Viele Tiere suchen ein neues Zuhause. Helfe bitte mit und gib uns eine Chance!!!

Nicht immer bekomme ich mit, wenn ein Tier schon vermittelt ist. Bitte sei so fair und teile mir mit, wenn dein Tier ein neues Zuhause gefunden hat. Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich über die bei dem jeweiligen Tier angegebene Ansprechpartner. Viele weitere Tiere suchen ebenfalls ein neues Zuhause. Bitte beachte daher meine Linksammlung!
Letzte Komplettabfrage dieser Seite: 13.03.2011

Online seit: 07.12.2008    HÜ2/Z16-S3

Beppo

Dackel-Terrier-Mix
Rüde
Geb. 09/2005
Im Tierheim seit: 08.07.06
Beppo ist ein sehr kleiner, lebhafter, verschmuster Terriermischlings-rüde. Vermutlich befindet sich ein Jagdterrier unter seinen Ahnen. Er verfügt über einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb, leider auch schon mehrmals erfolgreich. Da er auch keinerlei Erziehung hat kann man nicht von der Leine lassen. Fremden Menschen gegenüber ist er ängst-lich und sehr misstrauisch, lässt sich nicht anfassen. Wenn er jeman-den kennt ist er total freundlich. Beppo kommt mit kleinen Kindern überhaupt nicht klar, größere, vernünftige Kinder ab ca. 12 Jahren sind vermutlich o.k. Er verträgt sich gut mit Artgenossen, Katzen und Kleintiere geht auf keinen Fall.

Kontakt:
Tierheim Biberach
Tel: 07351 - 506 700
E-Mail: PetraSchefold@aol.com
Web: www.tierschutzverein-biberach.de

Online seit: 05.09.2008    HÜ2/Z20-S4

Cäsar

Dalmatiner
Rüde
geb. 2000
Im Tierheim seit Okt. 2004
Für unseren Dalmatiner Cäsar suchen wir unbedingt hundeerfahrene neue Menschen, die mit ihm noch eine Hundeschule besuchen. Viel Zeit für Be-schäftigung und Auslauf sind notwendig, damit er ausgelastet und zufrieden ist. Er verfügt über viel Jagdtrieb, hatte leider auch schon Erfolg beim Jagen. Er ist freundlich zu Menschen, auch größere Kinder sind o.k. Mit Hündinnen verträgt er sich, die meisten Rüden und Katzen gehören nicht zu seinen Freunden. Cäsar hat die meiste Zeit draußen gelebt, Wohnungshaltung ist er eventuell noch nicht gewöhnt. Er braucht vermutlich einige Zeit um wieder eine enge Bindung zu Menschen einzugehen, er ist wohl oft enttäuscht und wieder im Stich gelassen worden

Kontakt:
Petra Schefold
Web: www.tierschutzverein-biberach.de
E-Mail: PetraSchefold@aol.com

Online seit: 20.08.2008    HÜ2/Z19-S3

Banjo

Hallo, ich bin einer von unzähligen Podencos auf Ibiza. Aber jetzt kommt es, mein Herz lässt sich nicht erkaufen, man kann es nur durch viel Liebe gewinnen. Denn wir Podencos sind ganz besondere Hunde. Wir können recht stur sein, wenn wir etwas nicht möchten, wir können sehr verschmust sein, wenn wir wollen, wir können sehr schnell sein, wenn wir etwas Interessantes sehen, wir können sehr ruhig und unauffällig im Haus sein und wir sind einfach da, um Sie glücklich zu machen. Was gibt es Schöneres als einen Podenco zu besitzen? Ich heiße Banjo und bin ca. Februar 2006 geboren. Man kann ein ganzes Auto mit Podencos besetzen und es gibt keine Beißerei. Das heißt, wir Podencos leben gerne in Rudel. Deshalb wäre ein Zweihund für mich kein Problem. Ich bin kastriert, das keiner auf dumme Gedanken kommt und mich zur Zucht missbraucht. Sie sollten sich bitte vorher über die Rasse Podenco informieren, damit alle mit der Entscheidung glücklich werden und ich ein Podenco“ Feliz“ werden kann. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei DUO unter

Kontakt:
E-Mail: info@duo-ibiza.de

Online seit: 17.08.2008    HÜ2/Z19-S2

Peppino

TH-Nr.: 01945 im Tierheim seit: 01.2003
Rasse: Stafford. Terrier-Mix Geschlecht: Rüde kastriert: ja
Geburtsdatum: ca. 01.2000 Schulterhöhe: ca. 56 cm Gewicht: ca. 30 kg
Verhaltensprüfung: bestanden
Peppino ist ein kräftiger und sehr temperamentvoller, kastrierter Stafford-Mix Rüde. Er beachtet fremde Menschen erst kaum und es braucht ein wenig Zeit, seine Zuneigung zu gewinnen. Das zeigt er besonders fremden Männern gegenüber. Peppino hat einen guten Gehorsam, kennt die Grundkommandos, zieht aber manchmal heftig an der Leine. Auf Artgenossen reagiert er aufmerksam, jedoch freundlich. Trotzdem sollte er als Einzelhund gehalten werden. Im Juli 2006 hat Peppino die Verhaltensprüfung bestanden und ist von der Maulkorbpflicht befreit.

Kontakt:
Spaziergänger
G. Brockhagen
Handy: 0173-5919968
Tel: 0203 9355090
E-Mail: info@duisburger-tierheim.de
Web: www.duisburger-tierheim.de

Online seit: 17.08.2008    HÜ2/Z19-S1

Polly

TH-Nr.: 01540 im Tierheim seit: 10.2001
Rasse: Malinois-Mix Geschlecht: Hündin kastriert: nein
Geburtsdatum: ca. 1999-2000 Schulterhöhe: ca. 61 cm Gewicht: ca. 32 kg
Polly ist eine Malinois-Mix Hündin, mit den typischen Eigenschaften des belgischen Schäferhundes. Während des Spaziergangs begegnet sie Jedermann, egal ob Passanten, Radfahrern, Joggern oder Kindern, mit ausgesprochener Freundlichkeit und zeigt sich Artgenossen gegenüber verträglich. Sie hat ein gesundes Selbstbewusstsein und ein ausgeprägtes Temperament. Polly bindet sich stark an ihre Bezugsperson und ist ihr treu ergeben. In häuslicher Umgebung kann sie auf andere Familienmitglieder oder Besuch eifersüchtig reagieren. Sie sollte daher an eine hundeerfahrene Einzelperson oder Familie ohne Kinder vermittelt werden, die mit ihr die Hundeschule besucht. Grundgehorsam ist vorhanden.

Kontakt:
Ina Wagener
TH-Mitarbeiterin Fam. Hagen
Tel: 02065-923118
Tel: 0203 9355090
E-Mail: info@duisburger-tierheim.de
Web: www.duisburger-tierheim.de

Online seit: 13.06.2008    HÜ2/Z17-S4

Merle

Update: 20.07.2008
Merle ist 15 Monate jung, kastriert, gechipt und geimpft. Sie ist vermutlich ein Doggenmix. Ihre Handycaps sind ihre Taubheit und eingeschränktes Sehvermögen. Auf dem linken Auge ist sie blind, auf dem rechten sieht sie ca. 50 %, aber weit sehen kann sie nicht. Am wenigsten Probleme hat sie selber damit, denn Merle ist sehr verspielt, verträgt sich super mit Artgenossen und Katzen und wird deshalb nur als Zweithund vermittelt oder mit ihrer Freundin Spangles, eine engl. Settermixhündin ( www.tiere-in-not.de ). Mittlerweile sucht sie auch Kontakt zu fremden Menschen, vorsichtig, aber immerhin, nach einiger Zeit läßt sie sich auch gern streicheln. Es ist unumgänglich, Merle einige Male zu besuchen, um sie kennenzulernen, deshalb wird sie auch nur im näheren Umkreis von 47665 Sonsbeck vermittelt. Informationen erhalten sie bei der Pflegestelle

Kontakt:
E-Mail: marion@catdoghelp.de
Tel: 02838/910232

Online seit: 05.06.2008    HÜ2/Z1-S4

Babsi

Update: 10.01.2009
Babsi - in Deutschland / Miltzow an der Ostsee
Hündin, ca. 1 Jahr alt, kastriert, geimpft und gechipt
Babsi stammt ursprünglich aus dem Tierheim Miskolc, bevor sie nach Deutschland reiste. Dort wurde sie von einem Tierheim übernommen aber leider stellte sich heraus, dass Babsi schon Schlimmes erlebt haben muß, man sie nicht anfassen kann und an Leine und Halsband war auch nicht zu denken. Babsi wurde also postwendend vor die Tür gesetzt und kam in eine Hundepension, wo man auch keine Möglichkeit sah, der Hündin zu helfen. Man sprach sogar von Einschläferung. Glücklicherweise würde kurzfristig ein Platz in Uschis Oase/Miltzow zugesagt und Babsi machte sich erneut auf die Reise, diesmal an die Ostsee. Hier wurde dann endlich erkannt, was in der hübschen Hündin steckt und was sie braucht. Viel Zeit, Geduld und keine Gitterstäbe. Babsi hat sich rasend schnell entwickelt in Miltzow. Sie fühlt sich im Hunderudel wohl und geborgen, man kann sie inzwischen anfassen und sie macht große Fortschritte beim an der Leine laufen. Sicherlich wird man mit Babsi noch Geduld haben müssen aber wir sind sicher, dass sie sich toll entwickeln wird, wenn man ihr die Gelegenheit gibt. Babsi sucht eine Familie ohne kleine Kinder, die sie sicherlich überfordern würde. Sehr gerne würde sie ihr Zuhause mit einem netten Ersthund teilen, der ihr alles zeigt und von dem sie sich die wichtigen Dinge des Lebens abgucken kann.

Update 02.01.2009, die Pflegestelle berichtet:
Babsi macht kleine aber feine Fortschritte und nun darf sie auch schon ohne Leine im Garten laufen und tobt mit den anderen Nasen wie verrückt :-) das tut ihr sehr gut und so kann sie nun endlich richtig powern. Wenn ich rufe kommt sie schön ins Haus , das klappt wunderbar. Beim spazieren gehen hat sie am aller meisten Spaß und benimmt sich wirklich vorbildlich! Das Autofahren klappt nach wie vor sehr gut, obwohl sie noch etwas Angst hat, steigt sie ganz brav ein ( manchmal muß sie brechen, aber ich denke das ist noch die Aufregung) Sie war schon öfter mit, wenn ich meine Eltern besuchen fahre und auch da ist sie super brav, sie ist ein sehr sensibler, braver , wunderschöner Traumhund! Im Haus wird es langsam besser, aber das ist ihr Hauptproblem, da muß sie den Menschen nah sein und das bereitet ihr Unbehagen. Sie ist aber auf einem sehr guten Weg.

Kontakt:
Petra Schubert
Tel: 02131-668223 abends
E-Mail: p.schubert@canifair.de

Online seit: 21.05.2008    HÜ2/Z15-S5

Leo

Leo:Gerade mal ein Jahr alt, wiege ich 35 Kilo und habe eine Größe von 70 Zentimeter. Dass ich kein "Schoßhund" bin, sollte jedem klar sein, der sich für mich entscheidet. Auch Hundeerfahrung sollten meine neuen Besitzer mitbringen. Als Herdenschutzhund bin ich gut zum Bewachen von einem großen Gelände geeignet. Aber nicht falsch verstehen: Ich brauche schon Anschluss an meine Menschen und viel Zuwendung.

Kontakt:
Tel: 07221 9929770
Web: www.tiere-brauchen-freunde.de
E-Mail: waltraud@siebeneicher.de

Online seit: 13.05.2008    HÜ2/Z1-S1

Arthus

Arthus (*ca. 2001) ist ein Labradormischling und wurde im Wald angebunden. Er muss einmal Schlimmes durchgemacht haben, denn anfangs zeigte er besonders Männern gegenüber Angst und reagierte teilweise aggressiv auf Menschen. Verständlicherweise wollte er sich zunächst auch nicht anleinen lassen. Nun vertraut er schon mehreren Pflegern, lässt sich sehr gut anleinen und genießt auch das Bürsten im Liegen mit geschlossenen Augen. Arthus besitzt guten Grundgehorsam und ist leinenführig. Seinen Ball liebt er über alles. Mit ausgeglichenen Hündinnen kommt er gut aus, nur in bezug auf seinen Menschen versucht er sie zu verdrängen. Daher möchten wir ihn zunächst als Einzelhund vermitteln. Auf Unruhesituationen und Knallgeräusche reagiert Arthus noch hektisch. Bei Dunkelheit und bei nötigen Behandlungen reagiert er auch auf vertraute Menschen teilweise noch sehr misstrauisch. Daher sucht Arthus eine geduldige Familie mit sehr guter Hundeerfahrung, ohne Kinder, in ruhiger Umgebung und ohne Katzen und Stalltiere

Kontakt:
Tierschutzverein Sadelkow - Gnadenhof Sonnenschein e.V.
Tel: 039606-20597
Fax: 0395-5442019
E-Mail: info@gnadenhof.de
Web: www.gnadenhof.de


Online seit: 13.04.2008    HÜ2/Z15-S3

Diez

Update: 01.04.2011
männlich, kastriert, Galgomix, 6 Jahre, 65 cm Plätzchen gesucht für Sorgenkind Diez! Bereits seit über drei Jahren lebt der gertenschlanke Windhund Diez im Tierheim Kronach. „Diez“ bedeutet auf deutsch übrigens „zehn“ – seine früheren Besitzer in Spanien hatten ihn so getauft, weil er ihr zehntes Haustier war. Dies jedoch nicht für lange, denn sie gaben ihn schon als Junghund in unser spanisches Partner-Tierheim Granada, von wo aus er über ein paar Umwege zu uns nach Kronach gelangte. Leider scheint dies für Diez jedoch vorläufig die Endstation zu sein, denn seit über dreieinhalb Jahren lebt der Powerhund nun hinter fränkischen Tierheim-Gittern, ohne dass sich jemand ernsthaft für ihn interessiert hätte. Nun ja, ein bisschen hat dies natürlich auch mit Diez´ Charakter zu tun, denn für Hundeanfänger ist dieser Charakterkopf nicht geeignet. Zwar ist er bei seinen eigenen Menschen absolut lieb, freundlich und problemlos und lässt gutmütig wirklich alles mit sich machen, bei Fremden entscheidet bei ihm allerdings die Sympathie. Diez mag beileibe nicht jeden, der ihm über den Weg läuft! Die meisten Menschen findet er zwar ganz okay und es gibt sogar einige, mit denen er – obwohl sie ihm völlig fremd sind – von der ersten Minute an schmust wie ein Weltmeister, doch leider gibt es auch immer wieder Passanten, die ihm absolut nicht in den Kram passen und die er nicht an sich oder sein Frauchen heranlassen würde. Um sich und die Seinen vor solch (in Diez´ Augen) unliebsamen Subjekten zu schützen, kann er dann durchaus auch mal grimmig werden. Da man seine Reaktion von vornherein nicht immer einschätzen kann, sollte man beim Spazierengehen mit Diez also aufpassen und ihn sicherheitshalber zu keinen fremden Menschen hinlassen. Bei seinen Bezugspersonen dagegen ist Diez wie ausgewechselt. Er liebt sie abgöttisch, möchte ihnen auf Schritt und Tritt folgen und ist immer bereit für eine Streicheleinheit, ein gutes Wort oder ein Leckerli. Da er so anschmiegsam, brav und gehorsam ist, ist er längst einer der besonderen Lieblinge der Tierpfleger geworden. Diez´ besondere Leidenschaft ist das Spielen mit Bällen oder Quietschtieren, denen er stundenlang nachjagen könnte. Ganz nach Windhundart entwickelt er dabei eine unglaubliche Geschwindigkeit, so dass es richtig Spaß macht, ihm dabei zuzusehen. Sobald er das Spielzeug seinem Menschen übergeben hat, steht er mit freudestrahlendem Gesicht schon wieder in den Startlöchern, um von Neuem loszusprinten. „Los! Wirf schon endlich!“ sagen seine Augen. Gottseidank ist Diez trotz seiner langen Tierheimzeit ein fröhlicher Hund geblieben, ein Sonnenschein und Frechdachs. Er hat schon viel gelernt und ist eigentlich recht gut erzogen. Natürlich lässt sich dies immer noch weiter ausbauen. Dabei sollte man auf jeden Fall konsequent vorgehen, da der Schlingel durchaus seinen eigenen Kopf hat und Schwächen für sich nutzt. Auch braucht Diez gerade als Windhund viel Auslauf, um sich austoben zu können. Er wäre sicher auch prima als Jogging-Begleiter geeignet. Im Tierheim ist er leider nicht wirklich ausgelastet. Im Haus ist Diez übrigens sehr brav. Er liebt sein gemütliches Kuschelkörbchen und hat ein sehr angenehmes, unaufdringliches und ruhiges Wesen. Wir denken, dass er problemlos ein paar Stunden allein bleiben könnte, denn im Tierheim hat er noch nie etwas kaputt gemacht und ist auch kein Kläffer. Auch Autofahren sollte kein Problem für ihn darstellen.
Was andere Hunde betrifft, versteht er sich nicht immer und entscheidet nach Sympathie. In seinem eigenen Zuhause sollte er daher unbedingt als Einzelhund leben dürfen. Eventuell würde er dafür mit Katzen auskommen. Diez´ neue Familie sollte aus hundeerfahrenen Menschen bestehen, die ihn auslasten können. Ein eingezäunter Garten, in dem Diez auch mal ohne Leine tollen kann, wäre super. Für Kinder ist Diez leider nicht geeignet. Wer möchte unser Sorgenkind aus dem Tierheim-Knast befreien und kann ihm genau das richtige Zuhause bieten?

Kontakt:
Tierheim Kronach (Nordbayern / Oberfranken)
Tel: 09261 / 20111
E-Mail: tsvkc@gmx.de
Web: www.tierheim-kronach.de







Online seit: 12.04.2008    HÜ2/Z14-S3

Rocky

„Rocky“, männlich, Schnauzermix, 7 Jahre, 59 cm
Rocky kam ursprünglich als Fundhund zu uns. Er war in einen Garten eingebrochen, hatte dort Hühner gerissen und – was ziemlich ungewöhnlich ist – sogar aufgefressen. Im Tierheim angekommen, merkten wir sofort, dass dieser Hund total ausgehungert sein musste. Trotz seiner Größe von fast 60 cm Schulterhöhe wog er kaum 17 kg! Jegliche Art von Futter, das wir ihm vorsetzten, verschlang er sofort mit einem Heißhunger und in einer Geschwindigkeit, die wir noch nicht oft bei Hunden beobachtet haben. Selbst heute, nach mehreren Wochen Tierheimleben und regelmäßigen Fütterungen, hat sich daran nichts geändert - zu tief sitzt möglicherweise die Angst, es könnte morgen nichts mehr geben. Inzwischen konnte auch Rockys Besitzer ausfindig gemacht werden, der ihn uns jedoch zur Weitervermittlung überlassen hat. Nun suchen wir eine neue liebevolle Familie für diesen fröhlichen Kerl, bei der er ein glückliches Hundeleben führen darf. Charakterlich ist Rocky ein richtiger Sonnenschein. Er freut sich über alles und jeden, „lacht“ und wedelt den ganzen Tag und findet es einfach klasse, wenn man sich ein bisschen mit ihm beschäftigt. Auch mit größeren Kindern (mit kleinen Kindern gibt es bisher keine Erfahrungswerte) dürfte er keinerlei Schwierigkeiten haben, denn Rocky ist gutmütig, freundlich und einfach ein guter Kerl. Für jede Streicheleinheit, jedes gute Wort und jedes Leckerli ist er unendlich dankbar. Vom Alter her wirkt Rocky übrigens wesentlich jünger. Als wir anfangs sein genaues Alter noch nicht kannten, hätten wir ihn aufgrund von Temperament und Zähne auf höchstens 2-3 Jahre geschätzt. Er ist ein richtiger kleiner Flummi, der gerne ausgelassen herumtollt, lange Spaziergänge unternimmt und vor allem leidenschaftlich gern Ball spielt. Davon kann er nie genug bekommen! Wir sind uns sicher, dass Rocky ein anhänglicher Kumpel wäre, der mit seiner Familie durch dick und dünn gehen würde. Wer gibt diesem sonnigen Kerlchen die Chance, das Leben von seiner Schokoladenseite kennenzulernen?

Kontakt:
Tierheim Kronach (Nordbayern / Oberfranken)
Tel: 09261 / 20111
E-Mail: tsvkc@gmx.de
Web: www.tierheim-kronach.de



Online seit: 11.02.2008    HÜ2/Z16-S5

Tarik

Kangal
Rüde
Geb. Juni 2006
Im Tierheim seit 31.01.08

Tarik, ein noch junger, großer und kräftiger Kangalrüde war schon in mindestens 4 Händen. Meist wurde er wegen Problemen mit den Nachbarn dann wieder weitergereicht. Er ist freundlich zu Menschen, aber sehr ungestüm und noch nicht erzogen. Er muss nun schnellmög-lichst zu hundeerfahrenen Menschen (am besten HSH-Erfahrung) in ein geeignetes Umfeld ( Haus mit Kangal-gerechter Umzäunung mit Zugang ins Haus, keine reine Grundstückhaltung). Mit Hündinnen ist er verträglich, fremde Rüden dürften wohl eher ein Problem werden. Wer möchte einem bildschönen (leider mit dilettantisch abgeschnitte-nen Ohren) Rüden ein Zuhause für immer geben?

Kontakt:
Tierheim Biberach
Tel: 07351 - 506 700
E-Mail: PetraSchefold@aol.com
Web: www.tierschutzverein-biberach.de



Online seit: 24.01.2008    HÜ2/Z13-S2

Akela

Rhodesian Ridgeback-Dobermann-Mischling
Akela ist ein 3-4jähriger, kastrierter Rhodesian Ridgeback-Dobermann-Rüde. Akela kam ins Tierheim, weil ihn sein Besitzer nicht mehr wollte und ihn auch notfalls hätte einschläfern lassen. Akela ist ein richtiges Powerpaket und sucht daher eine sportliche Familie. Er ist sehr temperamentvoll und lauffreudig, versteht sich mit Hündinnen und je nach Sympathie auch mit Rüden. Leider hat er noch nicht viel Gehorsam und sollte eine Hundeschule besuchen. Er ist verschmust und anhänglich, manchmal aber bei Fremden etwas unsicher. Im Zwinger zeigt er sich gerade bei Fremden sehr wild und teilweise "unfreundlich", was sich aber außerhalb des Zwingers gleich oder sehr bald legt. Bei ihm bekannten Personen freut er sich, wenn sie kommen. Größere Kinder, die seinem Temperament gewachsen sind, dürften kein Prolem für ihn sein. Katzen und Kleintiere sollten nicht in seinem neuen Zuhause sein, da er sie vermutlich jagen würde, da er im Wald Jagdtrieb zeigt. Ob er nach dem Vertiefen des Grundgehorsams auf übersichtlichem Gelände abgeleint werden kann, muss man dann sehen. Leider ist Akela nicht wirklich ausgelastet und sucht daher dringend ein neues Zuhause! Agile und hundeerfahrene Menschen haben sicher viel Spaß mit ihm.

Kontakt:
Tierheim Zweibrücken
E-Mail: sandra.rudolf@online.de
Tel: 06332-76460

Online seit: 09.01.2008    HÜ2/Z10-S4

Calao

Foxterrier-Basset-Mischling
· Rüde
· Geboren 2006
· Wurde ausgesetzt
· Sehr menschenbezogen
· Folgsam
· Liebt Spaziergänge
· Verträglich mit Artgenossen und größeren Kindern
· Befindet sich zurzeit im Tierheim Moinville bei Metz (F)

Kontakt:
Edith Breuer
Tel: 0 68 58-9 20 62
E-Mail: bondarchuk@t-online.de
Web: www.tiere-kennen-keine-grenzen.com

Online seit: 09.01.2008    HÜ2/Z8-S5

Calico

Foxterrier-Mischling
· Rüde
· Geboren 2005
· Wurde ausgesetzt
· Verschmust und anhänglich
· Folgsam
· Liebt Spaziergänge
· Verträglich mit Artgenossen, Katzen und Kindern
· Befindet sich zurzeit im Tierheim Moinville bei Metz (F)

Kontakt:
Edith Breuer
Tel: 0 68 58-9 20 62
E-Mail: bondarchuk@t-online.de
Web: www.tiere-kennen-keine-grenzen.com