jedoch die gemeinsame Vermittlung mit ihrer Schwester oder zu einem bereits vorhandenen Tier. Die Katze ist bereits kastriert, voll geimpft, entwurmt und entfloht. Sie wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet, hat einen Chip und einen Reisepass und ist fertig zur Ausreise. Sie wird nur mit Vorkontrolle, Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 28.02.2011   KÜ1/Z14-S5

Lazuli

Update: 08.03.2011 neue Foto´s
Katzendame bewirbt sich als Familienmitglied Hallo, mein Name ist Lazuli und bin jetzt 9 Monate alt (Stand Feb.2011). Ich und meine beiden Geschwister Laoula und Aylo wurden als Kinder einer Freigängerin in Spanien geboren, die sich die wenigen Wochen bis zu ihrem Tod immer gut um uns gekümmert hat. Unsere Mama wurde leider auf der Suche nach Futter von einem Auto überfahren. Sie musste diese stark überfahrene Strasse sehr oft überqueren und einmal hatte sie es zu eilig und war wirklich nur kurz unachtsam.... wer kann es ihr verdenken? Diese noch sehr junge und unerfahrene Katze war immer nur für sich selber verantwortlich und nun hatte sie für uns drei kleinen Katzenkinder zu sorgen. Aber wir drei hatten Glück im Unglück. Wir saßen im Alter von nur wenigen Wochen ganz alleine da und hatten keine Ahnung, wie wir uns selber versorgen sollten. Da fand uns eine sehr nette Frau, die in der Nachbarschaft wohnte und uns mit nach Hause nahm. Sie zog uns liebevoll mit der Flasche groß und schon bald wuchsen wir zu jungen Katzenkindern heran, die kein Wässerchen trüben konnten. Wir genossen unsere Zeit auf der Pflegestelle wirklich sehr, wir konnten ganz sicher herumtollen und unsere Umgebung inspizieren, ohne vor irgendetwas Angst haben zu müssen. Auch mussten wir nie auf Futtersuche gehen, die Menschen haben uns immer gut umsorgt. Hin und wieder mussten wir zwar zum Tierarzt, wie es die Menschen so nannten....und das hat uns nicht so gut gefallen, es wurde gepiekst. Aber da mit uns dreien alles in Ordnung war, konnten wir da ganz schnell wieder weg und in unser gewohntes Umfeld. Nach wenigen Wochen verließ uns unserer Bruder Aylo. Er wurde zu einer Familie vermittelt - in sein endgültiges Zuhause, wie es hiess. Dort sollen liebe Menschen wohnen, die sich um ihn kümmern. Da wir wohl von einem Siamkater abstammten und Aylo ganz nach seiner Art geschlagen war, war es für ihn viel einfacher, ein neues Zuhause zu finden. Er war ganz Siam, so schön cremig. Laoula und ich hatten da weniger Glück. Ich bin ganz schwarz, trage nicht ein einziges weißes Haar an mir und meine Schwester Laoula ist schwarz und weiß. Ich persönlich finde das sehr schön, doch ich habe gehört, dass das für viele Menschen nichts besonderes ist. So sind wir immer noch auf der Pflegestelle, wo die Menschen sehr gut zu uns sind. Menschen haben wir sehr lieben gelernt, sie sind toll. Doch hier gibt es so viele von uns und lange Schmusestunden sind da einfach nicht drin. Der Tag hat leider nur 24 Stunden! Meine Pflegemama ist nur am Rackern, den ganzen Tag lang und sie ist doch alleine! Ich habe es mir angewöhnt, sehr lange aus dem Fenster zu schauen - dort draußen sind so viele Dinge, die ich gerne kennenlernen und erkunden würde. Ich kann hier nur leider nicht raus. Es wäre ganz wundervoll, wenn ich zu einer Familie dürfte, bei der ich das kann oder vielleicht einen großen Balkon zur Verfügung hätte und mich dann abends zu ihnen aufs Sofa legen und ausgiebig mitschmusen darf. Auch mit meiner Schwester Laoula und den anderen Katzen hier komme ich sehr gut zurecht und spiele sehr lange und ausgiebig mit ihnen. Wenn ich keine junge Katze in meinem neuen Zuhause hätte, würde mir das sehr fehlen. Wenn ich allerdings frei herumstreunen dürfte, wäre das nur halb so schlimm. Ich weiß, das ist alles viel verlangt, aber dafür gebe ich das Doppelte zurück. Ich weiß mittlerweile, dass ich eine ganz tolle Katze mit ganz tollen Charaktereigenschaften bin, die nicht nur auf ihre Fellfarbe reduziert werden sollte. Meine Pflegemama sagt, dass ich negativ auf Katzenaids und Leukose getestet wurde (das mit dem Pieksen...). Ich könnte nach positiver Vorkontrolle, Abschluß des Schutzvertrages und bezahlen meiner Schutzgebühr dann kastriert, gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU-Heimtierausweis in mein (endlich!) neues Zuhause reisen. Von meiner artgerechten Haltung wird man sich dann nach angemessener Zeit bei einer Nachkontrolle überzeugen. Wenn jemand mir endlich ein Zuhause geben mag....bitte melden bei:

Kontakt 5 siehe Tabelle oben

Online seit: 10.02.2011   KÜ1/Z14-S4

Misca

Update: 05.04.2011
Diese entzückende zierliche Katze kommt ursprünglich aus unserem kleinen privaten Tierschutz in Spanien. Misca ist ca. 6 Jahre alt. Sie ist ein zierliches, sportliches und agiles Kätzchen, dem man sein Alter noch kein bisschen anmerkt.
Misca hatte im Februar 2007 das große Glück, in Deutschland ein liebevolles Zuhause zu finden. Anfangs ging alles gut, doch leider verträgt sie sich mit den dort bereits vorhandenen Katzen nicht mehr, sie wird von ihnen extrem gemobbt. Warum die anderen Katzen Misca nicht mögen, wissen wir nicht. Die Ärmste wird permanent attackiert, selbst zum Katzenklo braucht Misca „Begleitschutz“ durch ihr Frauchen. In den letzten Monaten ist es immer schlimmer geworden, Misca zieht sich immer mehr zurück. Es besteht auch die große Gefahr, dass sie vom Freigang nicht mehr wiederkommt. Daher darf Misca nur unter Aufsicht vom Frauchen ein wenig raus. Das gefällt der freiheitsliebenden Katze ganz und gar nicht. Nach langem Überlegen ist die schwere Entscheidung nun gefallen: Misca soll nun nach vier Jahren ein neues für sie passendes Zuhause bekommen– unbedingt als Einzelkatze, aber gerne mit Hund(en). Ansonsten ist sie ein unkompliziertes, offenherziges und verschmustes Tier, das sicher auch für Katzenanfänger geeignet ist. Misca braucht ein ruhiges Umfeld, sie wäre das perfekte Einzeltier für Leute, die eine erwachsen sanfte Mitbewohnerin suchen. Nach entsprechender Eingewöhnungszeit ist Freilauf für Misca ein absolutes Muss. Misca ist topgesund und negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. Die Katze ist kastriert und entwurmt. Misca wird nur mit Schutzgebühr, Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle vermittelt. Komplett geimpft (Ende Januar 2011), mit einem Mikrochip versehen und ihrem EU-Heimtierausweis im Gepäck könnte sie kurzerhand in ihr neues Zuhause einziehen. Wir möchten Misca gern im süddeutschen Raum oder grenznah in Österreich oder in der Schweiz vermitteln, um der Katze lange Transportwege zu ersparen. Wer sich für Misca interessiert meldet sich bitte bei

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 09.12.2010   KÜ1/Z14-S3

Nilo & Nala

Update 19.12.2010
Update 18.12.2010 Die Geschwister sind jetzt 8 Monate alt. Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, die Zwei als Pärchen zu vermitteln. Man kann die beiden Tiere nicht einfach so auseinanderreißen, sie würden eingehen, wenn sie nicht mehr gemeinsam leben dürfen. Nala und Nilo machen alles zusammen: mit den Menschen schmusen, spielen, schlafen und natürlich hecken sie auch gemeinsam Streiche aus. Hunde sind kein Problem, Kinder auch nicht, mit anderen Katzen kommen sie sowieso klar. Also, woran liegt es??? Doch nicht etwas an der Fellfarbe;o)
Die elegante schwarze Schönheit Nala und der schwarz-weiße Bruder Nilo mit den langen Seehund-Schnurrhaaren warten immer noch auf Interessenten. Die zwei unzertrennlichen Geschwister sind jetzt 8 Monate alt und werden dieser Tage kastriert. Rosa, ihre spanische Pflegemama, und wir sind langsam verzweifelt, warum sich niemand für die beiden hübschen Katzen meldet. Aber mit diesen neuen Bildern sollte es doch hoffentlich klappen. Nala und Nilo liegen uns sehr am Herzen, es wäre das schönste Weihnachtsgeschenk für die herzensgute Rosa, wenn ihre beiden „Kinder“ endlich zusammen ein schönes Zuhause fänden. Es kann doch nicht so schwer sein – die Beiden sind veschmust undzutraulich, gesund und munter, kennen kleine Hunde und sind bisher nur Wohnungskatzen gewesen. Aber wir vermitteln sie nach wie vor nur als Pärchen, eine Trennung würden sie nicht verkraften.
Dieses Geschwisterpärchen war gerade knappe drei Wochen alt, als sie als Mini-Katzenkinder einer tierlieben Spanierin vor die Tür gelegt wurden. Die Frau ist ganz verzweifelt, weil sie nicht weiß, wohin mit ihnen. Sie hat schon soviele ausgesetzte Tiere aufgenommen, impfen und kastrieren lassen und ist nervlich und finanziell am Ende. Wir wollen ihr helfen und wenigstens für diese Zwei schnellstmöglich einen Platz finden. Gerade leider die Schwarzen sind so schwer zu vermitteln – eine leider traurige Wahrheit. Nala und Nilo sind jetzt 3 Monate alt, die Zwei wurden Mitte April 2010 geboren. Nala ist das komplett schwarze Mädchen, sie hat kein einziges weißes Härchen. Bruder Nilo ist der smarte junge Mann in schwarz-weiß. Beide Katzenkinder sind rank und schlank, sie haben definitiv einen Siam-Anteil in sich. Wir suchen für die Kleinen einen schönen Platz, und N U R gemeinsam, denn die Tiere würden eine Trennung nicht verkraften. Nala war in Spanien bereits ein Zuhause bei netten Leuten und anderen Kätzchen umgezogen, verkümmerte dort aber regelrecht und fraß kaum. Auch Bruder Nilo hat furchtbar unter der Trennung von seiner Schwester gelitten und wurde immer trauriger. Auch die anderen Katzen konnten ihn nicht trösten. Obwohl es sicher ein liebevolles Zuhause für Nala gewesen wäre, entschloss sich die Tierschützerin, die Vermittlung von Nala rückgängig zu machen. Sowie die beiden Geschwister wieder beisammen waren lebten sie auf, bekamen großen Appetit, und spielten... Dieses Dreamteam kann man einfach nicht trennen – das Foto spricht für sich. Wer die Geschwister im Doppelpack adoptiert bekommt die schmusigsten, liebsten und aufgewecktesten Kerlchen. Nala und Nilo sind jetzt komplett geimpft und wurden negativ auf Leukose und Katzenaids getestet. Mit Microchip und Reisepass werden sie zu ihrer neuen Familie geschickt. Die Kastration in einem angemessenen Alter wird zur Pflicht gemacht und auch kontrolliert. Die Zwei werden mit Schutzvertrag, Schutzgebühr, Vor- und Nachkontrolle vermittelt. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei:

Kontakt 4 siehe Tabelle oben

Online seit: 09.12.2010   KÜ1/Z14-S2

Matis

Update: 11.05.2011
Und noch eine zierliche spanische Tigerdame, die ein Zuhause sucht... Mathilda ist noch kein Jahr alt. Sie wurde im Juni 2010 geboren. Mathilda und ihre 6 Geschwister wurden im Hausmüll gefunden, winzig klein, mit geschlossenen Augen und den noch nicht abgetrockneten Nabenschnurresten. Zwei Brüderchen haben leider nicht überlebt, aber fünf Kitten waren kräftig genug und haben es geschafft. Die anderen Geschwister sind bereits vermittelt. Nun suchen Mathilda und die bildschöne lackschwarze Carla noch ein schönes Zuhause. Die Mädels hängen so sehr aneinander, dass wir sie ungern trennen möchten. Sie stehen nun schon seit August 2010 im Internet, aber sind eben „nur“ getigert bzw. schwarz…. Da fällt es schwer, unter den vielen Katzen, die ein Zuhause suchen, Aufmerksamkeit zu erwecken. Kaum einer hat bisher nach ihnen gefragt, leider. Dabei ist unsere Mathilda ist eine richtige kleiner Dame und so charmant. Sie ist lieb mit dem Menschen und den anderen Katzen. Ein wenig Anlaufzeit braucht Mathilda aber, um sich mit fremden Menschen anzufreunden. Deshalb war sie beim Fototermin, als eine Tierschutzfreundin die Pflegestelle besuchte, anfangs auch zurückhaltend. Später schmuste sie aber mit dem Besuch und zeigte sogar ihr kleines Bäuchlein… Mathilda und ihre Schwester Carla leben in Spanien nur im Haus, also wäre spätere Wohnungshaltung möglich. Beide ergänzen sich perfekt und mögen sich wirklich. Wir hoffen, dass sie gemeinsam eine Chance bekommen. Mathilda wurde wie ihre Schwester Carla negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und ist geimpft und kastriert. Die Katzen werden mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Ihre Ansprechpartnerin für Mathildas und Carlas Vermittlung ist

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 09.12.2010   KÜ1/Z14-S1

Alex

Hier kommt Alex….. ein Schmuse-Tiger, der alle positiven Eigenschaften von Siams und normalen Hauskatzen vereint. Alex wurde im Juni 2010 geboren, seine 6 Geschwister und er wurden im Müll „entsorgt“. Leider sind 2 der Kätzchen verstorben, sie waren zu schwächlich. Sein Bruder Matis und die schwarze Carla leben ebenfalls noch in der spanischen Pflegestelle. Die Schwester Minu wartet in Berlin auf ihre Chance, ein weiteres Weibchen ist gut vermittelt. Durch die Handaufzucht ist Alex sehr zutraulich und „klebt“ an seiner menschlichen Ersatzmama. Es sind aber auch erwachsene Katzen im Haus sowie andere Notkitten aus einem anderen Wurf, an Action mangelt es also nie. Alex kann in Spanien den sicheren Garten nutzen. Er geht aber nie weit und bleibt am Haus. Wenn Alex später rausgehen könnte wäre das toll. Aber auch eine Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon wäre sicher ok. Hauptsache – ein anderes Partnertier ist da. Allein in Wohnungshaltung wäre Alex unglücklich. Alex wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und ist voll geimpft. Seine Vermittlung erfolgt nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Er wird kastriert, gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU-Heimtierausweis umziehen. Auskunft zur Vermittlung von Alex gibt gern

Kontakt 4 siehe Tabelle oben

Online seit: 09.12.2010   KÜ1/Z13-S5

Carla

Update: 11.05.2011
Die lackschwarze Siam-Mix-Schönheit Carla ist die Schwester des Tigermädels Pretty Mathilda. Geboren im Juni 2010 wurden Carla und ihre Geschwister in Spanien aus einer Mülltonne gerettet und mit der Flasche aufgezogen. Die junge Dame ist sehr neugierig, verspielt und unternehmungslustig - aber gleichzeitig ganz anhänglich und verschmust mit dem Menschen. Carla liebt Mathilda über alles. Es wäre so schön, wenn die beiden Jungspunde gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen könnten. Die Mädels hängen so sehr aneinander, dass wir sie ungern trennen möchten. Beide stehen nun schon seit August 2010 im Internet, aber sind eben „nur“ schwarz bzw, getigert…. Es gab kaum Anfragen für sie, schade. Carla hat ein tolles glänzendes Fell. Die vereinzelten weißen Haare an der Brust lassen sie besonders hübsch aussehen. Carla ist eine große Schmusebacke, die gern auf dem Schoß sitzt und ihrer englischen Pflegemama beim Tippen am Computer hilft, wenn diese gute Seele unsere Fragen beantwortet. Es ist rührend zu beobachten, wie Carla mit ihrem Schwesterchen spielt und zusammenkuschelt. So eine Beziehung darf man nicht auseinanderreißen! Carla und Mathilda leben mit anderen Katzen in einer Pflegestelle in Spanien, wo die Tiere nur im Haus zu gehalten werden. Also wäre künftige Wohnungshaltung kein Problem. Carla wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und ist vollständig geimpft sowie kastriert. Sie reist nach Abschluß des Schutzvertrages sowie Entrichtung der Schutzgebühr gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU-Heimtierausweis aus Spanien aus. Die Vermittlung erfolgt nur mit Vorkontrolle und Nachkontrolle nach einiger Zeit des Eingewöhnens. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 02.12.2010   KÜ1/Z15-S5

Monty

Update: 22.06.2011
MONTY BEI PFORZHEIM HAT KATZENAIDS – UND HOFFT TROTZDEM AUF EIN SCHÖNES ZUHAUSE Dieses erst drei Jahre alte Tier ist schon schwer vom Schicksal gebeutelt. Seine englischen Besitzer in Spanien brachten den Kater wegen einer simplen Beinverletzung zum Einschläfern. Unsere Tierschutzfreundin war gerade mit ihren eigenen Katzen in der Praxis und rettete so den Kater vor der Todesspritze. Bei den anschließenden Blutuntersuchungen wurde leider FIV (Katzenaids) festgestellt. Monty sollte trotzdem weiterleben, da er keinerlei Symptome der Erkrankung zeigte. Da wir vor Ort in Spanien keine Möglichkeit zur Unterbringung des Katers hatten, entschieden wir uns, Monty im Sommer 2010 nach Deutschland reisen zu lassen. Monty ist wirklich ein Traumtier, welches ohne sein Handicap mit Sicherheit 1-2-3 vermittelt wäre. Er ist mit Menschen völlig unkompliziert und lieb. Der Kater schmust viel und lässt sich gut anfassen. Er ist kürzlich ein eine neue Pflegestelle bei Pforzheim gezogen, wo er jetzt in einem 5-Sterne-Plus-Quartier mit angrenzendem Freigehege residiert J Neben der Frischluft darf Monty nun endlich das Zusammensein mit ebenfalls FIV-positiven Artgenossen geniessen und hat bei Ankunft alle freundlich mit Nasenküsschen begrüsst. Also, alles in allem ein großer Gewinn an Lebensqualität für Monty. Wir suchen aber nach wie vor einen guten Endplatz für den lieben Kater. Er hat wie jedes Tier ein eigenes Zuhause verdient, wo er noch näher am geliebten Menschen ist. Monty braucht unbedingt Artgenossen begrenzten Freigang, viel Liebe und gutes Futter J. Hunde und kleine Kinder kennt er aus der vorherigen Pflegestelle, nie gab es Probleme. Monty könnte eine ebenfalls FIV-positive Freundin oder einen Katzenkumpel seiner Wahl mitbringen. Die Pflegemama kann das am besten beurteilen, wer mit wem gut harmoniert. Gern stellen wir den Kontakt zur Pflegestelle bei Pforzheim her. Wie lange Monty leben wird? Das kann niemand vorhersagen. Katzenaids ist nicht heilbar, aber aus unserer Erfahrung lässt sich der Ausbruch der Krankheit durch Stärkung des Immunsystems und stressarme Haltung lange hinauszögern. Aids-positive Katzen können aus eigener Erfahrung ein langes nahezu normales Leben führen. Wir beraten Sie gern zu diesem Thema und geben Tipps. Monty ist kastriert, geimpft und negativ auf Leukose getestet. Er kann nach positiver Vorkontrolle und gegen Zahlung einer kleinen Schutzgebühr frisch entwurmt und frei von sonstigen Parasiten zusammen mit seinem Impfpass in sein neues Zuhause reisen. Ob es ihm in seinem neuen Zuhause gefällt, werden wir nach angemessener Zeit bei einer Nachkontrolle überprüfen. Sollten Sie Monty leider aufgrund der Krankheit und/oder der Wohnbedingungen nicht aufnehmen können – Monty und wir freuen uns über finanzielle Unterstützung bei den Futter- und Tierarztkosten. Wer sich für Monty interessiert, helfen möchte und weitere Auskünfte zum Kater benötigt, schickt bitte eine Mail an

Kontakt 2 siehe Tabelle oben

Online seit: 23.07.2010   KÜ1/Z12-S5

Anna

Update: 04.12.2010
Die charmante kleine Spanierin und ihre fünf Geschwister wurden im Mai 2010 in Spanien geboren – leider unter einem schlechten Stern. Als winzige Babys wurde sie mit sechs Wurfgeschwistern bei einem Tierarzt in einem Pappkarton vor die Tür gestellt. Leider erfuhr unsere Tierschutzfreundin erst zu spät davon. Als sie in der Praxis eintraf, war es leider schon passiert: fünf der sieben Kitten waren verschenkt worden.... Es macht uns so wütend, dass dieser Tierarzt die Kätzchen als kostenloses Spielzeug weggegeben hat. Da kaum ein Spanier die Tiere kastrieren lässt, werden sich die anderen Fünf leider schon bald ungehindert fortpflanzen, und so wird weiteres Tierelend entstehen. Aber wenigstens Anna und ihr Bruder Frederico (auch hier in der Vermittlung) sollen eine Chance auf liebevolles Zuhause bekommen. Anna ist jetzt schon eine kleine Schönheit mit ihrem ausdrucksvoll gezeichneten schwarz-weißen Fell. Bäume erklettern und sich von oben die Welt ansehen – da mag unsere sportliche Anna. Sie liebt es sehr, das Herbstlaub zu jagen. Andererseits ist sie sehr anhänglich und verschmust der Pflegemama gegenüber und lieb mit ihrem Bruder und den anderen Tieren im Haus. Die Katzen sind jetzt alt genug, in ein richtiges Zuhause zu ziehen. Es wäre natürlich ideal, wenn Anna und Frederico zusammenbleiben könnten. Sie hängen sehr aneinander, machen alles gemeinsam und ergänzen sich perfekt. Wir vermitteln sie aber auch einzeln zu einem anderen jüngeren Tier hinzu. In der Pflegestelle in Spanien haben die Beiden begrenzten Freigang in einem sicheren Garten, den sie genießen. Ein Garten oder eine Terrasse sollten also im neuen Zuhause vorzugsweise sein. Aber auch Wohnungshaltung wäre aber auch möglich, wenn ein abwechslungsreich gestalteter vernetzter Balkon vorhanden ist. Anna ist bereits kastriert, vollständig geimpft und wurde negativ auf Aids und Leukose getestet. Die Katze ist gechipt und wird mit EU-Pass ins neue Zuhause reisen. Sie wird mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Bei Interesse an dieser Katzenschönheit und /oder ihrem Bruder Frederico bitte eine Mail an

Kontakt 2 siehe Tabelle oben